KFZ Kompendium - Kurbelwelle

In einem Kurbelgehäuse befindet sich die Kurbelwelle, die zum Kurbeltrieb gehört. Sie leitet Bewegungen und Kräfte weiter. Die Kraft, die bei der Luft-Kraftstoff-Verbrennung im Verbrennungsmotor eines Fahrzeuges entsteht, setzt die Kurbelwelle in eine Drehbewegung um. Der Kolben arbeitet und überträgt die Kraft auf die Pleuelstange, die diese Kraft als Drehmoment an die Kupplung überträgt. Die Kurbelwelle besteht aus mehreren Bestandteilen: Die Drehachse der Welle festzulegen, ist Aufgabe der Wellenzapfen. Hubzapfen sind notwendig, um den Pleuel aufzunehmen. Für die Verbindung von Wellen- und Hubzapfen sind die Kurbelwangen zuständig. An diesen Kurbelwangen befinden sich Gegengewichte zur Auswuchtung, um die Rotationen gleichmäßig zu halten. Durch die Drehbeschleunigungen und Drehbewegungen ist die Kurbelwelle sehr hohen Belastungen ausgesetzt und muss daher aus hochwertigem Material gefertigt werden. Dennoch unterliegt auch sie dem Verschleiß und sollte daher regelmäßig gewartet werden.

Mehr zum Thema Kurbelwelle