Stabilisatoren

Ihr Fahrzeug auswählen

Schlüsselnummer

  • 10 Millionen Ersatzteilpreise vergleichen
  • Bis zu 85% vom UVP sparen
  • Gebrauchte & neue Autoteile
  • Geprüfte Anbieter mit Bewertung
  • Schneller Versand
  • Platz 1 mit 4,9 Sternen bei Trustpilot
Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus
Abarth Stabilisator
Alpina Stabilisator
Alpine Stabilisator
ARO Stabilisator
Austin Stabilisator
Auto Union Stabilisator
Autobianchi Stabilisator
Barkas Stabilisator
Bedford Stabilisator
Bertone Stabilisator
Borgward Stabilisator
Bugatti Stabilisator
Cadillac Stabilisator
Cupra Stabilisator
DAF Stabilisator
Daimler Stabilisator
DS Stabilisator
FSO Stabilisator
GAZ Stabilisator
Genesis Stabilisator
Glas Stabilisator
Hummer Stabilisator
Infiniti Stabilisator
Innocenti Stabilisator
Isuzu Stabilisator
Lada Stabilisator
Lamborghini Stabilisator
Landwind Stabilisator
LDV Stabilisator
LEVC Stabilisator
MAN Stabilisator
Maxus Stabilisator
Maybach Stabilisator
McLaran Stabilisator
Morris Stabilisator
Moskvich Stabilisator
NSU Stabilisator
Piaggio Stabilisator
Polestar Stabilisator
Proton Stabilisator
Rolls-Royce Stabilisator
Streetscooter Stabilisator
Talbot Stabilisator
Trabant Stabilisator
Triumph Stabilisator
Vauxhall Stabilisator
Wartburg Stabilisator
Zastava Stabilisator

TOP gekaufte Stabilisatoren

Marke: TRISCAN
MPN: 8500 16160
Marke: TRISCAN
MPN: 8500 24050
Marke: TRISCAN
MPN: 8500 10653

Stabilisator für das Auto neu oder gebraucht günstig online kaufen

Stabilisator für das Auto online günstig kaufen

Der Stabilisator kurz auch Stabi genannt ist ein Teil des Fahrwerks vieler moderner Autos. Das Bauteil stabilisiert das Fahrzeug während der Kurvenfahrt, verbessert die Straßenlage und sorgt für einen optimalen Fahrkomfort. Der Stabilisator kann jedoch verschleißen und kaputtgehen, oder auch durch andere Ursachen wie äußere Einwirkungen beschädigt werden, so dass er gegen ein passendes Ersatzteil zu tauschen ist. Beim Wechseln des Stabilisators können sowohl neue als auch gute gebrauchte Ersatzteile Verwendung finden, die sich oftmals günstig online kaufen lassen.

Funktion und Aufbau des Stabilisators beim Auto

Der Stabilisator, der oft nur abgekürzt als Stabi bezeichnet wird, verringert als Teil des Fahrwerks vor allem die Wankbewegungen des Autos in den Kurven, und wirkt einer unerwünschten Seitenneigung des Fahrzeugs entgegen. Zu diesem Zweck ist er mit den beiden Radaufhängungen, entweder an der Vorderachse oder an der Hinterachse des Fahrzeugs, verbunden. Er verteilt hierdurch die bei der Kurvenfahrt auf das Fahrwerk einwirkenden Kräfte auf beide Räder der Achse. Bei den meisten Autos handelt es sich um ein längliches Bauteil in Form einer U-förmigen Drehstabfeder, die unter dem Fahrzeug angebracht ist. Der Stabilisator ist unter dem Fahrzeugboden mittels sogenannter Stabilisatorlager, die auch als Stabibuchsen oder Stabilager bezeichnet werden, mit der Karosserie des Fahrzeugs verbunden. Nicht alle Fahrzeugmodelle und Fahrwerkstypen verfügen über einen Stabilisator. Bei manchen Modellen kommt er lediglich an der Vorderachse zum Einsatz, andere Fahrzeugmodelle verfügen hingegen auch über einen Stabilisator an der Hinterachse.

Defekte am Stabilisator

Der Stabilisator ist unter dem Fahrzeugboden verschiedenen Belastungen ausgesetzt. Zum einen ist das Bauteil in der Regel recht ungeschützt unter dem Fahrzeug montiert, wodurch Beschädigungen oder Verschleiß auftreten können. Zum anderen wird das Bauteil bei jeder Fahrt mehr oder weniger beansprucht, und kann deshalb nach vielen Jahren und zahlreichen gefahrenen Kilometern verschleißen oder kaputtgehen. Ein kaputter Stabilisator kann dann durch verschiedene Symptome auf sich aufmerksam machen. Viel häufiger als ein Defekt am Stabilisator selbst, tritt jedoch ein Defekt an den Befestigungen auf, was ebenfalls Ursache für die beschriebenen Symptome sein kann. Die Stabibuchsen und andere Befestigungsteile des Stabilisators lassen sich jedoch ebenfalls günstig kaufen und anschließend einfach wechseln, so dass für diese Reparatur nur geringe Kosten anfallen.

Symptome eines Defekts

Ist der Stabilisator verschlissen oder defekt, so kann sich dies durch verschiedene Symptome äußern. So können beispielsweise ungewohnte Geräusche beim Überfahren von Fahrbahnunebenheiten auftreten, wie etwa ein Klappern oder auch Schlaggeräusche. Zudem kann sich ein Defekt am Stabilisator oder an den Stabibuchsen durch Anzeichen wie eine schlechte Straßenlage oder ein schwammiges Fahrverhalten des Autos bemerkbar machen. Nicht immer lassen sich solche Anzeichen jedoch klar eingrenzen, da auch andere defekte Bauteile des Fahrwerks und der Federung für die genannten Symptome verantwortlich sein können.

Ursachen für einen defekten Stabi

Als Ursache für einen verschlissenen oder beschädigten Stabilisator kommt, neben dem natürlichen Verschleiß aller Fahrwerksteile über die Jahre, zum Beispiel auch die häufige Fahrt über schlechte Straßen in Betracht. Auch bei Unfällen oder beim Aufsetzen des Fahrzeugs, beispielsweise auf einem großen Stein oder einer Fahrbahnbegrenzung, kann es zu Beschädigungen des Bauteils kommen, das dann mitunter verbogen sein kann. Relativ selten kommt es auch zu einem Bruch des Stabilisators. Stabilisatoren sind unter dem Auto zudem nicht unerheblichen Belastungen durch Spritzwasser bei Regenfahrten, Schmutz und Staub, sowie Streusalznebel im Winter ausgesetzt, was zur Korrosion des Bauteils führen kann, und bisweilen ein Wechseln des Stabis erforderlich macht.

Das Wechseln des Stabilisators

Zeigen sich deutliche Anzeichen für einen Defekt des Stabilisators, so ist das Bauteil unverzüglich zu wechseln, da die Funktion des Fahrwerks ansonsten nur noch eingeschränkt vorhanden sein kann. Da sich hierdurch das Fahrverhalten des Autos wesentlich verschlechtern kann, was wiederum Ursache für eine schlechte Straßenlage ist, sollte die Reparatur umgehend erfolgen. Auch können andernfalls weitere Bauteile des Fahrwerks, der Federung und der Lenkung stärker belastet werden, deren Reparatur mit hohen Kosten verbunden wäre.

Austausch gegen ein passendes Ersatzteils

Die genaue Vorgehensweise beim Austauschen des Stabis kann sich je nach Fahrzeug und der Lage des Bauteils erheblich unterscheiden. Außerdem macht es einen Unterschied, ob der kaputte Stabilisator an der Vorderachse oder an der Hinterachse des Autos verbaut ist. In der Regel lässt sich der Stabi nach dem Lösen der Befestigungen unter dem Fahrzeug und am Fahrwerk demontieren. Je nach Fahrzeugmodell und Hersteller kann es nötig sein, weitere Komponenten des Fahrwerks zu demontieren, um den kaputten Stabilisator entnehmen zu können.

Der Einbau des passenden Ersatzteils, das sich als Neuteil oder als gut erhaltenes Gebrauchtteil häufig günstig online kaufen lässt, erfolgt im Anschluss in umgekehrter Reihenfolge. Der Wechsel des Stabilisators erfordert jedoch in jedem Fall Fachwissen und macht mitunter den Einsatz von speziellen Werkzeugen erforderlich, um später eine korrekte Funktion des ausgetauschten Bauteils gewährleisten zu können. Stabilisatoren werden deshalb häufig in der Fachwerkstatt ausgewechselt. Das Wechseln des Stabilisators in einer Fachwerkstatt ist je nach Fahrzeugmodell, Fahrzeugmarke und dem Aufbau des Fahrwerks mehr oder weniger aufwändig, wodurch auch die Kosten für den Austausch des Bauteils jeweils variieren können.

Kaufempfehlung für Neuteile und gebrauchte Ersatzteile

Ist der Stabilisator des Autos verschlissen oder gebrochen, so ist das Wechseln des Bauteils unumgänglich. Neue und gebrauchte Stabilisatoren für die meisten Fahrzeugmodelle lassen sich mitunter online bereits sehr günstig kaufen. AUTOTEILE-MARKT.de ermöglicht den bequemen Kauf günstiger Fahrwerksteile, hier finden sich zahlreiche Stabilisatoren für die unterschiedlichsten Fahrzeuge. Die passenden Ersatzteile werden nach Eingabe der wichtigsten Fahrzeugdaten übersichtlich gelistet und lassen sich anschließend mit nur wenigen Mausklicks kaufen. Auch ein bequemer Preisvergleich ist bei AUTOTEILE-MARKT.de jederzeit möglich.

FAQ

Der Stabilisator verbessert die Stabilität in Kurven und auf unebener Fahrbahn. Ein Defekt zeigt sich häufig in einer schwammigen Fahrweise und in Geräuschen bei Lenk- und Drehbewegungen.

Das schwammige Fahrverhalten und die Geräusche können auch von benachbarten Teilen kommen. Ein Schaden der Koppelstangen beispielsweise verursacht ähnliche Symptome. Ein unsanftes Federverhalten hingegen kann auch durch kaputte Federn oder Stoßdämpfer verursacht werden.

Das kommt auf den Umfang des Verschleißes an. In den meisten Fällen ist nicht der eigentliche Stabilisator defekt, sondern die Stabilisatorlager, auch Stabibuchsen genannt. Diese lassen sich separat tauschen. Lassen Sie im Zweifel den Schaden eingrenzen, bevor Sie einen neuen Stabilisator kaufen.

Beachten Sie, dass Ihr Fahrzeug mehrere Stabilisatoren haben kann. In diesem Fall ist die Einbauposition bei der Ersatzteilsuche wichtig, da die Stabis unterschiedlich sind. Achten Sie auch darauf, welche Teile mitgeliefert werden, wenn benachbarte Teile verschlissen sind. Standardmäßig sind die Lager enthalten, diese sollten mit erneuert werden. Bei gebrauchten Stabis sind manchmal auch die Koppelstangen dabei.

Wir empfehlen die Suche über die Teilenummer, die OE-Nummer oder OEM-Nummer. Diese identifiziert das Teil bei allen Herstellern. Geben Sie die Nummer einfach in das Textsuchfeld ein. Alternativ können Sie auch Ihr Fahrzeug per HSN/TSN auswählen. Bei dieser Variante werden aber oft weitere Arten von Stabis angezeigt, wenn das Fahrzeug mit unterschiedlichen Stabilisatoren ausgeliefert wurde. Vergleichen Sie weitere Daten wie das Baujahr, die Einbauposition und die Motorisierung, um das richtige Ersatzteil zu finden.

Der Ausbau des Stabilisators setzt eine Hebebühne voraus. Der Stabi muss für die Reparatur unbelastet sein. Das bedeutet, die Achse muss frei hängen. Führen Sie Arbeiten am Fahrwerk nur selbst aus, wenn Sie über das nötige Fachwissen verfügen.

Author S. Cyran
Autor: S. Cyran

Als gelernter Kfz-Mechaniker und ausgebildeter Automobilkaufmann verfasst S. Cyran nicht nur Fachtexte, sondern ist auch Gründer und der Geschäftsführer der CarMobileSystems GmbH und auch der Kopf zahlreicher Ideen und innovativer Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte.

Automarken mit den meist verkauften Stabilisatoren

Von Opel wurden die meisten Stabilisatoren mit insgesamt 24 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich VW, Mercedes-Benz, Peugeot und Citroen.

Preise für gebrauchte Stabilisatoren

Günstige gebrauchte Stabilisatoren kann man derzeit für 5,00 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 55,92 € und die teuersten Stabilisatoren kosten 1.599,00 €.

Preisverteilung für gebrauchte Stabilisatoren

Preise für neue Stabilisatoren

Günstige neue Stabilisatoren kann man derzeit für 5,20 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 159,84 € und die teuersten Stabilisatoren kosten 1.029,17 €.

Preisverteilung für neue Stabilisatoren

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Stabilisatoren: 20.740 Stück
Anzahl neuer Stabilisatoren: 64 Stück
Höchstpreis gebrauchter Stabilisatoren: 1.599,00 €
Günstigster Preis gebrauchter Stabilisatoren: 5,00 €
Durchschnittspreis gebrauchter Stabilisatoren: 55,92 €
Höchstpreis neuer Stabilisatoren: 1.029,17 €
Günstigster Preis neuer Stabilisatoren: 5,20 €
Durchschnittspreis neuer Stabilisatoren: 159,84 €
©2024 : Stabilisator / Stabi fürs Auto günstig gebraucht & neu kaufen
Sie brauchen Hilfe oder haben eine Frage?

Schauen Sie in unser FAQ

Hilfe / FAQ