KFZ Kompendium - Thermostat

In einem Fahrzeug mit Wasserkühlung verhindert der Kühlkreislauf, dass der Fahrzeugmotor zu heiß wird. Teil dieses Kühlkreislaufes ist das Thermostatventil. Fahrzeuge haben nicht nur einen, sondern zwei bis weitere Kühlkreislaufvorrichtungen. Der kleine Kühlkreislauf umfasst den Motor, die Wasserpumpe und den Wärmeaustauscher der Heizung. Dieser kleine Kühlkreislauf arbeitet so lange, bis der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat. Dann übernimmt der große Kühlkreislauf, der den Haupt-Wasserkühler einschließt, die Arbeit. Den Wechsel vom kleinen zum großen Kreislauf ermöglicht der Thermostat mit seinem Thermostatventil, das sich erst ab einer bestimmten Betriebstemperatur öffnet. Erhöht sich die Temperatur des Kühlmittels bis zu einem Grenzwert, erfolgt das Anstellen des Lüfters über das Thermostatventil.