KFZ Kompendium - Ottokraftstoff Benzin

Fahrzeuge mit Ottomotoren anzutreiben, ist die Aufgabe des Ottokraftstoffes, umgangssprachlich auch als Benzin bezeichnet. Seit Erfindung des Automobils fanden zahlreiche Treibstoffe wie beispielsweise Spiritus, Leichtbenzin, Flüssiggas oder als ein alternativer Ottokraftstoff auch Erdgas Anwendung. Im Gegensatz zum Dieselkraftstoff zeichnet sich der Ottokraftstoff aufgrund der verwendeten Treibstoffe mit hoher ROZ durch seine Klopffestigkeit aus. Klopffest heißt, dass der entsprechende Treibstoff im Fahrzeugmotor nicht zu unkontrollierter Verbrennung neigt. Erhältlich ist der Ottokraftstoff (Benzin), in den Varianten Normal, Super und Super Plus. Für die Gewinnung des Ottokraftstoffes dient als Ausgangsstoff das natürliche Erdöl, das in Raffinerien entsprechend verarbeitet wird. In der EU dürfen bleihaltige Ottokraftstoffe übrigens seit dem Jahr 2000 nicht mehr angeboten werden.

Mehr zum Thema Ottokraftstoff Benzin