Anlasser günstig gebraucht wie neu kaufen (92.481 Treffer)

Anlasser ALFA ROMEO 166 (936) 157500 km
Zustand:
gebraucht
OEM:
0001109045
Motor:
839A6.000
KM:
157.500 Kilometer
29,00 €
Anlasser HYUNDAI ACCENT III (MC)
Zustand:
gebraucht
OEM:
36100-22855, 3610022805
Motor:
G4ED
KM:
191.080 Kilometer
133,65 €
Anlasser MERCEDES-BENZ E-CLASS (W212)
Zustand:
gebraucht
OEM:
A6519060026
Getriebe:
722.646 08 229861
Motor:
651.924 30 335535
KM:
233.850 Kilometer
478,49 €
Anlasser DAIHATSU Cuore VI (L7) 1.0 41 kW 56 PS (10.1998-05.2003)
Zustand:
gebraucht
OEM:
228000451
KM:
139.452 Kilometer
50,00 €
Anlasser SEAT Leon (5F) 1.4 TSI 110 kW 150 PS (05.2014-> )
Zustand:
gebraucht
OEM:
02Z911024Q, 0001179514
Getriebe:
QXH
Motor:
CZE CZEA
KM:
29.478 Kilometer
45,00 €
Anlasser SAAB 900 II
Zustand:
gebraucht
OEM:
4235610, 0 001 108 151
Getriebe:
FC55501
Motor:
B204L
KM:
149.750 Kilometer
102,04 €
Anlasser NISSAN NP300 NAVARA (D40)
Zustand:
gebraucht
OEM:
23300EB30B, 0 986 025 730 F 042, 200 136 8EA 738, 258-681, M008T76071ZE
KM:
191.390 Kilometer
297,62 €
Anlasser/Starter MERCEDES-BENZ STUFENHECK (W124) 200 E (124.021) 87 KW
Zustand:
gebraucht
Getriebe:
(Schaltgetriebe 4-Gang)
Motor:
M 102.963
KM:
224.000 Kilometer
16,00 €
Anlasser VW TOURAN (1T1, 1T2)
Zustand:
gebraucht
OEM:
0AH911023AX, 0 001 120 410 0 986, 020 330, 458393, 438229
Motor:
BAG
KM:
132.460 Kilometer
313,74 €
Anlasser AUDI A7 Sportback (4GA, 4GF)
Zustand:
gebraucht
OEM:
0 001 138 019, 06E911021D, 06E911021DX, 0 001 138 069 0 986, 025 247 0 986 025 240
Getriebe:
NHG 260211
Motor:
CGWB 009940
KM:
47.200 Kilometer
380,70 €
Anlasser CITROEN ZX (N2) 1.6i 65 kW 88 PS (03.1991-06.1997)
Zustand:
gebraucht
OEM:
436065
Getriebe:
20CJ84
Motor:
BDY
KM:
150.000 Kilometer
49,00 €
Anlasser CITROEN C3 II (A51) 1.4 HDi 70 50 kW 68 PS (11.2009-> )
Zustand:
gebraucht
OEM:
96 635 288 80-01
Motor:
NONE
159,04 €
Anlasser HYUNDAI i10 (PA)
Zustand:
gebraucht
Motor:
G4LA
KM:
44.000 Kilometer
155,24 €
Anlasser Fiat Punto 0001109030
Zustand:
gebraucht
OEM:
0001109030
30,00 €
Anlasser VW GOLF V (1K1)
Zustand:
gebraucht
OEM:
02T911023T, 726886, 726086, 438173, 458215
Getriebe:
31 27118 2868
Motor:
293557
KM:
13.260 Kilometer
191,24 €
193,23 €
Anlasser HYUNDAI i20 (PB, PBT)
Zustand:
gebraucht
Motor:
G4LA EURO 5 P92
KM:
87.000 Kilometer
178,24 €
Anlasser AUDI A3 (8L) 1.9 TDI 66 kW 90 PS (09.1996-07.2001)
Zustand:
gebraucht
Getriebe:
CZL
Motor:
AGR
KM:
234.000 Kilometer
49,00 €
Anlasser komplett RENAULT Clio B/C 57 ab 01'91
Zustand:
gebraucht
KM:
235.868 Kilometer
70,00 €
Anlasser OPEL Vectra B (J96) 2.0 DTI 16V 74 kW 101 PS (06.1997-04.2002)
Zustand:
gebraucht
OEM:
0001109015
Motor:
X 20 DTH
95,82 €
149,45 €
Anlasser VW PASSAT Estate (3C5)
Zustand:
gebraucht
Motor:
BMR
KM:
505.000 Kilometer
178,24 €
28,00 €
Anlasser VW POLO (6R, 6C)
Zustand:
gebraucht
OEM:
0AM911023TX, 0AM911023K, 458422, 438262, F 042 200 140
Motor:
CGGB
KM:
119.970 Kilometer
204,77 €
Anlasser AUDI A6 Avant (4B5, C5)
Zustand:
gebraucht
OEM:
0 001 110 100, 077911023E, 0 986 018 067 0 986, 018 060 8EA 737, 290-001
Getriebe:
FBD
Motor:
AQJ
KM:
186.240 Kilometer
153,80 €

Suchergebnisse für: Anlasser gebraucht wie neu
Sie haben Ihr gesuchtes Ersatzteil nicht gefunden? Jetzt eine Anfrage stellen um weitere Anbieter zu erreichen: Anfrage »

Startprobleme? Anlasser prüfen.

Ihr Auto springt nicht an? Dann kann es am Anlasser liegen. Die Funktion des Anlassers ist es, den Automotor auf die für einen Start erforderliche Drehzahl zu bringen. Sobald diese erreicht ist, arbeitet der Verbrennungsmotor selbständig. Ist der Anlasser oder der in der Nähe liegende Magnetschalter defekt, sind Startprobleme vorprogrammiert. Ist der Anlasser nicht Ursache der Startprobleme, können die Zündkerzen abgenutzt oder die Autobatterie entladen sein. Ist der Anlasser defekt, muss dieser gegen ein neues oder gebrauchtes Ersatzteil ausgewechselt werden. Schließlich ist der Anlasser für den Start des Motors unverzichtbar. Daher wird er oft als Starter bezeichnet. Auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile, finden Sie garantiert einen passenden Anlasser.

Funktion des Anlassers prüfen

Für die Überprüfung des Starters ist das richtige Werkzeug erforderlich. Erfahrene Automechaniker prüfen den Starter auf die üblichen Fehlerquellen. Dazu gehört, die elektrischen Verbindungen zu kontrollieren. Eine verrostete Masseverbindung kann die Funktion des Anlassers erheblich beeinträchtigen. Für diese Kontrollen ist es nicht erforderlich, den Anlasser auszubauen. Auch der Stromdurchgang lässt sich ohne Ausbau kontrollieren.

Der Anlasser ist im Grunde langlebig

Der Starter gehört zu den Kfz-Teilen, die normalerweise eine lange Lebenszeit aufweisen. Wird das Fahrzeug fast ausschließlich für kurze Fahrstrecken mit vielen Starts benutzt, wirkt sich dieses auf die Funktionsfähigkeit des Anlassers aus. Arbeitet der Starter bei Fahrzeugen, die für lange Fahrstrecken benutzt werden, nicht zuverlässig, kann dieser durch die wenigen Startvorgänge verschmutzt sein. Lassen Sie den Anlasser auf jeden Fall in einer Kfz-Werkstatt fachmännisch überprüfen.

Startprobleme: Ist die Batterie intakt?

Ist der Anlasser funktionstüchtig, können Startprobleme durch eine entladende Autobatterie verursacht werden. Für den Start wird eine funktionsfähige Autobatterie benötigt. Daher wird diese häufig Starterbatterie genannt. Ist die Autobatterie nicht leistungsfähig, dreht der Anlasser zu langsam. Das Ergebnis: Der Automotor erreicht nicht die für den Start erforderliche Drehzahl. Ist die Autobatterie ganz leer, erbringt auch der Starter keine Leistung mehr. Vor allem niedrige Temperaturen sind für Autobatterien Belastungsproben. Bevor Sie einen neuen Anlasser kaufen, überprüfen Sie, ob die Autobatterie intakt ist. Liegt der Defekt am Anlasser, muss ein neues bzw. gebrauchtes Ersatzteil her. Ob Starter oder Autobatterie, autoteile-markt.de hat das richtige Ersatzteil für Ihr Fahrzeug.

Tipps für das Prüfen des Anlassers

Mit einer simplen Methode kann ein hängender Magnetschalter überprüft werden. Benötigt wird ein kleiner Hammer. Ein Besenstiel tut es ebenfalls. Eine zweite Person wird für den Test benötigt. Zunächst wird der Anlasser über Anschlussklemmen an die Autobatterie angeschlossen. Während eine Person das Auto startet, klopft die zweite mit dem Holz gegen den Magnetschalter. Ein funktionstüchtiger Anlasser wird über die Spannung der Autobatterie gestartet. Vorsicht: Wer sich weder mit Fahrzeugen noch mit Fahrzeugbauteilen auskennt, kann einen Kurzschluss und somit Folgeschäden verursachen! Einfacher ist es, die präzise Überprüfung des Anlassers den Experten der Kfz-Werkstatt zu überlassen.

Einen neuen oder gebrauchten Anlasser sowie weitere Kfz-Ersatzteile finden Sie auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile.

Einen defekten Starter erkennen

Der Anlasser ist wie die Autobatterie für den Start des Fahrzeuges unbedingt erforderlich. Mit der Zeit und der Art der Fahrzeugnutzung – ausschließlich Kurzstrecken mit vielen Starts oder eher Langstrecken mit wenigen Starts – zeigen sich beim Anlasser, Verschleißspuren. Diese können sich verstärken, bis schließlich der Starter gar nicht mehr startet. Zu den ersten Kennzeichen eines defekten Anlassers zählt ein erschwerter Startvorgang. Häufen sich die erschwerten Startvorgänge, sollte der Anlasser überprüft und bei einem Defekt gegen ein neues bzw. gebrauchtes Ersatzteil ausgetauscht werden. Für den Start des Motors ist dieser schließlich unverzichtbar. autoteile-markt.de, der Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile, hat für Ihr Fahrzeug garantiert den passenden Ersatz.

Anlasser dreht oder klackt

Nehmen Sie wahr, dass der Anlasser dreht oder klackt, weisen diese Merkmale auf einen defekten Starter hin. Drehen heißt, dass, obwohl der Zündschlüssel gedreht wird, der Anlasser zwar reagiert, aber wirkungslos bleibt und den Motor nicht zündet. Klacken bedeutet, dass beim Startversuch ein klackendes Geräusch hörbar ist. Das Ritzel bewegt sich nach vorn, dreht sich aber nicht und der Start des Fahrzeugmotors bleibt aus.

Defekter Anlasser: die Ursachen

Ist der Anlasser defekt, bleibt in der Regel nur der Austausch gegen ein neues bzw. gebrauchtes Kfz-Ersatzteil. Die Gründe für einen defekten Starter sind zahlreich. In sehr vielen Fällen liegt es an dem Magnetschalter, der hängt und nicht die Hauptkontakte schaltet. Defekte Hauptkontakte des Magnetschalters können die Funktionstüchtigkeit des Anlassers ebenfalls erheblich beeinträchtigen. Oft liegt die Ursache eines defekten Starters bei einem fehlerhaften Elektromotor. Ist der Freilauf geschädigt, wirkt sich dieses ebenfalls auf den Anlasser aus. Schließlich führt ein abgenutztes Ritzel dazu, dass der Anlasser nicht mehr funktioniert.

Der Motor springt nicht an. Und jetzt?

Ist kein normaler Startvorgang möglich, kann es helfen, das Fahrzeug sacht anzuschieben, bis der Fahrzeugmotor startet. Ein kleines Gefälle kann ebenfalls hilfreich sein, damit der Motor starten kann. Läuft das Fahrzeug, sollte unverzüglich eine Kfz-Werkstatt aufgesucht werden, die fachmännisch den Starter prüft und den defekten Anlasser gegen ein neues bzw. gebrauchtes Ersatzteil auswechselt.

Defekten Anlasser: Den Austausch nicht hinauszögern

Sobald ein erschwerter Start des Fahrzeuges festgestellt oder ein klackendes Geräusch wird, sollte das Auto zur Wartung in die Kfz-Werkstatt gebracht werden. Dort wird ein kaputter Starter schnell gegen ein neues oder gebrauchtes Ersatzteil ausgetauscht. Und Sie können sicher sein, dass das Auto wieder zuverlässig anspringt.

Einen neuen oder gebrauchten Anlasser sowie weitere Kfz-Ersatzteile finden Sie auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile. Neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile einfach suchen, finden, kaufen.