Stoßdämpfer gebraucht wie neu kaufen

Ergebnisse für Autoteile Stoßdämpfer

24.703 Treffer
5,00 €
Details
7,00 €
Details
7,00 €
Details
8,20 €
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,00 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details
9,90 €
Details

Suchergebnisse für: Stoßdämpfer gebraucht wie neu
Sie haben Ihr gesuchtes Ersatzteil nicht gefunden? Jetzt eine Anfrage stellen um weitere Anbieter zu erreichen: Anfrage »

Stoßdämpfer defekt – Anzeichen, Folgen

Der Fahrkomfort lässt seit einiger Zeit zu wünschen übrig? Dann kann ein Stoßdämpfer defekt sein. Ihre Funktion ist es, die beim Einfedern und Ausfedern entstehenden Schwingungen rasch schwinden zu lassen. Stoßdämpfer zählen zu den sicherheitsrelevanten Komponenten eines Fahrwerks. Schließlich unterstützen sie den Fahrer dabei, das Auto zu beherrschen. Außerdem sorgen Stoßdämpfer dafür, dass die Fahrzeugreifen besonders bei Kurvenfahrten sowie bei Notbremsungen auf der Fahrbahn gehalten werden. Zwischen Fahrzeugkarosserie und Radaufhängung ist der Stoßdämpfer gemeinsam mit der Fahrzeugfeder das verbindende Element. Ihre Funktionstüchtigkeit ist für Fahrassistenzsysteme wie ABS und Antischleuderhilfen ebenfalls wichtig. Die Stoßdämpfer Ihres Fahrzeuges sind defekt oder verschlissen und Sie benötigen neue Ersatzteile? Auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile, finden Sie auch für Ihr Fahrzeug garantiert den passenden Ersatz. Sogar Originalersatzteile von Erstausrüstern sind erhältlich.

Stoßdämpfer defekt – die Anzeichen

Defekte Stoßdämpfer beeinflussen den Fahrkomfort und das Fahrverhalten. Das veränderte Fahrverhalten zeigt sich vor allem bei Kurvenfahrten sowie bei Fahrten über Brücken, da das Fahrzeug auf Seitenwind spürbar anfälliger reagiert. Die Lenkung wird flatterhaft und die Fahrzeugreifen springen bei einer Vollbremsung wie ein Gummiball. Schwingt das Auto nach Überfahren unebener Fahrbahnen nach, ist auch das Anzeichen für einen Defekt. Sind beim Fahren mit geringem Tempo und bei schlechten Straßenverhältnisse polternde Geräusche zu hören, kann dieses ebenfalls auf einen defekten Stoßdämpfer hinweisen. Auch ungleichmäßig abgenutzte Reifen, ein erhöhter Reifenverschleiß sowie Ölspuren am Schwingungsdämpfer sind Anzeichen für einen vorhandenen Defekt der Stoßdämpfer. Verschlissene oder defekte Stoßdämpfer gefährden die Fahrsicherheit und sollten daher gegen neue Ersatzteile ausgewechselt werden.

Stoßdämpfer defekt – der Funktionstest

Zeigen sich Anzeichen für einen vorliegenden Defekt am Stoßdämpfer, können Autofahrer zusätzlich einen simplen Funktionstest durchführen. Dazu wird das Fahrzeug in Radnähe mit der Hand in Schwingung versetzt. Schwingt es mehrfach nach, bleibt häufig nur der Austausch des Stoßdämpfers gegen ein neues Ersatzteil.

Stoßdämpfer fachmännisch prüfen lassen

Stoßdämpfer sollten regelmäßig auf ihren Zustand und ihre Funktionstüchtigkeit kontrolliert werden. Experten raten, diese Kfz-Bauteile nach 80.000 Kilometern fachmännisch und sorgsam prüfen zu lassen. Der Verschleiß von Stoßdämpfern wird durch häufiges Fahren auf schlechten Fahrbahnen und durch eine stets sportliche Fahrweise erhöht. Auch regelmäßig hohe Zuladungen sowie häufige Fahrten mit Anhänger belasten die Stoßdämpfer. Wurden am Fahrwerk unfachmännisch Veränderungen durchgeführt, können diese einen Defekt an den Stoßdämpfern auslösen. Bei getunten Gebrauchtwagen heißt es also: Augen auf!

Straßenschmutz und Feuchtigkeit wirken auf Dauer auf die Dichtungen der Kolbenstange ein. Im Winter beeinflusst Streusalz den Zustand zusätzlich. Zeigt sich eine undichte Stelle am Stoßdämpfer, verschleißt dieser schneller.

Defekte Stoßdämpfer gefährden die Fahrsicherheit

Der Verschleiß an Stoßdämpfern ist ein schleichender Prozess, der nach und nach auch das Fahrverhalten des Fahrzeuges beeinflusst. Durch diese schleichende Veränderung können sich viele Autofahrer auf das andere Fahrverhalten einstellen. Und das gefährdet die Fahrsicherheit zusätzlich. Erfordert eine Gefahrensituation eine Vollbremsung, können die Reifen wie ein Gummiball hüpfen. Das auf Seitenwind empfindlichere Fahrzeug reduziert die Fahrsicherheit ebenfalls. Vor allem bei Fahrten auf schlechten Straßenverhältnissen schaukelt die Karosserie. Defekte oder verschlissene Stoßdämpfer haben zur Folge, dass das Fahrzeug nicht kontrollierbar ist. Sogar der Bremsweg kann sich verlängern, die Bremsen können einseitig ziehen. Mit der Zeit führt dieses zum erhöhten, einseitigen Verschleiß der Fahrzeugreifen und zum erhöhten Kraftstoffverbrauch. Es gilt, defekte Stoßdämpfer fachmännisch und durch den Wechsel gegen neue Ersatzteile beheben zu lassen.

Stoßdämpfer in der Werkstatt wechseln lassen

Als sicherheitsrelevantes Bauteil des Fahrwerks, sollte ein verschlissener oder defekter Stoßdämpfer fachmännisch in einer Kfz-Werkstatt gegen ein neues Ersatzteil ausgewechselt werden. Wer die Reparatur selbst ausführt, riskiert, dass die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erlischt. Kommt es dann noch zu einem Verkehrsunfall, wird es garantiert Probleme mit der Kfz-Versicherung geben. Abgesehen davon kann die Arbeit an den extrem vorgespannten Fahrwerksfedern bei Unkenntnis zu Verletzungen führen.

Sie müssen einen defekten oder verschlissenen Stoßdämpfer wechseln lassen? Einen neuen Stoßdämpfer sowie weitere Ersatzteile finden Sie auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile. Neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile einfach suchen, finden, kaufen.