KFZ Kompendium - Scheinwerfer

Scheinwerfer gehören wie die Blinker und das Rücklicht zur Lichtanlage eines Fahrzeuges. Die von der Frontschürze einkleideten Scheinwerfer umfassen das Abblendlicht, also das normale Licht, das Standlicht, das Warnlicht und das Fernlicht. Nebelscheinwerfer sind oft getrennt von den Scheinwerfern am Fahrzeug montiert. Aufgabe der auf der rechten und linken Seite des Fahrzeuges angebrachten Scheinwerfer ist es, die Straße und den Straßenrand nach vorn gut für den Fahrer auszuleuchten und andere Verkehrsteilnehmer auf das Auto aufmerksam zu machen, ohne diese zu blenden. Scheinwerfer, die überwiegend weiß oder als Xenonlicht leuchten, dienen der Verkehrssicherheit und sollten daher bei schlechter Sicht und schon bei Dämmerung angestellt werden. Moderne Fahrzeuge können bereits mit der neuesten Scheinwerfergeneration ausgerüstet sein, dem adaptiven Fernlichtassistenten. Dieser kann das Licht bis 300 Meter weit strahlen, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Gesteuert wird das Licht von einer Kamera, welche die Weite des Lichts automatisch regelt – je nachdem, ob sich Gegenverkehr nähert oder die Straße frei ist.

Mehr zum Thema Scheinwerfer