TrustScore 9,8 | 884 Bewertungen
Ölkühler
Neu oder gebraucht günstig online kaufen
Suchformular

Ölkühler defekt? Preise vergleichen & günstig einen neuen oder gbrauchten online kaufen

Ölkühler günstig kaufen

Den defekten Ölkühler gilt es, möglichst zeitnah auszutauschen. Schließlich sind sonst kostspielige, unter Umständen sogar irreparable Totalschäden am Motor möglich. Exzellente Komponenten kaufen Sie günstig auf AUTOTEILE-MARKT, dem Online-Preisvergleich für neue und gebrauchte Ersatzteile. Das Angebot umfasst hochwertige Bauteile für nahezu alle gängigen Fahrzeugmodelle und selbstverständlich Originalersatzteile der Erstausrüster. Sparen Sie beim Kauf bis zu 85% vom UVP. Wir bieten Ihnen anerkannte Markenhersteller wie AKS Dasis, Nissens, NRF, van Wezel und viele weitere.

Die OE-Teilenummer vergleichen

Ohne sie geht es nicht: Für den Kauf eines Autoteils ist die OE-Teilnummer, manchmal als Hersteller-Teilenummer oder OEM-Nummer charakterisiert, zwingend erforderlich. Bevor Sie einen neuen Ölkühler ordern, gleichen Sie grundsätzlich die OE-Teilenummer des defekten Bauteils Ihres Fahrzeuges mit der OE-Teilenummer des neuen ab. Sind diese identisch, ist das Ausgewählte richtig.

Welcher Ölkühler ist richtig?

Nicht jeder Ölkühler ist für jedes Fahrzeug geeignet. Kontrollieren Sie bei den Angaben über die Kfz-Komponente deshalb stets zusätzlich die Modellbeschreibung, den Hersteller, das Automodell sowie den Autotyp. So stellen Sie sicher, dass das Ausgesuchte passgenau ist.

Die Gewährleistung beim Kauf des Ölkühlers

Üblicherweise gewähren Ersatzteilhändler auf neue Kfz-Teile eine Gewährleistung von 24 Monaten und auf gebrauchte 12 Monate. Bevorzugen Sie einen günstigen gebrauchten Ölkühler, stellen Sie sicher, dass der Anbieter eine Gewährleistung gibt und wie lang diese ist. Auch wenn diese kaum etwas über die Beschaffenheit des Produktes aussagt, vereinfacht sie dennoch eine Rücksendung, sollte der bestellte Artikel doch falsch sein. Ohne eine Gewährleistung ist das Zurücksenden unter Umständen heikel.

Bei gebrauchtem Ölkühler das Foto beachten

Zu zahlreichen Produkten haben Ersatzteilhändler Fotos zur Verfügung gestellt. Mustern Sie diese eingehend. Behalten Sie im Hinterkopf, dass es zu neuen Artikeln oftmals nur ein Symbolbild gibt und eine Abweichung vom Original möglich ist. Nehmen Sie darüber hinaus die vom Anbieter aufgeführten Angaben über den Zustand der gebrauchten Ölkühler sehr genau zur Kenntnis. Gibt es kein Bild oder möchten Sie weitergehende Informationen, wenden Sie sich vor Ihrer Bestellung einfach direkt an den Verkäufer.

Wie ist der Zustand des gebrauchten Ölkühlers?

Ist dieser wie neu, ist er gewiss etwas teurer. Möchten Sie mehr über mögliche Gebrauchsspuren sowie über ihren Umfang wissen, bitten Sie den Anbieter um weitere Auskünfte. Vergewissern Sie sich vor Ihrem Kauf, dass diese Spuren die Funktionstüchtigkeit nicht einschränken.

Kilometerstand und Erstzulassung berücksichtigen

Sie wollen einen günstigen gebrauchten Ölkühler kaufen? In dem Fall empfiehlt es sich, den Kilometerstand und die Erstzulassung des Fahrzeuges, aus dem dieser stammt, in die Kaufentscheidung einzuschließen. Beides kann Ihnen einen Eindruck über den Zustand des Artikels vermitteln.

Mehr Infos über den Ölkühler gewünscht? Einfach Kontakt aufnehmen.

Wünschen Sie ergänzende Informationen oder haben Sie Fragen zum angebotenen Ölkühler, kontaktieren Sie kurzerhand den jeweiligen Händler. Dieser kann Ihnen bei weitem präzisere Auskünfte geben. Vergessen Sie nicht: AUTOTEILE-MARKT ist ein Online-Preisvergleich für neue und gebrauchte Ersatzteile. Hier können Sie Preise vergleichen und günstig Kfz-Komponenten kaufen. Geht es jedoch um technische Auskünfte, ist ausschließlich der Anbieter der richtige Ansprechpartner.

Der Ölkühler

Für die Funktionsfähigkeit und die Lebensdauer des Fahrzeugmotors ist das Motoröl wesentlich. Seine Aufgaben sind vielfältig. Es schmiert den Motor und hochbelastete bewegliche Komponenten wie die Kolben, dichtet ab und nimmt metallischen Abrieb, Asche, Ruß und weitere Partikel auf, die sich sonst im Motor absetzen würden. Dieses wiederum verringert die mechanische Reibung und beugt dem vorzeitigen Verschleiß der Autoteile vor. Außerdem kühlt es die von dem Kühlmittel unerreichten Motorbauteile und schützt diese somit vor einer Überhitzung. Die stärker werdende Motorleistung moderner Autos fordert das Öl, das durch sie stärker erhitzt wird. Für zusätzliche Abkühlung sorgt neben der Ölwanne der Ölkühler, der meist aus Aluminium oder Edelstahl – also aus Materialien mit einer hohen Wärmeleitfähigkeit – gefertigt ist und eine möglichst große Fläche aufweist. Über sie hat die zum Kühlmittel- und Motorölkreislauf gehörende Kfz-Komponente indirekten Kontakt zum Kühlmittel. Das Ergebnis: Das Motoröl kühlt ab. Mit der Zeit und Laufleistung sind Defekte möglich, sodass ein Austausch fällig ist.

Anzeichen defekter Ölkühler

Ein defekter Ölkühler macht sich durch diverse Anzeichen bemerkbar. In vielen Fällen zeigt das Fahrzeug gerade bei hohem Fahrtempo einen Leistungsverlust. Überhitzt der Motor, ist auch dieses ein Hinweis auf einen vorhandenen Schaden. Ölspuren am Kühler oder dunkle Spuren im Ausdehnungsbehälter sind weitere Zeichen für einen kaputten Ölkühler. Darüber hinaus lässt die Viskosität des Motoröls nach, das somit dünner und fließfähiger ist. Die nachlassende Schmierfähigkeit führt vor allem bei hohen Geschwindigkeiten zur vermehrten Reibung im Motor. Das heißt: Folgeschäden sind möglich.

Ursache defekter Ölkühler

Verschiedene Ursachen rufen einen Defekt am Ölkühler hervor. Oftmals sind poröse oder verschlissene Schläuche, defekte oder poröse Dichtungen, lose Halterungen, Verstopfungen oder ein kaputtes Ventil verantwortlich für den Schaden. Dringen Feuchtigkeit, Staub und Verschmutzungen ins Bauteil, führt dieses ebenfalls zur Funktionsuntüchtigkeit. Als Verursacher kommen neben einem minderwertigen Produkt weiterhin mechanische Schäden oder ein verkeiltes Sicherheitsventil des Verbindungsschlauches infrage. Selbst ein zu geringer Öldruck ist als Ursache des Defektes möglich.

Der Ölkühler Ihres Fahrzeuges ist defekt und muss ausgetauscht werden? Einen neuen finden Sie auf AUTOTEILE-MARKT – und das sogar besonders günstig. Der Online-Preisvergleich für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile führt ein großes Sortiment an hochwertigen und günstigen Produkten. Sogar Originalersatzteile von Erstausrüstern sind erhältlich. Neue und gebrauchte günstige Kfz-Ersatzteile einfach online suchen, Preise Vergleichen und beim Kauf bis zu 85% vom UVP sparen.

Top Hersteller

Ölkühler vom Hersteller AKS DASIS werden am häufigsten mit 300 Stück für durchschnittlich je 127,64 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durschnittspreis
AKS DASIS
300
127,64 €
NRF
224
114,14 €
NISSENS
169
105,35 €
VAN WEZEL
120
94,26 €
FRIGAIR
93
72,53 €

Preise für gebrauchte Ölkühler

Günstige gebrauchte Ölkühler kann man derzeit für 2,00 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 99,56 € und die teuersten Ölkühler kosten 6.600,00 €.

Preisverteilung für gebrauchte Ölkühler

Preise für neue Ölkühler

Günstige neue Ölkühler kann man derzeit für 11,78 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 105,30 € und die teuersten Ölkühler kosten 8.924,11 €.

Preisverteilung für neue Ölkühler

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Ersatzteile:
3.132 Stück
Anzahl neuer Ersatzteile:
1.257 Stück
Höchstpreis gebrauchter Ersatzteile:
6.600,00 €
Günstigster Preis gebrauchter Ersatzteile:
2,00 €
Durchschnittspreis gebrauchter Ersatzteile:
99,56 €
Höchstpreis neuer Ersatzteile:
8.924,11 €
Günstigster Preis neuer Ersatzteile:
11,78 €
Durchschnittspreis neuer Ersatzteile:
105,30 €
©2019 : Ölkühler gebraucht & neu günstig kaufen | AUTOTEILE-MARKT