KFZ Kompendium - Warndreieck

Das Warndreieck dient mit der Warnblickanlage bzw. dem Warnlicht dazu, andere Verkehrsteilnehmer vor einer Unfallstelle oder einem liegengebliebenen Fahrzeug zu warnen und die Unfallstelle bzw. das Fahrzeug abzusichern. Wie weit entfernt das Warndreieck von dieser Stelle aufgestellt werden muss, ist abhängig von der Geschwindigkeit, mit der auf der Strecke gefahren wird: Auf Autobahnen muss das Warndreieck 150 bis 400 m entfernt aufgebaut werden. Liegt das Fahrzeug hinter einer Kurve oder nach einer Kuppe, muss das Warndreieck entsprechend vor der Kurve bzw. der Kuppe aufgerichtet werden. Wie ein Erste-Hilfe-Kasten muss in Deutschland jedes Fahrzeug mit einem Warndreck mit einem Standfuß ausgerüstet sein. An den Seiten befinden sich drei der Länge des Warndreiecks entsprechende schmale Flächen, die wie Katzenaugen auftreffendes Licht reflektieren. Um sich selbst zu schützen, ist das Tragen einer Warnweste beim Aufstellen empfehlenswert.

Mehr zum Thema Warndreieck