Bremsbacken neu & gebraucht günstig kaufen

Ihr Fahrzeug auswählen

Schlüsselnummer

Bremsbacken günstig kaufen

TOP gekaufte Bremsbacken

Marke: HART
MPN: 227 117
Marke: TRW
MPN: GSK1063
Marke: METZGER
MPN: MG 584
Marke: BOSCH
MPN: 0 204 114 546

Bremsbacken für das Fahrzeug bis -85% günstig online kaufen

Bremsbacken für das Auto günstig online kaufen

Bremsbacken finden sich im Innern der Trommelbremse. Sie dienen als Träger der Bremsbeläge, die mit den Backen fest verbunden sind. Betätigt der Fahrer das Bremspedal, so werden die Backen von innen gegen die sich drehende Trommel der Bremse gepresst, woraufhin das Auto abgebremst wird. Heutzutage werden Trommelbremsen nur noch bei leistungsschwächeren Kleinwagen verbaut, bei älteren Fahrzeugen ist diese Art der Bremse jedoch noch häufiger zu finden, vor allem an der Hinterachse. Da sich der Belag auf den Bremsbacken bei jedem Bremsvorgang abnutzt, müssen die Backen nach einer gewissen Zeit gegen Neuteile ausgewechselt werden.

Aufbau und Funktion der Bremsbacken

Bei Trommelbremsen sind sämtliche Bauteile im Innern der Bremse angeordnet, so auch die Backen als Träger der Bremsbeläge. Hierbei kommen pro Bremstrommel zwei halbmondförmige Bremsbacken zum Einsatz. Diese werden von einem doppelt wirkenden Radbremszylinder mit zwei freigängigen Kolben gegen die Innenseite der Bremstrommel gepresst. Auf der gegenüberliegenden Seite werden die beiden Backen durch ein gemeinsames Stützlager stabilisiert. Aufbau und Belagstärke der beiden Bremsbacken im Innern der Trommel können sich voneinander unterscheiden, da die vordere Backe mitunter stärker belastet wird und sich stärker abnutzen kann. Die vordere Bremsbacke wird auch als Auflaufbremsbacke bezeichnet, während die hintere Bremsbacke die Bezeichnung Ablaufbremsbacke trägt.

Die Funktion der Trommelbremse

Tritt der Fahrer des Autos auf das Bremspedal, so wird über den Hauptbremszylinder ein Druck im hydraulischen Bremssystem aufgebaut, der über die Bremsleitungen zu den Bremsen geleitet wird. Bei Trommelbremsen wird der hydraulische Druck an den Radbremszylinder im Innern der Trommel übertragen, der nun die beiden Backen der Bremse mit den darauf aufgebrachten Bremsbelägen gegen die sich drehende Bremstrommel presst.Die hierbei entstehende Reibung sorgt für die Verzögerung des Fahrzeugs. Löst der Fahrer die Bremsen, indem er den Fuß vom Bremspedal nimmt, so bricht der Systemdruck im Bremssystem zusammen. Der Radbremszylinder übt keinen Druck mehr auf die Backen aus, die nun mittels zweier Rückzugsfedern im Innern der Bremstrommel in ihre Ausgangsposition zurückkehren. Auch die Handbremse des Fahrzeugs wirkt auf die Trommelbremsen der Hinterachse. Zieht der Fahrer die Handbremse an, so werden die Backen über das Handbremsseil betätigt und ebenfalls von Innen gegen die Bremstrommel gepresst, wodurch das Fahrzeug gegen ein unerwünschtes Wegrollen gesichert ist.

Wissenswertes

Trommelbremsen mit innenliegenden Bremsbacken und Belägen werden im Automobilbau bereits seit über hundert Jahren erfolgreich eingesetzt. Bereits im Jahre 1900 wurden Trommelbremsen an einem Mercedes verbaut, hierbei handelte es sich um eine Konstruktion des deutschen Automobilpioniers August Wilhelm Maybach. Auch der Franzose Louis Renault, der zusammen mit seinen zwei Brüdern den heutigen Automobilkonzern Renault gründete, setzte die Trommelbremse mit Bremsbacken bereits im Jahre 1902 ein, und beantragte verschiedene Patente für seine damals neuartigen Bremsen.Trommelbremse beim Auto

Kamen Trommelbremsen noch vor wenigen Jahrzehnten flächendeckend im Automobilbau zum Einsatz, so werden sie heute nur noch an der Hinterachse von leistungsschwächeren Fahrzeugen oder Kleinwagen verbaut. Die Vorteile dieser Art Bremse sind ihre Robustheit und ihre Wartungsfreundlichkeit. Zudem lassen sich die Bauteile günstig produzieren, auch die Funktion der Handbremse kann bei Trommelbremsen mit innenliegenden Bremsbacken konstruktiv leichter umgesetzt werden.

Wenn die Bremsbacken defekt oder verschlissen sind

Die Bremsbacken der Trommelbremse sind klassische Verschleißteile, die von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden müssen. Der stetige Verschleiß, der bei jedem Bremsvorgang auftritt, fällt jedoch beim Fahren des Autos in der Regel zunächst einmal nicht auf, da moderne Trommelbremsen über einen integrierten Nachstellmechanismus verfügen, der den abnehmenden Bremsbelag ausgleicht.Mitunter fallen ein übermäßiger Verschleiß der Backen und ein hiermit verbundenes Nachlassen der Bremswirkung erst bei der regelmäßigen Hauptuntersuchung des Fahrzeugs auf. Jedoch kann sich der Defekt der Bauteile auch durch unangenehme Symptome äußern.

Warum die Beläge verschleißen

Die Backen der Bremse werden bei jedem Bremsvorgang belastet, wobei eine Abnutzung der Beläge auftritt. Dieser Verschleiß lässt sich nicht verhindern, jedoch durch die jeweilige Fahrweise beeinflussen. So können die Backen bei durchweg sportlicher Fahrweise bereits nach einigen zehntausend Kilometern verschlissen sein, während sie bei umsichtiger Fahrweise über hunderttausend Kilometer halten können.Da beim Bremsen in den Trommeln der Bremse hohe Temperaturen entstehen, kommt es gelegentlich auch vor, dass das Material der Backen durch übermäßige Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen wird.

Auch kann der Belag auf den Backen beschädigt werden, wenn das Fahrzeug aus Versehen mit angezogener Handbremse bewegt wird, oder wenn die Handbremse schleift. Neben einer nachlassenden Bremswirkung, kann sich ein übermäßiger Verschleiß der Bremsbacken vor allem durch eine unangenehme Geräuschentwicklung äußern. Hierbei kann während des Bremsvorgangs beispielsweise ein Quietschen oder Kreischen aus dem Bereich der Trommelbremse zu vernehmen sein.Auch ein ungewöhnliches Bremsverhalten, wie etwa das sogenannte Rubbeln der Bremse, kann bei verschlissenen Belägen oder defekten Backen mitunter auftreten. Hierbei sind Vibrationen im Bremspedal und in der Lenkung des Fahrzeugs zu spüren.

Die Bremsbacken beim Auto wechseln

Fällt während der Fahrt ein ungewöhnliches Bremsverhalten auf, entstehen Geräusche beim Bremsen oder zeigt sich eine nachlassende Bremswirkung, so sollte der Defekt in der Fachwerkstatt abgeklärt werden. Da es sich bei den Bremsen des Fahrzeugs um sicherheitsrelevante Bauteile handelt, sollten eine Reparatur der Trommelbremse und ein Austauschen der Backen nur durch geschultes Fachpersonal ausgeführt werden. Defekte oder verschlissene Bremsbacken im Innern der Trommelbremse müssen stets paarweise pro Bremse und zudem achsweise erneuert werden, um ein einseitiges Ziehen der Bremse zu vermeiden. Im Zuge der Reparatur sollten zudem die Trommeln auf Verschleiß überprüft werden. Zudem bietet es sich an, die Radbremszylinder optisch auf Dichtheit kontrollieren, ohne jedoch bei demontierten Bremsbacken das Bremspedal durchzutreten.

Nach dem Abnehmen des Rades und der Demontage der Bremstrommel besteht in der Regel freier Zugang zu den Komponenten der Trommelbremse. Das genaue Vorgehen beim Wechseln der Backen kann sich von Hersteller zu Hersteller und je nach Fahrzeugmodell leicht unterscheiden. Bei modernen Fahrzeugen kann zudem ein Sensor des ABS zu demontieren sein. In der Regel sind die Bremsbackenhaltestifte zu lösen, die Federmechanik zu entlasten und die Rückholfedern zu lösen.Auch der Handbremshebelzug muss mitunter ausgehängt werden, um die alten Backen entnehmen zu können. Nach der Demontage der alten Backen sollten die verbleibenden Komponenten der Trommelbremse gereinigt werden, bevor mit der Montage der neuen Backen begonnen wird. Der Zusammenbau der Trommelbremse erfolgt anschließend in umgekehrter Reihenfolge. Sind die Trommelbremsen komplettiert, so muss der Mechaniker zum Schluss noch den Handbremshebelweg einstellen. Neue Bremsenbeläge sollten vorsichtig eingefahren werden.

Hochwertige Bremsbacken günstig online auf Autoteile-Markt kaufen

Müssen die Bremsbacken der Trommelbremse ersetzt werden, so sollte auf passende Qualitätsbauteile zurückgegriffen werden, die sich online jedoch mitunter günstig erwerben lassen. Hier lassen sich Bremsenteile für zahlreiche Modelle der unterschiedlichen Fahrzeughersteller günstig neu kaufen, so dass sich der Preisvergleich stets lohnt.Im Zuge des Bremsbackenwechsels bietet es sich an, auch weitere Bauteile der Bremse tauschen. Passende Backen für viele Fahrzeugbremsen werden häufig in Form von kompletten Bremsbackensets oder als Bremsbackensatz angeboten. Auf diese Weise lassen sich alle Backen für eine Achse des Fahrzeugs, oder die Backen mit weiteren Bauteilen der Trommelbremse zusammen, als günstiger Komplettsatz neu kaufen.

Bremsbacken auf Autoteile-Markt – online günstig kaufen

  • +250 zertifizierte Anbieterpreise mit Bewertung
  • +10 Millionen Ersatzteile
  • günstige Preise bis -85% vom UVP
  • gebraucht & neu
  • schneller Versand
  • renommierte Hersteller
  • TrustScore 4.9 - Platz 1 auf TrustPilot
  • Google Score 4.9

FAQ

Verschlissene Bremsbeläge in der Trommel machen sich durch verschiedene Symptome bemerkbar. Dazu gehören ein längerer Bremspedalweg oder Bremsweg sowie ungewöhnliche Geräusche oder eine seitliche Neigung beim Bremsen. Auch eine ausgefallene Handbremswirkung kann von den Bremsbacken kommen.

Zur Diagnose der Beläge verfügt die Bremstrommel über ein Loch, das mit einem Stopfen verschlossen ist. Indem Sie den Stopfen entfernen, können Sie einen Blick in den Innenraum werfen und die Belagstärke prüfen. Möglicherweise muss hierzu das Rad abgebaut werden, je nach Auto und Felge kommen Sie eventuell auch direkt heran.

Ja, die Verschleißteile der Bremsanlage werden immer auf der ganzen Achse ersetzt. Bei einer derart ungleichmäßigen Abnutzung sollten Sie allerdings untersuchen, wo der Fehler liegt. Möglicherweise bremst das Fahrzeug nur einseitig.

Viele Autos wurden ja nach Baujahr mit verschiedenen Bremsbacken ausgeliefert. Stellen Sie nach der Auswahl Ihres Fahrzeugs über die Eingabemaske sicher, dass die Bremsbacken wirklich passen, indem Sie die Abmessungen vergleichen. Die Verkäufer geben hierfür die Breite der Bremsbacken oder den Trommeldurchmesser an.

Bremsbacken werden üblicherweise als Satz für eine komplette Achse verkauft. Wenn Sie also einen Bremsbackensatz für die Hinterachse bestellen, erhalten Sie vier Bremsbacken. Achten Sie unbedingt darauf, für welche Achse die Bremsbacken geeignet sind.

Nutzen Sie am besten die OEM-Nummer für die Suche. So finden Sie Ihre Ersatzteile am schnellsten und mit ziemlicher Sicherheit auch die richtigen. Wenn Sie diese nicht kennen, können Sie über die Schlüsselnummern HSN/TSN im Fahrzeugschein Ihr Fahrzeug auswählen. Anschließend werden Ihnen passende Bremsbacken für das Modell angezeigt.

Nicht jedes Auto besitzt Trommelbremsen auf der Hinterachse. In den letzten Jahrzehnten hat sich aufgrund der besseren Bremswirkung die Scheibenbremse mehr durchgesetzt. Möglicherweise gehört Ihr Fahrzeug zu den Modellen, die an allen Rädern mit einer Scheibenbremse ausgestattet sind.

Manche Verkäufer bieten das komplette Set mit Zylinder an. Dieser muss nicht bei jedem Backentausch mit ersetzt werden. Sofern der Radbremszylinder richtig funktioniert, dürfen Sie ihn in der Trommel belassen und weiter benutzen. Legen Sie den neuen Bremszylinder auf Lager, denn auch dieser ist irgendwann verschlissen.

Ein Bremsbackentausch ist eine routinemäßige Wartungsarbeit. Diese lässt sich normalerweise ohne Spezialwerkzeug auf einem Wagenheber durchführen. Nutzen Sie den Ratgeber zum Bremsbackenwechsel in unserem Blog als Hilfe, wenn Sie mit der Funktion vertraut sind und den Austausch selbst erledigen möchten.
Author S. Cyran
Autor: S. Cyran

Als gelernter Kfz-Mechaniker und ausgebildeter Automobilkaufmann verfasst S. Cyran nicht nur Fachtexte, sondern ist auch Gründer und der Geschäftsführer der CarMobileSystems GmbH und auch der Kopf zahlreicher Ideen und innovativer Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte.

Top Hersteller

Bremsbacken vom Hersteller TRW werden am häufigsten mit 491 Stück für durchschnittlich je 47,27 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durchschnittspreis
TRW
491
47,27 €
NK
489
43,71 €
TEXTAR
477
70,86 €
LPR
467
31,03 €
BREMBO
458
52,71 €

Häufig gekaufte Bremsbacken Ersatzteile vom Hersteller

BOSCH
2
HART
1
LPR
1
METZGER
1
TRW
1

Automarken mit den meist verkauften Bremsbacken

Von Citroen wurden die meisten Bremsbacken mit insgesamt 5 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Peugeot, Audi, DS und Dacia.

Preise für gebrauchte Bremsbacken

Günstige gebrauchte Bremsbacken kann man derzeit für 10,00 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 32,10 € und die teuersten Bremsbacken kosten 346,00 €.

Preisverteilung für gebrauchte Bremsbacken

Preise für neue Bremsbacken

Günstige neue Bremsbacken kann man derzeit für 4,64 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 47,92 € und die teuersten Bremsbacken kosten 1.941,00 €.

Preisverteilung für neue Bremsbacken

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Bremsbacken: 427 Stück
Anzahl neuer Bremsbacken: 9.824 Stück
Höchstpreis gebrauchter Bremsbacken: 346,00 €
Günstigster Preis gebrauchter Bremsbacken: 10,00 €
Durchschnittspreis gebrauchter Bremsbacken: 32,10 €
Höchstpreis neuer Bremsbacken: 1.941,00 €
Günstigster Preis neuer Bremsbacken: 4,64 €
Durchschnittspreis neuer Bremsbacken: 47,92 €
©2024 : Bremsbacken bis -85% günstig kaufen | AUTOTEILE-MARKT
Sie brauchen Hilfe oder haben eine Frage?

Schauen Sie in unser FAQ

Hilfe / FAQ