TrustScore 9,8 | 1.004 Bewertungen
Federbeinstützlager
Neu oder gebraucht günstig online kaufen
Suchformular
Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus

Domlager gebraucht oder neu online günstig für Ihr Auto kaufen

Federbeinstützlager günstig kaufen

Das Domlager ist ein wichtiges Bauteil des Fahrwerks moderner Autos, die mit Schraubenfedern als Federung ausgestattet sind. Hierbei verbinden die Domlager die Federbeine an der Fahrzeugfront mit der Karosserie, weshalb das Bauteil auch als Federbeinlager bezeichnet wird. An der Hinterachse des Autos kommen ebenfalls Lager zur Aufnahme der Fahrwerksfedern zum Einsatz, hier wird das Domlager auch Federbeinstützlager genannt. Sowohl die Federbeinlager als auch die Federbeinstützlager können mit der Zeit verschleißen und kaputtgehen. Dann ist ein Wechseln der defekten Domlager unumgänglich.

Aufbau und Funktion Domlager beim Auto

Domlager haben die Aufgabe, die Federbeine oder die Fahrwerksfedern des Autos aufzunehmen, und an ihrem oberen Punkt die Verbindung zur Karosserie sicherzustellen. Die Federbeinlager der Vorderachse ermöglichen ein präzises Lenken des Fahrzeugs und gewährleisten zugleich eine uneingeschränkte Funktion der Federung.

Als weitere Funktion verfügen moderne Domlager über dämpfende Eigenschaften, womit die Übertragung von Vibrationen und Geräuschen vom Fahrwerk auf die Karosserie verringert wird. Die beiden Federbeinlager an der Vorderachse bestehen bei heutigen Autos zumeist aus einem Gummimaterial, das mit einem Wälzlager aus Metall kombiniert wird. Ein solches Federbeinlager ermöglicht eine Drehbewegung des Federbeins, und erlaubt gleichzeitig auch eine Änderung des Winkels zwischen Federbein und Karosserie.

Domlager an der Hinterachse

Die Domlager an der Hinterachse verfügen in der Regel nicht über ein Wälzlager, da die Fahrwerksfedern an dieser Stelle bei den meisten Autos starr montiert sind. Die Konstruktion setzt sich daher aus einer Kombination von Gummimaterialien und darin integrierten Metallteilen zusammen. Auch diese Domlager verfügen über dämpfende Eigenschaften, die sich günstig auf das Geräuschverhalten des Fahrwerks auswirken, und die Übertragung von Vibrationen zwischen Federbein und Karosserie verringern.

Wissenswertes

Der Einsatz von Domlagern im Automobilbau ist eng mit der Entwicklung und Verwendung der modernen Fahrwerke mit Schraubenfedern und Federbeinen verbunden. Lange Zeit kamen bei der Fertigung von Automobilen andere Arten der Federung zum Einsatz, wie etwa die klassischen Blattfedern oder sogenannte Drehstabfederungen.

Erst mit dem Aufkommen der selbsttragenden Karosserien, und der Entwicklung modernerer Fahrwerke in den 1960er und 1970er Jahren, hielten Federbeine und Federbeinlager Einzug in die Fahrzeugmodelle vieler Hersteller. Heute finden sich Fahrwerke mit Federbeinen und entsprechenden Domlagern, die sich günstig auf die Fahrzeugeigenschaften und den Federungskomfort auswirken, in nahezu allen modernen Autos.

Defekte am Domlager

Domlager können mit den Jahren, und bei hohen Laufleistungen des jeweiligen Fahrzeugs, verschleißen und kaputtgehen. Dann ist eine Reparatur unumgänglich. Ein Defekt des Domlagers kann sich durch verschiede Symptome wie ungewöhnliche Geräusche oder ein ungewöhnliches Lenkverhalten des Fahrzeugs äußern. Jedoch lassen sich die Anzeichen mitunter nicht immer klar einordnen, da auch andere defekte Bauteile des Fahrwerks oder der Lenkung als Ursache für die auftretenden Symptome verantwortlich sein können.

Welche Symptome treten auf?

Die möglichen Symptome eines defekten Domlagers können sich vielfältig äußern. Beispielsweise können beim Einlenken der Räder während der Fahrt ungewöhnliche Geräusche auftreten, wie etwa Knackgeräusche oder auch ein Brummen. Wenn der Wagen während der Fahrt über Fahrbahnunebenheiten, Bodenwellen oder durch Schlaglöcher fährt, so können hierbei zudem klappernde oder knallende Geräusche aus dem Bereich des Fahrwerks auftreten, die ebenfalls Anzeichen eines defekten Domlagers sein können.

Federbeinlager Domlager kaufen

Anzeichen für defekte Federbeinlager an der Vorderachse des Autos können sich beispielsweise auch beim Einschlagen der Räder im Stand durch knirschende, knackende oder knarzende Geräusche äußern. Auch beim Ein- und Aussteigen kann sich ein Defekt an den Federbeinlagern oder Federbeinstützlagern durch knarzende oder knackende Geräusche äußern, wenn die Federn des Fahrwerks hierbei ein- und ausfedern. Mitunter kann auch die Funktion der Lenkung eingeschränkt sein, wenn ein Federbeinlager des Fahrzeugs kaputt ist.

Folgen eines Defekts beim Domlager

Ist ein Domlager des Autos verschlissen oder sogar gebrochen, so kann der gewohnte Fahrkomfort mitunter nur noch eingeschränkt vorhanden sein, auch die Straßenlage des jeweiligen Fahrzeugs kann sich verschlechtern. Zudem kann sich ein kaputtes Federbeinlager negativ auf die Lenkeigenschaften des Fahrzeugs auswirken.

Dann lässt sich der Wagen bisweilen nur noch schwer lenken oder die Fahrzeuglenkung reagiert nur noch ruckartig auf Lenkbefehle. Auch ein erhöhtes Spiel in der Lenkung kann auftreten, was wiederum zu Spurhalteproblemen führen kann.

Ein kaputtes Federbeinlager kann auf diese Weise auch zum Sicherheitsrisiko werden, weshalb eine Reparatur zeitnah erfolgen sollte. Auch kann sich das kaputte Bauteil negativ auf die Lebensdauer anderer Fahrwerkskomponenten auswirken. So können sich beispielsweise die Stoßdämpfer des Fahrzeugs schneller abnutzen, was wiederum zu höheren Kosten durch weitere Reparaturen führen würde.

Die Domlager sind als Teil des Fahrwerks während der Fahrt enormen Belastungen ausgesetzt. Das gesamte Fahrzeuggewicht lagert auf den Fahrwerksfedern und belastet somit auch die Domlager, bei denen es sich um relativ unscheinbare Bauteile von geringer Größe handelt.

Obwohl Bauteile wie Federbeinlager und Federbeinstützlager stabil konstruiert und auf eine lange Lebensdauer ausgelegt sind, können sie daher nach etlichen Kilometern und vielen Jahren einmal kaputtgehen. Zudem wirken Vibrationen und Erschütterungen direkt auf die Domlager der Federung ein, auch Verschmutzungen durch Straßenstaub oder Streusalz im Winter können zum Verschleiß der Bauteile beitragen.

Als weitere Ursachen für kaputte Domlager kommen auch eine häufige Überladung des Fahrzeugs oder der regelmäßige Betrieb auf schlechten Straßen und im Gelände in Betracht.

Die Domlager wechseln

Ist ein Domlager des Autos verschlissen oder kaputt, so ist eine Reparatur unumgänglich. Unter Zuhilfenahme einer Hebebühne lässt sich die Funktion des Domlagers nochmals prüfen, um festzustellen, ob die vorliegenden Symptome tatsächlich von einer Fehlfunktion dieses Fahrwerkteils herrühren. Bisweilen lässt sich ein kaputtes Federbeinlager erkennen, wenn sich über das nun frei hängende Rad ein deutliches Spiel in diesem Bereich feststellen lässt.

Ein Fachmann kann ein kaputtes Domlager in der Regel leicht lokalisieren. Das Wechseln des Bauteils erfolgt üblicherweise in einer Werkstatt, da spezielles Werkzeug erforderlich ist, und von den unter Spannung stehenden Fahrwerksfedern eine nicht zu unterschätzende Gefahr ausgehen kann.

Federbein ausbauen

Vor allem die Federbeinlager der Vorderachse werden durch die Lenkbewegungen und weitere Belastungen, wie beispielsweise das Überfahren von Bordsteinkanten, erheblich beansprucht. Um das Wechseln des kaputten Bauteils zu ermöglichen, muss das jeweilige Federbein ausgebaut werden. Diese Reparatur verursacht eine Menge Arbeit, wenngleich sich die benötigten Ersatzteile mitunter günstig kaufen lassen, was hilft, die Kosten zu reduzieren.

Zuerst muss das jeweilige Rad demontiert werden, sobald der Wagen auf die Hebebühne gehoben wurde. Das weitere Vorgehen kann sich je nach Fahrzeugmodell leicht unterscheiden. So müssen in der Regel die Koppelstange vom Federbein abgeschraubt, Bremsschlauch und ABS-Kabel aus den jeweiligen Halterungen entfernt und etwaige Steckverbindungen gelöst werden. Zudem kann es nötig sein, die Antriebswelle zu lösen und die Verschraubungen am Traggelenk zu entfernen, um den Achsschenkel vom Federbein abnehmen zu können.

Federbeinlager eingebaut

Ist das Federbein an der Unterseite frei, so können die Verschraubungen am Fahrwerksdom gelöst werden, der das Federbein mitsamt dem Lager an der Oberseite aufnimmt, und der dem Domlager seinen Namen gibt. Das komplette Federbein kann hiernach entnommen werden. Zum Auswechseln des Federbeinlagers wird das Federbein zuerst in einem speziellen Federspanner eingespannt, der ein gefahrloses Arbeiten ermöglicht. Das Federbein kann nun zerlegt werden, um das Domlager zu wechseln.

Nach erfolgreicher Reparatur kann das instandgesetzte Federbein in umgekehrter Reihenfolge wieder am Fahrzeug montiert werden. Ein Einbau gebrauchter Domlager lohnt sich in der Regel nicht, da sich die benötigten Ersatzeile günstig neu kaufen lassen.

Neue Domlager günstig online kaufen

Domlager, Federbeinlager und Federbeinstützlager lassen sich für die meisten Fahrzeugmodelle bequem online auf AUTOTEILE-MARKT.de kaufen. Mit unserem Preisvergleich zwischen den verschiedenen Angeboten hilft dabei, Kosten zu sparen. Neben einzelnen Domlagern für die Vorder- oder Hinterachse, lässt sich hier mitunter auch ein kompletter Reparatursatz kaufen, der weitere Bauteile wie Schrauben, Muttern oder Staubschutzmanschetten beinhaltet.

Top Hersteller

Federbeinstützlager vom Hersteller FEBI BILSTEIN werden am häufigsten mit 433 Stück für durchschnittlich je 22,87 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durschnittspreis
FEBI BILSTEIN
433
22,87 €
LEMFÖRDER
317
27,18 €
SACHS
303
29,63 €
OPTIMAL
299
23,84 €
SWAG
292
17,17 €

Automarken mit den meist verkauften Federbeinstützlager

Von Audi wurden die meisten Federbeinstützlager mit insgesamt 2 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Toyota, VW, Ford und Opel.

Preise für gebrauchte Federbeinstützlager

Günstige gebrauchte Federbeinstützlager kann man derzeit für 5,00 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 20,01 € und die teuersten Federbeinstützlager kosten 250,00 €.

Preisverteilung für gebrauchte Federbeinstützlager

Preise für neue Federbeinstützlager

Günstige neue Federbeinstützlager kann man derzeit für 0,11 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 23,45 € und die teuersten Federbeinstützlager kosten 1.263,36 €.

Preisverteilung für neue Federbeinstützlager

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Ersatzteile:
70 Stück
Anzahl neuer Ersatzteile:
5.480 Stück
Höchstpreis gebrauchter Ersatzteile:
250,00 €
Günstigster Preis gebrauchter Ersatzteile:
5,00 €
Durchschnittspreis gebrauchter Ersatzteile:
20,01 €
Höchstpreis neuer Ersatzteile:
1.263,36 €
Günstigster Preis neuer Ersatzteile:
0,11 €
Durchschnittspreis neuer Ersatzteile:
23,45 €
Verwandte Bauteile von Federbeinstützlager
©2019 : Domlager/Federbeinlager für das Auto günstig kaufen