Opel Ersatzteile & Autoteile gebraucht wie neu kaufen


Ihr ausgewähltes Fahrzeug:
Opel
Model
Preis
241.321 Treffer
245,00 €
OE-Nummer: 55197017
15,00 €
500,00 €
OE-Nummer: 9127454
36,90 €
18,00 €
OE-Nummer: 9157671
30,00 €
OE-Nummer: 24455145
4,00 €
OE-Nummer: 0023935
13,99 €
OE-Nummer: A2C32281100
100,00 €
60,00 €
39,99 €
41,00 €
24,00 €
30,00 €
15,01 €
35,70 €
20,00 €
999,00 €
79,00 €
OE-Nummer: 24405965
9,00 €
27,99 €
100,00 €
239,90 €
30,00 €
29,00 €

Suchergebnisse für: Opel Autoersatzteile gebraucht wie neu
Sie haben Ihr gesuchtes Ersatzteil nicht gefunden? Jetzt eine Anfrage stellen um weitere Anbieter zu erreichen: Anfrage »

Opel Ersatzteile bis zu 80 % günstiger:

Mehr sparen ist fast unmöglich. Den defekten Turbolader günstig tauschen, das Getriebe günstig erneuern oder der Außenspiegel günstig ersetzt? Ganz gleich, welche Opel Ersatzteile Sie benötigen und welches Modell Sie fahren: Autoteile-Markt führt ein hochwertiges Angebot an neuen und gebrauchten Ersatzteilen rund um Pkw von Opel. Sogar stolze Besitzer eines Oldtimers werden bei uns fündig. Sie möchten nur das Beste und bevorzugen Original Opel Ersatzteile? Dann sind Sie auf diesem Online-Markt für Kfz-Ersatzteile genau richtig. Vor allem dann, wenn Sie bis zu 80 % sparen möchten. Sie benötigen einen guten Kotflügel günstig oder einen Klimakompressor günstig aus unserem Shop? Bequem umsehen und entspannt ordern: So einfach ist es, Ihr Auto mit Opel Ersatzteilen wieder bestens ausgerüstet auf die Straße zu bringen.

Ein Einblick in die Historie des Opel-Konzerns

Adam Opel produzierte diverse Produkte: Nähmaschinen, Maschinen, mit denen Wein verkorkt werden konnte, Fahrräder und motorisierte Zweiräder. Nur eines nicht: Automobile. Doch der Reihe nach. Adam Opels Unternehmertum begann 1863 in Rüsselsheim mit der Herstellung von Nähmaschinen. Fünf Jahre später erbaute er sein Nähmaschinenwerk. Durch seine Söhne animiert, produzierte er ab 1886 zusätzlich Fahrräder. Und das sehr erfolgreich. 1911 beendete er die Nähmaschinenproduktion.

Fahrräder von Opel waren weltweit bekannt

Parallel zur Fahrradproduktion stellte Opel ab 1898 motorisierte Fahrräder her. Acht Jahre später folgte die Fertigung von Nutzfahrzeugen. Bereits in den 1920er-Jahren war das Unternehmen der größte Produzent für Fahrräder weltweit. An diesem Erfolg waren seine Söhne beteiligt, die begeisterte Radrennfahrer waren. Die Produktion von Automobilen interessierte Adam Opel bis zu seinem Tod 1895 nicht. Es war seine Witwe, die diesen Weg kurz vor der Jahrhundertwende einschlug und mit der Autoherstellung begann.

Opel fertigt Automobile

Ab 1898 stellte das Werk in Rüsselsheim Automobile, motorisierte Zweiräder und später Nutzfahrzeuge her. Opel war das deutsche Autounternehmen, das zuerst Fließbänder einsetzte, und sich 1928 zum größten Produzenten Deutschlands entwickelte. Im gleichen Jahr wurde das Unternehmen in eine AG umfirmiert. Ein Jahr später kaufte General Motors die Mehrheit der Firmenanteile des Rüsselsheimer Automobilherstellers, um Opel 1931 ganz zu übernehmen.

Die Opel AG in einigen Zahlen

Zentraler Sitz der Opel AG, der deutschen Tochterfirma General Motors, ist Rüsselsheim. und das Unternehmen produziert in zehn Automobilwerken. Deutschlandweit beschäftigt es mehr als 16.500 Mitarbeiter; insgesamt sind etwa 34.500 Mitarbeiter angestellt. Vauxhall ist die britische Schwesternmarke des deutschen Autokonzerns.

Ein Plus für Opel

Nach schwierigen Zeiten konnte die Opel AG 2015 endlich wieder zulegen: Europaweit wurden mehr als 1,1 Millionen Fahrzeuge verkauft – 35.000 mehr als im Vorjahr. 2015 wurden 229.000 Pkw in Deutschland neu zugelassen; das ist ein Plus von 4,7 %. Besonders begehrt war der neue Opel Astra: Europaweit lagen schon 80.000 Bestellungen vor, obwohl dieses Modell in vielen Ländern erst Ende 2015 in den Handel kam. Deutschlandweit war der SUV Mokka von Opel begehrt: 31.200 konnten verkauft werden. Das ist ein Zuwachs von 12,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Im Geschäftsfeld der leichten Nutzfahrzeuge stieg der Verkauf sogar um 24 % im Vergleich zu 2014.

Neue und gebrauchte Opel Ersatzteile 

Sie legen Wert auf Qualität? Willkommen auf unserem hochwertigen Autoteile-Markt. Lassen Sie Ihren defekten Stoßdämpfer günstig ersetzen oder tauschen Sie die verbeulte Tür günstig aus. Autoteile-Markt bietet Ihnen neue und gebrauchte Opel Ersatzteile für Ihren Agila, Corsa, Omega, Mokka oder Insignia. Zudem können Sie mit bis zu 80 % günstigeren Preisen rechnen. Selbstverständlich führen wir auch Originalersatzteile des Erstausrüsters des deutschen Autokonzerns.

Hier finden Sie weitere Autoteile für folgende Hersteller: Peugeot Ersatzteile, Citroen Ersatzteile, Chevrolet Ersatzteile