Zündschloss günstig gebraucht wie neu kaufen

6.426 Treffer
OE-Nummer: 3D0905865C
59,90 €
43,99 €
69,99 €
22,00 €
OE-Nummer: Q214B
30,00 €
31,99 €
33,99 €
OE-Nummer: OEM 06670
35,99 €
43,99 €
43,99 €
48,00 €
OE-Nummer: N0502241256B
49,00 €
53,00 €
OE-Nummer: 4B0905851C
58,00 €
59,00 €
61,99 €
OE-Nummer: 9140465
61,99 €
69,00 €
109,00 €
OE-Nummer: 2125450208Q3
150,00 €
OE-Nummer: 3C0905843R
29,00 €
OE-Nummer: 3D0905865E
17,90 €
OE-Nummer: 4B0905851C
20,00 €
OE-Nummer: 4B0905851B
20,00 €

Suchergebnisse für: Zündschloss gebraucht wie neu
Sie haben Ihr gesuchtes Ersatzteil nicht gefunden? Jetzt eine Anfrage stellen um weitere Anbieter zu erreichen: Anfrage »

Zündschloss defekt

Ein Fahrzeug mit Ottomotor wird durch das Umdrehen des Autoschlüssels im Zündschloss gezündet, die Luft-Kraftstoff-Verbrennung in Gang gesetzt und der Fahrzeugmotor gestartet. Das Drehen des Autoschlüssels nach dem Halten stoppt die Kraftstoffverbrennung und den Motor. Durch das Ziehen des Autoschlüssels und durch das Drehen des Lenkrades bis zum Einrasten wird das Lenkschloss aktiviert, um das Fahrzeug vor Diebstahl zu schützen. Moderne Fahrzeuge enthalten häufig eine zusätzliche elektronische Wegfahrsperre. Ein im Autoschlüssel enthaltener Chip sendet beim Startversuch ein Signal an das entsprechende Steuergerät. Ist das Signal korrekt, kann der Motor gestartet werden und die Autofahrt beginnen – zumindest bei einem intakten Zündschloss. Ist es defekt, kann der Fahrzeugmotor nicht gestartet werden. Das Zündschloss Ihres Fahrzeuges ist defekt und Sie benötigen ein neues Ersatzteil? Auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile, finden Sie auch für Ihr Fahrzeug garantiert den passenden Ersatz. Sogar Originalersatzteile von Erstausrüstern sind erhältlich.

Zündschloss defekt – Ursachen

Diverse Ursachen wie mechanische Defekte können zu einem defekten Zündschloss führen. Zu diesen zählt eine klemmende Lenkradsperre, die sich partout nicht löst und so das Starten des Fahrzeugmotors verhindert. Ein im Schließzylinder abgebrochener Autoschlüssel ist eine weitere Ursache für ein defektes Zündschloss. Auch die Wegfahrsperre im Zündschloss kann beschädigt sein.

Defektes Zündschloss fachmännisch austauschen lassen

Ist das Zündschloss irreparabel, muss es gegen ein neues Ersatzteil ausgewechselt werden. Gerade bei aktuellen Fahrzeugen muss nach dem Austausch häufig die elektrische Wegfahrsperre im Zündschloss und im Auto neu programmiert werden. Die elektrischen Anschlüsse sollten von einem erfahrenen Kfz-Mechaniker ebenfalls ausgetauscht werden. So wird sichergestellt, dass Zündschlüssel und Zündschloss reibungslos funktionieren und zueinander passen und der Fahrzeugmotor wieder problemlos gestartet werden kann.

Zündschloss – die Positionen

Trotz unterschiedlicher Arten zeichnen sich alle Zündschlösser durch die gleichen vier diversen Positionen aus. ‚Lock’ zeigt, dass die Sperre in Betrieb ist. Es ist die Position, in die der Autoschlüssel gesteckt wird. ‚ACC’ ist die Abkürzung für Accumulator oder Accessory. In dieser ersten Position der Stromversorgung werden die stromverbrauchenden Kfz-Teile wie beispielsweise das Radio oder die Scheibenwischer einzig durch die Autobatterie versorgt. Die Position ‚On’ aktiviert die Spannungsversorgung für den Betrieb. Der Fahrzeugmotor wird dabei noch nicht gestartet. Sobald der Fahrzeugmotor gezündet und somit gestartet wurde, ist ‚On’ die Normalposition. ‚Start’ ist schließlich die Position, die den elektrischen Anlasser und somit den Fahrzeugmotor startet. Sobald dieser in Betrieb ist, wird der Zündschlüssel in die Normalposition, also in die ‚On-Position, zurückgestellt. Alle stromverbrauchenden Kfz-Komponenten werden in dieser Position über die Lichtmaschine versorgt.

Sie müssen ein defektes Zündschloss wechseln lassen? Ein neues Zündschloss, neue Zündkerzen, neue Zündkabel sowie weitere Ersatzteile finden Sie auf autoteile-markt.de, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile. Neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile einfach suchen, finden, kaufen.