KFZ Kompendium - Dachbox

Die Dachbox erhöht den Stauraum eines Fahrzeuges erheblich. Sie eignet sich daher für Urlaubsreisen mit viel Gepäck und für sperrige Gegenstände wie beispielsweise Skier für den Wintersport oder Kajaks für den Sommerurlaub. Montiert wird die Dachbox, die häufig ebenfalls als Dachcontainer bezeichnet wird, auf dem Autodach. Dazu wird sie an den seitlichen Dachträgern befestigt. Querstreben zwischen den Dachträgern stabilisieren die Dachbox zusätzlich. Erhältlich ist die Dachbox, die von unterschiedlichen Herstellern angeboten wird, für fast alle Fahrzeugmodelle. Bei der Wahl der Dachbox sollte unbedingt das Vorhandensein des TÜV/GS-Prüfsiegel berücksichtigt werden. Es gilt, die maximale Gesamtbelastung einzuhalten. Hinweise hierzu sind in den Fahrzeugpapieren zu finden. Wichtig ist auch das richtige Verstauen des Gepäcks in der Dachbox: Dieses sollte zusätzlich fixiert und Leeräume sollten mit Pullovern, Handtüchern oder ähnlichen Gegenständen gefüllt werden, um ein Verrutschen während der Autofahrt zu vermeiden. Bei plötzlichen Bremsvorgängen kann das Verrutschen des im Dachcontainer verstauten Gepäcks die Fahrsicherheit zusätzlich gefährden. Die Dachbox sollte abmontiert werden, sobald sie nicht benötigt wird, da sie den Kraftstoffverbrauch durch den erhöhten Luftwiderstand unnötig erhöht.

Mehr zum Thema Dachbox