Radlager / -sätze

Ihr Fahrzeug auswählen

Schlüsselnummer

  • 10 Millionen Ersatzteilpreise vergleichen
  • Bis zu 85% vom UVP sparen
  • Gebrauchte & neue Autoteile
  • Geprüfte Anbieter mit Bewertung
  • Schneller Versand
  • Platz 1 mit 4,9 Sternen bei Trustpilot
Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus
Alpina Radlager / -satz
Alpine Radlager / -satz
ARO Radlager / -satz
Auto Union Radlager / -satz
Barkas Radlager / -satz
Bedford Radlager / -satz
Bentley Radlager / -satz
Bertone Radlager / -satz
Borgward Radlager / -satz
Bugatti Radlager / -satz
DAF Radlager / -satz
Ferrari Radlager / -satz
GAZ Radlager / -satz
Genesis Radlager / -satz
Glas Radlager / -satz
Hummer Radlager / -satz
Innocenti Radlager / -satz
Lamborghini Radlager / -satz
Landwind Radlager / -satz
LDV Radlager / -satz
LEVC Radlager / -satz
Maserati Radlager / -satz
Maxus Radlager / -satz
Maybach Radlager / -satz
McLaran Radlager / -satz
Morris Radlager / -satz
Moskvich Radlager / -satz
NSU Radlager / -satz
Polestar Radlager / -satz
Streetscooter Radlager / -satz
Wartburg Radlager / -satz

TOP gekaufte Radlager / -sätze

Marke: SKF
MPN: VKBA 6649 F
Marke: FAG
MPN: 713 6106 10
Marke: FAG
MPN: 713 6102 30
Marke: FAG
MPN: 713 6110 00

Radlager / Radlagersatz für Ihr Auto neu günstig online kaufen

Radlager für das Auto online günstig kaufen

Die Radlager sind Kfz-Bauteile des Fahrwerks, zählen zu den sicherheitsrelevanten Komponenten des Fahrzeuges und sorgen für ein stabiles Fahrverhalten. Die Fahrzeugräder zu leiten sowie axiale Kräfte und radiale Kräfte aufzunehmen, gehören zu den Aufgaben der Radlager. Außerdem führen sie Achsen und Antriebswellen und stützen diese ab. Radlager sind daher enorm wichtig. Die Aufgaben beanspruchen die Radlager erheblich; vor allem die Kurvenfahrten belasten diese Kfz-Teile. Radlager gehören zu den Verschleißteilen und können zudem beschädigt werden. Dann sollte das verschlissene bzw. defekte Radlager gegen ein neues ausgewechselt werden. Die Radlager eines Fahrzeugs sorgen für ein reibungsloses Drehen der Räder. Diese wichtigen Komponenten des Fahrwerks, die das Autofahren in seiner heutigen Form erst ermöglichen, sind in der Regel unauffällige Bauteile des Fahrzeugs. Erst bei entsprechend hoher Laufleistung gehen sie kaputt und machen sich mitunter durch unangenehme Geräusche beim Fahren bemerkbar.

Funktion der Radlager beim Auto

Die Lager sorgen während der Fahrt für einen reibungsarmen Lauf der Räder. Sie stellen die Verbindung vom feststehenden Teil des Fahrwerks zu den sich drehenden Rädern her. Zudem sorgen die Lager für eine exakte Führung der Räder und nehmen hierbei entstehende Axial- und Radialkräfte auf. Sie führen die Räder und sorgen für die seitliche Abstützung. Moderne Wälzlager, wie sie heutzutage zu diesem Zweck zum Einsatz kommen, sogen für einen niedrigen Rollwiderstand und damit einhergehend für einen geringen Kraftstoffverbrauch moderner Autos. Sie sind wartungsarm und können enorme Belastungen aufnehmen. Meist müssen sie erst nach langer Zeit und mit hoher Laufleistung ausgetauscht werden.

Wenn das Lager verschlissen ist

Die Lager sind beim Fahren enormen Belastungen ausgesetzt. Obwohl die modernen Wälzlager bei heutigen Autos aus langlebigen Materialien wie Chromstahl gefertigt sind, können sie aufgrund der enormen Belastungen durch das Fahrzeuggewicht und die von der Fahrbahn übertragenen Schläge und Vibrationen einmal kaputtgehen.Zudem rotiert jedes Lager bis zu hundert Millionen Mal, bevor es am Ende seiner Lebensdauer angelangt ist. Das Lager ist daher ein klassisches Verschleißteil eines jeden Autos und muss bei höheren Laufleistungen ausgetauscht werden.Außerdem können Lager durch eine kurzzeitige aber starke Belastung leicht beschädigt werden. Eine solche Belastung kann beispielsweise dann auftreten, wenn mit dem Auto eine Kante oder ein Bordstein schnell überfahren wird.Auch beim schnellen Durchfahren von tiefen Schlaglöchern können sich harte Schläge bis zum Lager übertragen und diese schädigen. Solche Extrembelastungen sollten deshalb vermieden werden, um eine lange Lebensdauer der Lager und weiterer Komponenten des Fahrwerks zu ermöglichen.

Radlagerspiel prüfen

Defektes Lager fällt durch Geräuschentwicklung auf

Am häufigsten fällt ein defektes Radlager wohl durch die von ihm ausgehende Geräuschentwicklung auf. Das Geräusch des defekten Lagers überträgt sich hierbei auf die Karosserie des Fahrzeugs und ist mitunter schon im Anfangsstadium des Defekts deutlich wahrnehmbar. Hierbei kann es sich um ein metallisches Schleifen oder Singen handeln.Möglich sind auch brummende Geräusche, die bei Kurvenfahrt oder dem Einlenken zu einer Seite entweder zu- oder abnehmen. Vor dem Kauf gebrauchter Autos sollte nicht nur deshalb während einer Probefahrt auf ungewöhnliche Geräusche geachtet werden.Auch andere defekte Fahrwerksteile oder eine kaputte Bremse können allerdings zu Geräuschentwicklungen führen, die leicht mit der eines defekten Radlagers verwechselt werden können.

Überprüfen des Lagers

Nach dem Aufbocken des Fahrzeugs kann mitunter überprüft werden, ob und welches Lager Probleme macht. Durch einen Lagerdefekt kann sich das betreffende Rad mitunter nur schwer drehen lassen. Auch hierbei sind in der Regel die Schleifgeräusche zu vernehmen, welche das defekte Lager verursacht. Zudem ist möglicherweise ein Spiel im Lager festzustellen, wenn am jeweiligen Rad geruckelt wird.

Folgen des Radlagerdefekts

Neben der unangenehmen Geräuschkulisse währen der Fahrt können weitere Probleme auftreten, wenn ein Lager defekt ist. Durch den erhöhten Reibungswiderstand kann es zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch kommen. Wird der Radlagedefekt lange Zeit nicht behoben, so kann sich das betreffende Lager während der Fahrt stark erhitzen.Dies kann im schlechtesten Fall sogar zum Brand des Fahrzeugs führen. Das Lager kann zudem festgehen und das betreffende Rad blockieren, wenn ein Lagerdefekt lange Zeit nicht behoben wird. Auch können durch das defekte Lager andere Fahrwerkskomponenten geschädigt werden.Mitunter lässt sich das Lager auch nicht mehr ohne weiteres ausbauen, wenn es durch den Defekt zu heiß geworden ist. Hierdurch können bisweilen nicht unerhebliche Kosten in der Werkstatt entstehen. Das Wechseln defekter Lager sollte aus diesen Gründen nicht zu lange aufgeschoben werden.

Reparatur und Wechsel der Radlager beim PKW

Nur selten ist bei Problemen mit den Lagern eine Reparatur möglich. Je nach Fahrzeug und verbautem Radlagertyp lässt sich jedoch das Radlagerspiel einstellen. Ist das Lager dagegen verschlissen, was der häufigste Grund für einen Defekt am Lager ist, so muss es ausgetauscht werden. Der Wechsel kann in der Werkstatt erfolgen, geübte Autoschrauber bewerkstelligen den Radlagertausch auch schon mal in der heimischen Garage. Da hierzu in der Regel die Bremsen des Fahrzeugs entfernt werden müssen, und es sich hierbei um sicherheitsrelevante Bauteile des Autos handelt, sollte entsprechende Fachkenntnis vorhanden sein. Auch können je nach Fahrzeug spezielle Werkzeuge nötig sein, um das defekte Lager auszubauen. Selten verschleißt nur ein einzelnes Radlager allein, deshalb bietet es sich häufig an, gleich alle Lager einer Achse zu tauschen. Um die Kosten gering zu halten, kann hierzu ein Radlagersatz erworben werden, der alle benötigten Bauteile für den beidseitigen Radlagertausch entweder an der Vorderachse oder an der Hinterachse des jeweiligen Fahrzeugs enthält.

Neue Radlager für das KFZ kaufen

Neue Radlager für sämtliche Hersteller und alle gängigen Fahrzeugmodelle lassen sich bequem online kaufen. Auch ein neuer Radlagersatz, der alle Bauteile für den Radlagertausch enthält, kann hier mitunter besonders günstig erworben werden. Die Kosten für neue Lager halten sich hierbei für die meisten Fahrzeuge in Grenzen.

FAQ

Das Radlager sorgt dafür, dass sich das Rad leicht dreht. Ein Defekt sorgt für Laufgeräusche und Vibrationen aus Richtung des Rads. Hierbei kann es sich um ein Schleifen, Brummen oder Dröhnen handeln. Oft ändert sich das Geräusch je nach Geschwindigkeit und Lenkeinschlag. Im angehobenen Zustand lässt sich das Rad meist deutlich schwerer drehen als normal. Auch die Wärmeentwicklung steigt, das betroffene Lager wird daher deutlich wärmer als die anderen.

Ein schwergängiges Rad mit großer Hitzeentwicklung kann auch von einer festen Bremszange kommen. In diesem Fall schleifen die Beläge an der Scheibe und verursachen ähnliche Symptome. Auch ein Schaden des Antriebswellengelenks verursacht Laufgeräusche und Vibrationen. Ein Fachmann kann den Schaden mit einem Blick auf der Hebebühne eingrenzen.

Radlager werden üblicherweise auf der Achse komplett gewechselt. Wenn also Ihr Radlager links hinten defekt ist, sollten Sie die Lager der Hinterachse gemeinsam erneuern. Ein Kauf der Lager für die Vorderachse ist in diesem Fall jedoch nicht nötig.

Das neue Radnabenlager muss genau passen, dazu müssen Sie auf die richtige Achse achten. Die Radlager links und rechts sind normalerweise gleich. Bei vielen Autos ist auch der ABS-Sensorring im Radlager integriert. Wenn dieser Fall bei Ihrem Auto zutrifft, müssen Sie auch ein Radlager mit Sensorring kaufen.

Sichere Ergebnisse erhalten Sie mit einer Suche nach der Ersatzteilnummer (OE-Nummer). Wenn Sie die Teilenummer nicht kennen, können Sie auch Ihr Auto über die HSN/TSN auswählen. Anschließend bekommen Sie passende Radlagersätze für dieses Modell angezeigt. Vergleichen Sie am besten noch, für welche Baujahre die Ersatzteile geeignet sind. Im Zweifel kann Ihnen auch der Verkäufer helfen.

Ein Radlagerwechsel sollte unbedingt durch einen Fachmann erfolgen. Der Tausch der Radlager ist keine einfache Reparatur. Hierbei müssen verschiedene Teile abgebaut werden und höchste Präzision beim Einbau ist enorm wichtig. Bei vielen Autos wird sogar ein Spezialwerkzeug benötigt.

Author S. Cyran
Autor: S. Cyran

Als gelernter Kfz-Mechaniker und ausgebildeter Automobilkaufmann verfasst S. Cyran nicht nur Fachtexte, sondern ist auch Gründer und der Geschäftsführer der CarMobileSystems GmbH und auch der Kopf zahlreicher Ideen und innovativer Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte.

Top Hersteller

Radlager / -sätze vom Hersteller SKF werden am häufigsten mit 1.354 Stück für durchschnittlich je 83,20 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durchschnittspreis
SKF
1.354
83,20 €
OPTIMAL
1.283
60,74 €
FAG
1.167
84,20 €
TRISCAN
1.079
70,72 €
SNR
1.075
73,45 €

Automarken mit den meist verkauften Radlager / -sätze

Von VW wurden die meisten Radlager / -sätze mit insgesamt 1.198 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Audi, Seat, Skoda und Mercedes-Benz.

Preise für gebrauchte Radlager / -sätze

Günstige gebrauchte Radlager / -sätze kann man derzeit für 8,00 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 56,88 € und die teuersten Radlager / -sätze kosten 732,00 €.

Preisverteilung für gebrauchte Radlager / -sätze

Preise für neue Radlager / -sätze

Günstige neue Radlager / -sätze kann man derzeit für 0,70 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 54,15 € und die teuersten Radlager / -sätze kosten 14.767,23 €.

Preisverteilung für neue Radlager / -sätze

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Radlager / -sätze: 1.812 Stück
Anzahl neuer Radlager / -sätze: 23.527 Stück
Höchstpreis gebrauchter Radlager / -sätze: 732,00 €
Günstigster Preis gebrauchter Radlager / -sätze: 8,00 €
Durchschnittspreis gebrauchter Radlager / -sätze: 56,88 €
Höchstpreis neuer Radlager / -sätze: 14.767,23 €
Günstigster Preis neuer Radlager / -sätze: 0,70 €
Durchschnittspreis neuer Radlager / -sätze: 54,15 €
©2024 : Radlager/Radlagersatz für Ihr Auto günstig neu online kaufen
Sie brauchen Hilfe oder haben eine Frage?

Schauen Sie in unser FAQ

Hilfe / FAQ