Achsschenkel

Ihr Fahrzeug auswählen

Schlüsselnummer

  • 10 Millionen Ersatzteilpreise vergleichen
  • Bis zu 85% vom UVP sparen
  • Gebrauchte & neue Autoteile
  • Geprüfte Anbieter mit Bewertung
  • Schneller Versand
  • Platz 1 mit 4,9 Sternen bei Trustpilot
Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus
Alpina Achsschenkel
Alpine Achsschenkel
ARO Achsschenkel
Austin Achsschenkel
Auto Union Achsschenkel
Autobianchi Achsschenkel
Barkas Achsschenkel
Bedford Achsschenkel
Bentley Achsschenkel
Bertone Achsschenkel
Borgward Achsschenkel
Bugatti Achsschenkel
DAF Achsschenkel
Daimler Achsschenkel
FSO Achsschenkel
GAZ Achsschenkel
Genesis Achsschenkel
Glas Achsschenkel
Hummer Achsschenkel
Innocenti Achsschenkel
Isuzu Achsschenkel
Lada Achsschenkel
Lamborghini Achsschenkel
Landwind Achsschenkel
LDV Achsschenkel
LEVC Achsschenkel
MAN Achsschenkel
Maxus Achsschenkel
Maybach Achsschenkel
McLaran Achsschenkel
Morris Achsschenkel
Moskvich Achsschenkel
NSU Achsschenkel
Piaggio Achsschenkel
Polestar Achsschenkel
Proton Achsschenkel
Rolls-Royce Achsschenkel
Streetscooter Achsschenkel
Talbot Achsschenkel
Trabant Achsschenkel
Triumph Achsschenkel
Vauxhall Achsschenkel
Wartburg Achsschenkel
Zastava Achsschenkel

TOP gekaufte Achsschenkel

Marke: ESEN SKV
MPN: 47SKV182
Marke: ESEN SKV
MPN: 47SKV181
Marke: AIC
MPN: 55091
Marke: TRUCKTEC AUTOMOTIVE
MPN: 07.31.169

Achsschenkel für´s Auto günstig neu oder gebraucht online kaufen

Achsschenkel günstig für das Auto gebraucht oder neu kaufen

Der Achsschenkel auch Achszapfen oder Radlagergehäuse gennant ist ein Bauteil der Lenkung und Radaufhängung moderner Autos. Das Bauteil fungiert als Radträger und stellt die Verbindung vom sich drehenden Rad des Fahrzeugs zur starren Vorderachse oder zu den Komponenten der Einzelradaufhängung dar. Moderne Achsschenkel erfüllen vielerlei Aufgaben und stellen unter anderem Befestigungsstellen und Anlenkpunkte für weitere Komponenten und Fahrwerksteile bereit. Das Bauteil ist langlebig und robust, kann jedoch auch einmal kaputtgehen. Ist es defekt, so sollte es gegen ein passendes Ersatzteil ausgetauscht werden.

Funktion und Aufgabe des Achsschenkels beim Auto

Der Achsschenkel moderner Fahrzeuge sorgt für die Verbindung der sich drehenden Komponenten des Rades mit der Achse oder dem Fahrwerk. Er nimmt beim Auto das Radlager mit der Radnabe und die hieran befestigte Bremsscheibe der Vorderachse auf.Auch die Bremse der Vorderäder wird am Schenkel befestigt, der hierfür entsprechende Gewindebohrungen aufweist. Das Bauteil ermöglicht das Lenken der Räder, und ist hierzu beweglich an den Fahrwerksteilen befestigt. Hierbei kann es sich, je nach Typ der Lenkung und des Fahrzeugs, um Traggelenk und Dreiecksquerlenker im unteren Bereich, sowie das Federbein im oberen Bereich handeln. Um den Lenkwinkel bestimmen zu können, lässt sich der Schenkel vom Lenkgetriebe aus über die Spurstangen und die Spurstangenköpfe bewegen. Die Antriebswelle wird bei Fahrzeugen mit Vorderradantrieb durch den Schenkel hindurchgeführt. Auch weitere Komponenten, wie beispielsweise der ABS-Sensor bei modernen Autos, werden mitunter an diesem Bauteil befestigt.

Wissenswertes

Drehbare Schenkel an den Vorderachsen werden im Automobilbau bereits recht lange eingesetzt. Bereits in früheren Zeiten, als so gut wie jedes Auto noch mit einer Starrachse an der Fahrzeugfront ausgestattet war, kam das Bauteil zum Einsatz, um ein Lenken der Vorderräder zu ermöglichen.In diesem Zusammenhang wurde beispielsweise eine sogenannte Gabelachse eingesetzt, an deren Enden sich gabelförmige Abschlussstücke befanden, die den Schenkel aufnehmen konnten. Die Verbindung der Komponenten wurde über einen Achsschenkelbolzen sichergestellt. Auch die umgekehrte Bauform war nicht unüblich, bei der der Schenkel eine gabelförmige Aufnahme besaß.

Die Achsschenkellenkung

Die Erfindung der Achsschenkellenkung wird dem Briten Doktor Erasmus Darwin zugeschrieben, der sie bereits im achtzehnten Jahrhundert erfunden haben soll. Der deutsche Wagenbauer Georg Lankensperger entwickelte die Lenkung weiter und ließ sie sich Anfang des neunzehnten Jahrhunderts patentieren. Auch der Automobilpionier Carl Benz beschäftigte sich mit der Achsschenkellenkung und erhielt Ende des neunzehnten Jahrhunderts ein Patent. Seither wird das Prinzip der Achsschenkellenkung bei allen modernen Fahrzeugen und auch noch heute eingesetzt.

Der Defekt des Bauteils

Die Schenkel der Lenkung sind sehr robust und halten häufig ein Autoleben lang. Nach vielen Jahren oder bei hoher Laufleistung können sie dennoch einmal kaputtgehen. Da die Bauteile zudem dem direktem Einfluss von Spitzwasser und Streusalznebel ausgesetzt sind, kann das Metall mit den Jahren auch stark von Rost befallen sein.Ist die Korrosion so weit fortgeschritten, dass sich beispielsweise andere Komponenten nicht mehr vom Schenkel lösen lassen, so ist ein Austausch des Bauteils nötig. Dasselbe gilt für den seltenen Fall, dass der Schenkel bricht oder Risse aufweist.

Wie macht sich ein Defekt bemerkbar?

Defekte an diesem Bauteil fallen häufig bei der Sichtprüfung auf. Dies kann auf der Hebebühne in der Werkstatt passieren, aber auch dann, wenn die Räder des Autos von Sommerreifen auf Winterreifen oder umgekehrt umgesteckt werden. Auch kann der Prüfer im Zuge der Hauptuntersuchung Mängel an diesem Bauteil entdecken. Symptome, die sich während der Fahrt mit dem Auto bemerkbar machen, lassen sich nicht immer leicht einordnen. Häufig können hierbei auch Komponenten betroffen sein, die am Schenkel angebaut sind, beispielsweise die Radlager. Auffällige Symptome in Verbindung mit einem defekten Bauteil können jedoch ein ungewöhnliches Fahrverhalten in den Kurven oder ungewohnte Geräusche sein. Der Defekt kann sich beispielsweise auch durch Vibrationen oder durch ein schlechtes Lenkverhalten bemerkbar machen, zudem ist ein sogenanntes Flattern der Räder möglich.

Oftmals ist das Bauteil auch zu tauschen, weil eines der Gewinde verschlissen ist oder bei einer Reparatur des Autos beschädigt wird. Dies kann beispielsweise bei Reparaturen an der Bremsanlage passieren, wenn der Bremssattel demontiert oder ausgetauscht werden muss. Hierbei kann das Gewinde mitunter auch durch Unachtsamkeit beschädigt werden, so dass das komplette Bauteil zu wechseln ist. Auch kann ein Gewinde des Bauteils beschädigt werden, wenn das Material aufgrund des Alters oder einer hohen Laufleistung bereits korrodiert oder einfach verbraucht ist. Hierdurch kann es auch passieren, dass das Gewinde beim korrekten Anziehen der Schrauben beschädigt wird. Gerade weil es sich bei der Bremse um ein sicherheitsrelevantes Bauteil des Fahrzeugs handelt, ist es besser auf einen neuen Schenkel zurückzugreifen, als zu versuchen, das Gewinde nochmals zu reparieren.

Den Achsschenkel wechseln

Ein Tauschen des Schenkels stellt eine recht umfangreiche Reparatur dar, bei der viele Komponenten demontiert und wieder montiert werden müssen. Zudem ist je nach Fahrzeughersteller und Modell mitunter spezielles Werkzeug erforderlich. Deshalb sollten Achsschenkelreparaturen in der Werkstatt vom Fachmann erledigt werden. Hier kann nach dem erfolgten Achsschenkelwechsel auch eine Achsvermessung durchgeführt werden, zudem kann bei Bedarf ein Einstellen des Fahrwerks erfolgen.

Um den defekten Schenkel der Lenkung demontieren zu können, müssen je nach Modell zuvor Bremsscheibe, Spurstangenkopf, Führungsgelenk und der Bremssattel entfernt werden. Auch vom Federbein muss der Schenkel gelöst werden. Je nach Modell muss zudem der ABS-Sensor entfernt werden, der jedoch je nach Bauart bisweilen leicht zerbrechen kann. Sind die Radlager bereits verschlissen, oder ist ein Ausbau und Wiederverwenden des Lagers modellabhängig nicht vorgesehen, so kann der Achsschenkelwechsel zum Erneuern der Radlager genutzt werden. Der Einbau des neuen Bauteils und der Zusammenbau der Fahrwerks- und Lenkungskomponenten erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Neuen oder gebrauchten Achsschenkel kaufen

Ist der Achsschenkel defekt, so sollte er schnellstmöglich gegen ein passendes Ersatzteil ausgetauscht werden. Online lassen sich passende Bauteile für viele Automarken und Fahrzeugmodelle günstig neu kaufen. Mitunter lassen sich Kosten sparen, wenn auf ein Bauteil zurückgegriffen wird, das bereits gebraucht ist. Gebrauchte Teile werden häufig mit weiteren angebauten Komponenten angeboten, wie beispielsweise der Radnabe oder dem Bremssattel. Hier lohnt sich in jedem Fall der Preisvergleich. Auch neue Ersatzteile sind online besonders günstig zu haben.

Die passenden Bauteile lassen sich nach Eingabe von Fahrzeughersteller und Fahrzeugmodell in der Regel leicht finden. Nach dem bequemen Bestellvorgang, der mit wenigen Mausklicks erledigt ist, werden die Bauteile üblicherweise per Paketdienst zugestellt, so dass einer zügigen Autoreparatur nichts mehr im Wege steht.

FAQ

Der Achsschenkel, auch Achszapfen oder Radlagergehäuse, dient zur Befestigung des Rads und nimmt je nach Bauart noch andere Teile auf. Ein Defekt zeigt sich in einem schwammigen Fahrverhalten, einer unsauberen Spur oder Geräuschen beim Lenken und Federn.

Der Achsschenkel dient zur Befestigung anderer Teile der Radaufhängung. Die Symptome können auch bei einem Defekt an anderen Teilen des Fahrwerks auftreten. Defekte Querlenker oder Stoßdämpfer beispielsweise verursachen ebenfalls ein schwammiges Fahrverhalten und Geräusche beim Federn. Lassen Sie den Schaden im Zweifel von einer Werkstatt eingrenzen.

Achsschenkel gehören zu den Ersatzteilen, die häufig in gebraucht verkauft werden. Neue Achszapfen kosten in der Regel viel Geld. Mit Gebrauchtteilen können Sie über 80 % sparen. Unsere zertifizierten Händler auf Autoteile-Markt verkaufen ausschließlich geprüfte Ersatzteile, so gehen Sie kein Risiko ein. Zudem erhalten Sie auch auf gebrauchte Teile eine gesetzliche Gewährleistung.

Das ist im Normalfall nicht nötig. Teile wie die Radlager müssen zwar demontiert werden, können aber meist wieder eingebaut werden. Es bietet sich jedoch an, alle demontierten Einzelteile auf Verschleiß und Schäden zu untersuchen. Eine Fachwerkstatt wird dies während der Reparatur automatisch erledigen.

Nutzen Sie am besten die Ersatzteilnummer, auch OE-Nummer oder OEM-Nummer genannt. Diese ist eindeutig. Sie finden die Nummer auf dem eingebauten Achsschenkel oder mithilfe Ihres Ersatzteilhändlers. Wenn Sie die Nummer nicht kennen, dann wählen Sie Ihr Fahrzeug über die Schlüsselnummern (HSN/TSN) aus. Anschließend vergleichen Sie die Daten der Ersatzteile, da sich diese je nach Einbauposition und Modell unterscheiden.

Diese Reparatur ist umfangreich, da viele andere Teile abgebaut werden müssen. Je nach Auto wird auch Spezialwerkzeug benötigt. Führen Sie diese Arbeiten nur selbst aus, wenn Sie über die nötigen Kenntnisse des Fahrwerks verfügen.

Author S. Cyran
Autor: S. Cyran

Als gelernter Kfz-Mechaniker und ausgebildeter Automobilkaufmann verfasst S. Cyran nicht nur Fachtexte, sondern ist auch Gründer und der Geschäftsführer der CarMobileSystems GmbH und auch der Kopf zahlreicher Ideen und innovativer Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte.

Automarken mit den meist verkauften Achsschenkel

Von VW wurden die meisten Achsschenkel mit insgesamt 268 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Audi, Mercedes-Benz, Seat und Ford.

Preise für gebrauchte Achsschenkel

Günstige gebrauchte Achsschenkel kann man derzeit für 10,00 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 97,42 € und die teuersten Achsschenkel kosten 1.588,18 €.

Preisverteilung für gebrauchte Achsschenkel

Preise für neue Achsschenkel

Günstige neue Achsschenkel kann man derzeit für 7,49 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 107,28 € und die teuersten Achsschenkel kosten 516,56 €.

Preisverteilung für neue Achsschenkel

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Achsschenkel: 95.273 Stück
Anzahl neuer Achsschenkel: 2.573 Stück
Höchstpreis gebrauchter Achsschenkel: 1.588,18 €
Günstigster Preis gebrauchter Achsschenkel: 10,00 €
Durchschnittspreis gebrauchter Achsschenkel: 97,42 €
Höchstpreis neuer Achsschenkel: 516,56 €
Günstigster Preis neuer Achsschenkel: 7,49 €
Durchschnittspreis neuer Achsschenkel: 107,28 €
©2024 : Achsschenkel für´s Auto gebraucht oder neu günstig kaufen
Sie brauchen Hilfe oder haben eine Frage?

Schauen Sie in unser FAQ

Hilfe / FAQ