KFZ Kompendium - EAV Elektroabschaltventil

Eine wesentliche Rolle spielt das Elektroabschaltventil, abgekürzt als EAV bezeichnet, bei Fahrzeugen, die neben Benzin oder Diesel zusätzlich mit der Möglichkeit eines Gasantriebes fahren sollen. Um das zu können, muss eine entsprechende Gasanlage eingebaut werden. Aufgabe des Elektroabschaltventils ist es, die Gaszufuhr vom Fahrzeugtank zum Fahrzeugmotor zuverlässig zu regeln. Zu finden ist das Elektroabschaltventil direkt am Gastank des Autos. Eine weitere wichtige Funktion des Elektroventils ist es, einen ungewünschten Gasaustritt über ein Magnetventil auszuschließen. Der Gastreibstoff darf erst entweichen, wenn es vom flüssigen in den gasförmigen Zustand gebracht wurde. Notwendig ist hierfür eine Temperatur von 200 Grad Celsius, die im Verdampfer der Anlage erzeugt wird. Erst mit Erreichen des gasförmigen Zustandes kann das Fahrzeug mit Gas angetrieben werden. Bei ausgestelltem Gasantrieb ist das Elektroabschaltventil verschlossen. Das EAV öffnet sich, sobald die erforderliche Betriebswärme erreicht wurde oder ferngesteuert bei einem entsprechenden Befehl zum Öffnen des Ventils.