KFZ Kompendium - Druckwandler

Druckwandler in Fahrzeugen befinden sich außerhalb des Motors. Der Druckwandler ist mit dem Ansaugtrakt verbunden und hat vor allem eine Aufgabe: Er soll Schadstoffemissionen reduzieren. Druckwandler gibt es in mechanischen, elektrischen und elektro-pneumatischen Ausführungen. Er steuert je nach vorhandenem Druck bzw. Unterdruck das Abgasrückführungsventil, kurz AGR-Ventil. Dieses reguliert die Abgasmenge, die erneut der Verbrennung zugeführt werden soll. Diese Rückführung reduziert die Stickoxid-Entstehung bei Diesel- und Ottomotoren. Die Rückführung bzw. die Zufuhrmenge der Abgase darf nicht willkürlich geschehen, sondern muss exakt geregelt sein. Eine zu hohe Menge würde den Sauerstoffgehalt der Frischgase reduzieren. Das würde die Verbrennungsgeschwindigkeit senken. Das neue Sauerstoff-Kraftstoff-Gemisch wird daher je nach Lastzustand um die entsprechend angemessene Abgasmenge angereichert.

Mehr zum Thema Druckwandler