KFZ Kompendium - Öldruckgeber

In einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor ist der Öldruckgeber erforderlich, um jederzeit Kenntnis über den Öldruck und den Ölstand im Motor zu haben. Das Motoröl ist absolut notwendig, um den Motor zu schmieren, zu kühlen und um vorhandenen Abrieb aufzunehmen. Misst der Öldruckgeber einen zu niedrigen Ölstand, muss dieser aufgefüllt werden, um die Funktion des Fahrzeugmotors aufrechtzuerhalten und diesen nicht irreparabel zu schädigen. Doch auch ein zu hoher Öldruck kann durch den Öldruckgeber wahrgenommen werden. Im Cockpit des Fahrzeuges signalisiert eine Warnleuchte, sobald der Öldruck zu gering oder zu hoch ist. Der Öldruckgeber kann ein mechanischer Druckschalter sein. Steigt der Öldruck, dehnt sich eine vorhandene Membran aus. Reduziert sich der Öldruck, zieht sich die Membran zurück. Ist der Öldruckgeber defekt, sollte dieser gegen ein Ersatzteil ausgetauscht werden, der ebenfalls über einen Warnkontakt verfügt.