KFZ Kompendium - Radaufhängung

Dass die Räder federn und das Fahrverhalten des Fahrzeuges stabil ist, ist durch die Radaufhängung, die ein Teil des Fahrgestells oder der selbstragenden Karosserie ist, möglich. Außerdem kann die Radaufhängung dem Fahrzeug auch erlauben, angetrieben, gebremst und gelenkt zu werden. Diese Aufgaben stellen hohe Anforderungen an die Radaufhängung. Sie sollte daher eine hohe Lebensdauer haben, die Lenkbewegungen des Fahrers präzise umsetzen, nicht zu schwer und unempfindlich sein und Schwingungen sowie Geräusche, die beim Antrieb entstehen, absorbieren können. Bei der Konstruktion eines Fahrzeugs wird deshalb besonderes Augenmerk auf die Radaufhängung gelegt. Die Radaufhängung ist kein einzelnes Kfz-Teil. Zu ihr gehören Feder, Stabilisator, Gelenke, Nabe, Radträger und Radlager, Stoßdämpfer und Lenker.

Mehr zum Thema Radaufhängung