KFZ Kompendium - Einzelradaufhängung

Bei einem Fahrzeug mit Einzelradaufhängung sind die Räder separat voneinander mit der selbsttragenden Karosserie oder mit dem Fahrgestell verbunden. Allgemein haben Radaufhängungen die Funktion, die Räder exakt zu führen, die Fahrsicherheit zu erhöhen und für mehr Fahrkomfort, also die Abfederung von Stößen auf unebener Fahrbahn, zu sorgen. Für diese Radaufhängung an der Vorderachse eignen sich Achskonstruktionen, die genügend Platz für die Lenkbewegung bieten. Das sind z. B. die Doppelquerlenkerachse, Mehrlenkerachse oder Mc-Pherson-Federbein-Achse. Für die Einzelradaufhängung an der Hinterachse eignen sich niedrigere Achskonstruktionen wie die Längslenkerachse, Verbundlenkerachse, Koppellenkerachse oder die Schräglenkerachse.

Mehr zum Thema Einzelradaufhängung