• directions_car
Sensoren, Einparkhilfe
Neue oder gebrauchte Sensor, Einparkhilfe fürs Auto günstig online kaufen
Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus
Alpina
ARO
Austin
Auto Union
Autobianchi
Barkas
Bedford
Bentley
Bertone
Borgward
Bugatti
Daewoo
DAF
Dodge
Ferrari
FSO
Glas
Hummer
Infiniti
Innocenti
Isuzu
Iveco
Lada
Lamborghini
LDV
Moskvich
NSU
Piaggio
Proton
Rolls-Royce
Smart
Ssangyong
Subaru
Suzuki
Talbot
Trabant
Triumph
Vauxhall
Wartburg
Zastava

Parksensor / Sensor Einparkhilfe günstig neu oder gebraucht für das Auto kaufen

Parksensoren für das Auto neu oder gebraucht günstig kaufenDie Parksensoren ermöglichen als Teil der Einparkhilfe ein einfaches Einparken des Autos auch bei beengten Parksituationen. Hierbei ermöglichen die Sensoren dem Einparksystem das Erkennen von Hindernissen, wie anderen Autos, Bäumen oder Begrenzungen. Das Vorhandensein und die Entfernung zum Hindernis werden dem Fahrer zumeist visuell und akustisch mitgeteilt. Die Sensoren können aufgrund verschiedener Ursachen beschädigt werden und kaputtgehen, was sich durch Anzeichen wie einen Ausfall der Einparkhilfe zeigen kann. Ist ein Sensor der Einparkhilfe defekt, so ist die Funktion des Systems gestört oder die Einparkunterstützung fällt ganz aus. Daher sind defekte Sensoren gegen ein passendes Ersatzteil zu tauschen, sobald sich Symptome für eine Beschädigung der Parksensoren zeigen. Für viele Fahrzeugmodelle lässt sich ein passender neuer oder gebrauchter Parksensor günstig online kaufen.

Die Funktion des Parksensors der Einparkhilfe beim Auto

Als Komponente der Einparkhilfe ermöglichen Parksensoren das problemlose und einfache Einparken des Autos auch in engen Parklücken. Hierdurch tragen die Sensoren der Einparkhilfe dazu bei, Parkrempler und Kosten für teure Lackreparaturen zu vermeiden. Die Sensoren der Einparkhilfe können hierbei in der Regel einen Bereich von mehreren Metern hinter oder auch vor dem Auto überwachen. Hindernisse werden entweder visuell dargestellt oder mittels eines Piepstons gemeldet. Zudem kann der Fahrer über die Intensität, Tonfolge oder Tonhöhe des Piepstons selber wahrnehmen, wie weit das Hindernis noch entfernt ist. Je nach Fahrzeugmodell und Ausstattungsvariante kann ein Auto lediglich über Parksensoren am Fahrzeugheck verfügen, oder auch an der Fahrzeugfront mit einer Einparkhilfe nebst entsprechenden Sensoren ausgestattet sein. Abhängig von der Automarke und dem Modell kann hierbei eine unterschiedliche Anzahl von Sensoren vorhanden sein. Während viele Fahrzeugmodelle über vier Sensoren am Heck und eine ebensolche Anzahl an Parksensoren an der Fahrzeugfront verfügen, weisen einige Modelle auch insgesamt zwölf oder mehr Parksensoren auf.

Parksensoren arbeiten zumeist mit Ultraschall

Wird der Rückwärtsgang des Autos eingelegt, so aktivieren sich die Parksensoren am Fahrzeugheck in der Regel automatisch. Die Sensoren an der Front des Autos werden je nach Fahrzeugmodell automatisch aktiviert, oder lassen sich über eine Taste durch den Fahrer selber zuschalten. Die meisten Systeme arbeiten mit Ultraschall, wobei die Parksensoren Ultraschallsignale aussenden und wieder empfangen können. Die hierdurch gewonnenen Daten werden an das Steuergerät der Einparkhilfe übermittelt, das auf Grundlage der Signallaufzeit den Abstand zu einem etwaigen Hindernis ermitteln kann. Bei den meisten Autos sind die Parksensoren hierbei deutlich als kleine und zumeist runde Bauteile im Bereich des Stoßfängers sichtbar.

Zumeist sind die Parksensoren in Wagenfarbe lackiert, so dass sie nicht unangenehm ins Auge fallen. Die Sensoren der Einparkhilfe erkennen auch Hindernisse, die für den Fahrer des Autos selber nicht erkennbar sind, wenn sie sich beispielsweise unterhalb der Heckscheibe befinden. Daher tragen Einparksysteme mit Parksensoren zur Verkehrssicherheit bei, und sind bei einem Defekt alsbald gegen neue oder gebrauchte Sensoren zu wechseln, die sich mitunter günstig online kaufen lassen.

Vor allem bei älteren Fahrzeugen werden Einparkhilfen mit Parksensoren gelegentlich selber nachgerüstet, wobei verschiedene Systeme auf dem Markt verfügbar sind und sich bisweilen zum günstigen Preis kaufen lassen. Einige dieser Systeme erfordern das Bohren von Löchern in die Stoßstange des Autos, um die Montage der Sensoren zu ermöglichen.

Wenn der Parksensor defekt ist

Ein Sensor der Einparkhilfe kann aufgrund unterschiedlicher Ursachen kaputtgehen oder beschädigt werden. Hierbei kann sich ein Defekt des Parksensors durch verschiedene Symptome bemerkbar machen. Wenn einer oder mehrere Sensoren der Einparkhilfe defekt sind, so kann sich dies beispielsweise durch Anzeichen wie einen Dauerton der Einparkhilfe äußern, auch wenn keine Hindernisse erkennbar sind, so dass sich die Funktion der Einparkhilfe nicht mehr nutzen lässt. Treten solcherlei Symptome auf, so sind die Sensoren der Einparkhilfe auf Funktion zu testen und bei Bedarf gegen ein neues oder gebrauchtes Ersatzteil zu tauschen.

Welcher der Sensoren kaputt ist, lässt sich bei vielen Einparkhilfen die mit Ultraschall arbeiten leicht testen. Hier ist bei aktiviertem Parksensor mitunter ein leises Klickern oder ein tickendes Geräusch im Bereich direkt vor dem Sensor zu vernehmen, wenn das Bauteil arbeitet. Ist das Geräusch an einem der Parksensoren nicht vorhanden, so kann der entsprechende Sensor defekt und zu wechseln sein. Als Ursachen für einen Defekt des Sensors kommen der Verschleiß des Bauteils oder die Materialalterung ebenso in Betracht, wie eine Beschädigung des Parksensors beim Reinigen des Autos mit einem Hochdruckreiniger. Auch kann der Sensor bei einem Autounfall beschädigt werden oder beim Beladen des Fahrzeugs unbeabsichtigt Schaden nehmen. Neben dem Sensor selber können zudem auch andere Komponenten der Einparkhilfe defekt sein.

Mögliche Anzeichen für defekte Parksensoren

  • Ausfall der Einparkhilfe
  • Dauerton des Parkpiepsers
  • Fehlermeldung im Display des Autos

Ursachen für einen Defekt der Parksensoren

  • Materialalterung des Parksensors
  • Verschleiß des Sensors
  • Schlechte Qualität eines Sensors der Einparkhilfe
  • Beschädigung des Sensors mit einem Hochdruckreiniger
  • Sensor wurde bei Unfall beschädigt
  • Versehentliche Beschädigung beim Beladen des Autos

Defekte Parksensoren wechseln beim PKW

Ist ein Sensor der Einparkhilfe kaputt, so ist das entsprechende Bauteil gegen einen passenden Parksensor zu wechseln, der sich häufig günstig online kaufen lässt. Zuvor kann der Autofahrer mitunter selber testen, welcher der Sensoren kaputt ist, um Kosten für die Diagnose zu sparen. Geübte Autoschrauber können den defekten Parksensor selber wechseln, wenn sie über entsprechende Fachkenntnisse verfügen. Die Vorgehensweise beim Wechseln des Parksensors kann sich hierbei je nach Fahrzeugmodell unterscheiden. In der Regel ist bei einem defekten Parksensor am Fahrzeugheck zuerst der Heckstoßfänger abzubauen, wozu bisweilen zuerst die Radhausschalen demontiert werden müssen.

Die Schrauben des Heckstoßfängers lassen sich abhängig vom Fahrzeugmodell anschließend zum Beispiel vom Kofferraum aus lösen, wobei es zuvor nötig sein kann, die entsprechenden Verkleidungen zu demontieren. Danach ist der Steckverbinder des Kabels für die Sensoren der Einparkhilfe zu lösen, und zuvor die Zündung auszuschalten. Nach der Demontage der Stoßstange lässt sich der Sensor in der Regel leicht gegen einen neuen oder gebrauchten tauschen. Zumeist ist das Bauteil lediglich über eine Clipsverbindung mit dem Stoßfänger verbunden und lässt sich einfach nach hinten herausziehen.

Bei der anschließenden Montage des neuen Sensors ist auf die korrekte Einbauposition zu achten. Anschließend ist die Stoßstange wieder zu montieren, und der Steckverbinder des Kabels für die Sensoren wieder aufzustecken. Mitunter muss anschließend noch ein Fehler im Bordcomputer gelöscht werden. Wird die Reparatur in einer Fachwerkstatt durchgeführt, so können sich die Kosten für das Wechseln des Parksensors je nach Fahrzeugmodell und abhängig von der Dauer der Reparatur unterscheiden.

Kaufempfehlung für neue und gebrauchte Parksensoren

Parksensoren für unterschiedlichste Fahrzeugmodelle lassen sich häufig günstig online kaufen. AUTOTEILE-MARKT.de bietet eine große Auswahl an gebrauchten und neuen Ersatzteilen für die Einparkhilfe, wobei ein komfortabler Preisvergleich zwischen den Angeboten jederzeit möglich ist.

Beliebte Sensoren, Einparkhilfe

Neue Sensoren, Einparkhilfe

Gebrauchte Sensoren, Einparkhilfe

Top Hersteller

Sensoren, Einparkhilfe vom Hersteller VEMO werden am häufigsten mit 228 Stück für durchschnittlich je 68,38 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durschnittspreis
228
68,38 €
110
40,36 €
79
35,36 €
78
25,38 €
70
18,53 €

Automarken mit den meist verkauften Sensoren, Einparkhilfe

Von Audi wurden die meisten Sensoren, Einparkhilfe mit insgesamt 3 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Seat, Skoda, VW und Alfa Romeo.

Preise für gebrauchte Sensoren, Einparkhilfe

Günstige gebrauchte Sensoren, Einparkhilfe kann man derzeit für 4,99 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 34,53 € und die teuersten Sensoren, Einparkhilfe kosten 2.900,00 €.

Preisverteilung für gebrauchte Sensoren, Einparkhilfe

Preise für neue Sensoren, Einparkhilfe

Günstige neue Sensoren, Einparkhilfe kann man derzeit für 6,24 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 40,60 € und die teuersten Sensoren, Einparkhilfe kosten 402,53 €.

Preisverteilung für neue Sensoren, Einparkhilfe

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Sensoren, Einparkhilfe: 2.642 Stück
Anzahl neuer Sensoren, Einparkhilfe: 831 Stück
Höchstpreis gebrauchter Sensoren, Einparkhilfe: 2.900,00 €
Günstigster Preis gebrauchter Sensoren, Einparkhilfe: 4,99 €
Durchschnittspreis gebrauchter Sensoren, Einparkhilfe: 34,53 €
Höchstpreis neuer Sensoren, Einparkhilfe: 402,53 €
Günstigster Preis neuer Sensoren, Einparkhilfe: 6,24 €
Durchschnittspreis neuer Sensoren, Einparkhilfe: 40,60 €
Verwandte Bauteile von Sensor, Einparkhilfe
©2019 : Parksensor / Einparkhilfe gebraucht & neu fürs Auto günstig kaufen