Hauptbremszylinder günstig gebraucht wie neu kaufen (25.990 Treffer)

Hauptbremszylinder HONDA Prelude IV (BB) 2.0i 98 kW 133 PS (02.1992-09.1996)
Zustand:
gebraucht
Motor:
F 20 A 4
KM:
85.671 Kilometer
35,00 €
Hauptbremszylinder VOLVO S60 I
Zustand:
gebraucht
OEM:
8646007, 36002374
KM:
88.040 Kilometer
159,51 €
Hauptbremszylinder VW Golf VI (1K) 1.6 TDI 77 kW 105 PS (02.2009-11.2012)
Zustand:
gebraucht
OEM:
1K1611301D
Getriebe:
LHW
KM:
115.277 Kilometer
22,00 €
Hauptbremszylinder NISSAN QASHQAI (J10)
Zustand:
gebraucht
Motor:
M1D
KM:
33.320 Kilometer
163,46 €
Hauptbremszylinder MERCEDES-BENZ A-CLASS (W169)
Zustand:
gebraucht
Motor:
M266.940
KM:
96.670 Kilometer
170,28 €
Hauptbremszylinder Fiat Stilo
Zustand:
gebraucht
OEM:
Y21322
Motor:
843A1000
KM:
145.000 Kilometer
40,00 €
Hauptbremszylinder VW Fox (5Z) 1.2 40 kW 54 PS (04.2005-> )
Zustand:
gebraucht
Getriebe:
HUY
Motor:
BMD
KM:
96.000 Kilometer
30,00 €
Hauptbremszylinder AUDI A6 Avant (4F5, C6)
Zustand:
gebraucht
OEM:
4B3611021, 0 986 481 006 8AM 355, 504-571
Getriebe:
14 15085 0407 2
Motor:
049897
KM:
151.700 Kilometer
162,37 €
Hauptbremszylinder PEUGEOT 307 SW (3H)
Zustand:
gebraucht
Motor:
RHY -10DYLH -3096659
KM:
294.000 Kilometer
162,43 €
Hauptbremszylinder CITROËN C5 III Break (TD_)
Zustand:
gebraucht
OEM:
4601Y7
Getriebe:
20DS85
Motor:
9HR DV6C
KM:
3.840 Kilometer
142,62 €
Hauptbremszylinder AUDI A3 Sportback (8PA)
Zustand:
gebraucht
OEM:
1K1614019K, 0 986 481 054, 402380, 8AM 355, 501-911
Motor:
CFFB
KM:
62.750 Kilometer
130,76 €
Hauptbremszylinder MERCEDES-BENZ C-CLASS T-Model (S203)
Zustand:
gebraucht
OEM:
A2034300002, A0054309601, 8AM 355, 500-851, 0 986 481 112
Getriebe:
716654 (A2112609101)
Motor:
OM646.963 (A646010..
KM:
167.940 Kilometer
114,96 €
Hauptbremszylinder AUDI A4 Avant (8K5, B8)
Zustand:
gebraucht
OEM:
8K0611021A
Motor:
043491
KM:
144.870 Kilometer
240,51 €
Hauptbremszylinder AUDI A4 Avant (8E5, B6)
Zustand:
gebraucht
Getriebe:
LAPPSAKNAS
Motor:
ALT
KM:
158.340 Kilometer
99,15 €
30,00 €
Hauptbremszylinder MAZDA BT-50 Pickup (CD, UN)
Zustand:
gebraucht
OEM:
UR79-43-400
KM:
135.890 Kilometer
119,90 €
Hauptbremszylinder BMW 316i-330d Lim/Tou E46 ab 05'98 204D1
Zustand:
gebraucht
OEM:
34336785666
Motor:
204D1
KM:
168.430 Kilometer
40,00 €
Hauptbremszylinder Opel Astra
Zustand:
gebraucht
Motor:
X18XE1
KM:
148.000 Kilometer
30,00 €
Hauptbremszylinder VW Polo V (6R) 1.4 TSI 103 kW 140 PS (10.2012-> )
Zustand:
gebraucht
OEM:
6R0611301A, FTE22
Getriebe:
NJU
Motor:
CPTA
KM:
50.000 Kilometer
32,00 €
Hauptbremszylinder VW GOLF IV VARIANT (1J5) 1.9 TDI 66 KW
Zustand:
gebraucht
Getriebe:
EGR(Schaltgetriebe 5-Gang)
Motor:
ALH
KM:
231.573 Kilometer
29,00 €

Suchergebnisse für: Hauptbremszylinder gebraucht wie neu
Sie haben Ihr gesuchtes Ersatzteil nicht gefunden? Jetzt eine Anfrage stellen um weitere Anbieter zu erreichen: Anfrage »

Hauptbremszylinder defekt

Der Hauptbremszylinder ist Teil der sicherheitsrelevanten Bremsanlage. Genauer: Der Hauptbremszylinder gehört zu einem hydraulischen Bremssystem. Aufgabe des druckerzeugenden Zylinders ist es, den mechanischen Druck, der durch die Betätigung des Bremspedals ausgelöst wird, in eine hydraulische Kraft umzuwandeln. Diese wird schließlich auf die Radbremszylinder übertragen, damit das Fahrzeug abgebremst wird. Ein defekter Hauptbremszylinder sollte unverzüglich gegen ein neues Ersatzteil ausgetauscht werden. Auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile, finden Sie auch für Ihr Fahrzeug garantiert den passenden Ersatz. Sogar Originalersatzteile von Erstausrüstern sind erhältlich.

Wie der Hauptbremszylinder aufgebaut ist

In einem Fahrzeug ist der Hauptbremszylinder unterhalb des Ausgleichsbehälters und sehr nah des Bremskraftverstärkers im Motorraum zu finden. Zu den Bauteilen eines Hauptbremszylinders gehören ein federnd gelagerter Druckkolben, eine Primärmanschette, eine Sekundärmanschette, eine zwischen diesen Manschetten liegende Füllscheibe, ein Nachfüllbehälter für die Bremsflüssigkeit, eine Ausgleichsbohrung, eine Nachlaufbohrung und schließlich ein Bodenventil, das einen niedrigen Restdruck in der Bremsleitung hält. Dieser Restdruck soll vor allem bei mit Trommelbremsen ausgestatteten Fahrzeugen mechanische Spiele auszugleichen. Außerdem ist dieser Restdruck erforderlich, um Gasbildung, die bei schnellem Druckabbau entstehen könnte, zu vermeiden, da diese Gasbildung zur Korrosion führen könnte. Der Hauptbremszylinder ist in zwei Druckkammern mit zwei Kolben geteilt. Dieses gewährleistet, dass zwei gesetzlich vorgeschriebene voneinander unabhängige Bremskreise vorhanden sind.

Wie der Hauptbremszylinder funktioniert

Wird das Bremspedal betätigt, wird der innerhalb des Hauptbremszylinders befindliche Druckkolben in Richtung der Bremsleitung verschoben. Gleichzeitig legt sich die Primärmanschette über die Ausgleichsbohrung und verschließt so den Druckraum. Jetzt kann der Bremsdruck ausgelöst werden, der über die Bremsleitungen an die Bremsen weitergeleitet wird.

Defekter Hauptbremszylinder – die Symptome

Verändert sich das Bremsverhalten des Fahrzeuges, sollte der Hauptbremszylinder fachmännisch kontrolliert werden. Lässt sich zudem das Bremspedal wesentlich weiter durchtreten als normal, kann der Hauptbremszylinder defekt sein. Dieses weitere Durchtreten des Bremspedals wird als Leerweg bezeichnet. Lässt der Bremsdruck bei längerem Pedaldruck allmählich nach und lässt sich das Bremspedal bei einem stehenden Fahrzeug wesentlich tiefer drücken, ist dieses ein weiteres Anzeichen für einen nachlassenden oder gar fehlenden Bremsdruck. Wurden die Anschlüsse, die Manschetten der Radbremszylinder und die Menge der Bremsflüssigkeit überprüft, kann der Defekt am Hauptbremszylinder liegen. Ist dieser nicht zu beheben, muss ein neues Ersatzteil eingebaut werden.

Hauptbremszylinder defekt

Probleme am Hauptbremszylinder können nicht nur durch Verschleiß auftreten. Auch unfachmännische Arbeiten an der Bremsanlage können zu einem Defekt des Hauptbremszylinders führen. Eine falsche Entlüftung der Bremsanlage kann verheerende Folgen haben, da das Bremssystem dann nicht mehr zuverlässig arbeiten kann. Die Fahrsicherheit ist so erheblich einschränkt. Der Griff zur falschen Bremsflüssigkeit oder versäumte Wartungsintervalle des Fahrzeuges können die zuverlässige Funktionsfähigkeit des Hauptbremszylinders ebenfalls beeinträchtigen.

Hauptbremszylinder defekt – ein Fall für die Werkstatt

Lässt die Bremswirkung des Fahrzeuges nach, sollten die komplette Bremsanlage und der Hauptbremszylinder fachmännisch in einer Kfz-Werkstatt überprüft werden. Ergab die Kontrolle aller Manschetten, der Anschlüsse, Leitungen, der Leckbohrung etc. keine Fehler, sondern wurde ein defekter Hauptbremszylinder diagnostiziert, muss dieser gegen ein neues Ersatzteil ausgetauscht werden. Der Griff zum Originalersatzteil ist dabei empfehlenswert.

Der Hauptbremszylinder Ihres Fahrzeuges ist defekt? Einen neuen Hauptbremszylinder, neue Bremsbeläge, neue Bremsscheiben, neue Bremsleitungen sowie weitere Kfz-Ersatzteile finden Sie auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile. Neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile einfach suchen, finden, kaufen.