• directions_car Wählen Sie hier Ihr Fahrzeug aus.
Mercedes-Benz Sprinter Ersatzteile
Neue oder gebrauchte Mercedes-Benz Sprinter Ersatzteile günstig online kaufen

Mercedes Benz Sprinter Autoteile günstig gebraucht oder neu kaufen

Mercedes Benz Sprinter Autoteile gebraucht oder neu günstig kaufenDer Mercedes Benz Sprinter ist ein Kleintransporter, der in verschiedenen Karosserievarianten bereits seit 1995 angeboten wird. Er stellt das erfolgreiche Nachfolgemodell des Mercedes Benz Transporters T1 dar, und wurde 1995 zum Van of the Year gekürt. Der Sprinter wird von Mercedes Benz als Pritsche, Kasten und Bus mit unterschiedlichen Motorarten angeboten. Ersatzteile für alle Modellgenerationen des Mercedes Benz Sprinter lassen sich problemlos und günstig neu oder gebraucht kaufen. Das erfreut vor allem diejenigen, die ihren Mercedes Bus oder Transporter selber reparieren möchten.

Modellgenerationen des Mercedes Benz Sprinter

Als der Sprinter von Mercedes Benz im Jahre 1995 die Nachfolge des Transporters T1 antrat, präsentierte er sich als vollkommen neu entwickeltes Fahrzeugkonzept. Der Sprinter, der eine gemeinsame Entwicklung von Mercedes Benz und Volkswagen darstellt, verfügte über eine bis dato für Kleintransporter unübliche Karosserieform. Als Besonderheiten galten die nun gestreckte Front mit längerer Motorhaube und flacherer Windschutzscheibe, so dass die neue Karosserie einen niedrigeren Luftwiderstand aufwies. Die Modellbezeichnung Sprinter war bereits bei der Entwicklung durchaus Programm, ermöglichten doch die kraftvollen Benzin- und Dieselmotoren ein schnelles Vorankommen mit dem neuen Mercedes Benz. Volkswagen vertrieb das Modell jahrelang nahezu unverändert unter dem Namen VW LT. Bei Mercedes Benz war der neue Transporter mit der internen Bezeichnung T1N als Pritsche, Kasten und Bus erhältlich. Die Käufer konnten zudem zwischen verschiedenen Radständen, Aufbauhöhen und zwischen manuellem Schaltgetriebe und Automatik wählen. Die ebenfalls erhältlichen Fahrgestelle stellten schnell eine beliebte Basis für Reisemobile oder Sonderaufbauten dar. In Deutschland wurde die erste Generation des Sprinters bei Mercedes Benz in Düsseldorf gefertigt.

Faceliftvarianten und Modellbezeichnungen

Anfang des Jahres 2000 erschien die erste Faceliftvariante, die über eine geänderte Frontpartie verfügte und auch in puncto Cockpitgestaltung einige Besonderheiten aufwies. Weitere optische Änderungen an Front und Fahrzeugheck bescherte dem Modell ein weiteres Facelift im Jahre 2002. Hierbei wurden unter anderem die Rückleuchten geändert. Besonderheiten des Sprinters ab diesem Bauzeitraum sind beispielsweise ein Bremskraftverstärker mit besserer Leistung oder die Einführung des elektronischen Stabilitätssystems ESP. Vor allem beim Kauf gebrauchter Autoteile aus der Autoverwertung sollte daher darauf geachtet werden, auch die richtigen Ersatzteile für den Mercedes Benz Sprinter auszuwählen. Die Typenbezeichnung für frühe Modelle der ersten Sprintergeneration lautet W901, sie wurde von 1995 bis 1997 verwendet. Ab dem Produktionsjahr 1998 wurden von Mercedes Benz Typenbezeichnungen abhängig vom zulässigen Gesamtgewicht des jeweiligen Fahrzeugs vergeben. Sie lauteten W902, W903, W904 und W905, wobei W902 beispielsweise für den 2-Tonner steht.

Zweite und dritte Generation des Sprinters

Im Jahre 2006 präsentierte Mercedes Benz mit dem Modell W906 einen völlig neu überabeiteten Sprinter. Der unter der internen Bezeichnung NCV 3 geführte Transporter griff die Formensprache der aktuellen Mercedesmodelle auf, elektrische Fensterheber und eine Zentralverriegelung mittels Funkschlüssel gehörten fortan zur Serienausstattung. Wiederum war der beliebte Transporter von Mercedes Benz in zahlreichen Varianten als Bus, Kastenwagen und Pritschenwagen mit unterschiedlichen Motoren erhältlich. Im Frühjahr 2018 brachte Mercedes Benz schließlich die dritte Generation des Kleintransporters heraus. Neben einem neuen Karosseriedesign ist die dritte Generation des Modells erstmals auch mit Frontantrieb erhältlich.

Wissenswertes über den Mercedes Benz Sprinter

Auf dem US-amerikanischen Markt wird der Mercedes Benz Sprinter auch als Freightliner Sprinter und Dodge Sprinter in mehreren Ausstattungslinien angeboten. Mercedes Benz produziert den Sprinter zudem in zahlreichen weiteren Ländern für die lokalen Absatzmärkte, so etwa in China oder in Russland. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist der Sprinter auf Wunsch bereits ab Werk mit Allrad als 4x4 erhältlich. Häufig werden gebrauchte Mercedes Benz Kleintransporter lediglich unter der Modellbezeichnung aus zulässigem Gesamtgewicht und Motorleistung angeboten, ganz gleich, ob es sich um einen Sprinter der ersten oder der dritten Modellgeneration handelt. Ab 2020 ist der Mercedes Benz Sprinter auch als E-Sprinter mit Elektroantrieb erhältlich.

Defekte und Mängel

Obwohl der Mercedes Benz Sprinter als robust und zuverlässig gilt, gibt es doch einige bekannte Mängel und modellspezifische Macken. Vor allem frühe Ausführungen des Kleintransporters von Mercedes Benz weisen häufig Rostschäden an Karosserieteilen wie den Türen auf. Bei den Mercedes Benz Dieselmotoren mit Turbolader können Bauteile wie die Ladeluftschläuche und der Ladeluftkühler kaputtgehen und zu erneuern sein. Auch Bremsschläuche können mit den Jahren verhärten und porös werden. Varianten mit Euro-6 können defekte Abgasreinigungssysteme aufweisen. Wurden Transporter als Kurierfahrzeuge eingesetzt, sind oft Türscharniere und Schiebetüren verschlissen. Neben dem Fahrzeugalter, der Laufleistung und dem jeweiligen Modell, hängt der Zustand eines gebrauchten Sprinters jedoch auch davon ab, wie und wo das jeweilige Fahrzeug eingesetzt wurde. Auch der harte Wintereinsatz eines Mercedes Benz Transporters führt eher zu Rost an Karosserieteilen. Autoteile wie Hecktüren und Seitentüren, die bei älteren Modellen des Mercedes Benz Sprinter gerne einmal durchrosten, lassen sich jedoch häufig problemlos als Gebrauchtteil kaufen. Zudem sind bei Fahrzeugen in diesem Segment häufig die Bremsscheiben und Bremsbeläge verschlissen, die sich als Ersatzteile jedoch problemlos und günstig neu kaufen lassen.

Typische Mängel im Überblick

  • Ölverlust am Motor.
  • Auspuff und Abgasreinigungssystem defekt.
  • Durchgerostete Türen.
  • Verschlissene Federung und Stoßdämpfer.
  • Mängel an Bremsen und Bremsleitungen.

Kaufempfehlung für Sprinter Ersatzteile

Neue Autoteile und gute gebrauchte KFZ-Teile für den Kleintransporter von Mercedes Benz lassen sich häufig günstig online kaufen. Bei AUTOTEILE-MARKT finden sich zahlreiche Ersatzteile für Mercedes Kleintransporter, die sich nach einem Preisvergleich unkompliziert kaufen lassen. Die komfortable Suche über Modellbezeichnung und Baujahr, oder alternativ mit den Daten aus dem Fahrzeugschein, ermöglicht es, schnell die passenden Ersatzteile für den Mercedes Benz Sprinter zu finden.

Beliebte Mercedes-Benz Sprinter Ersatzteile

Neue Mercedes-Benz Sprinter Ersatzteile

Gebrauchte Mercedes-Benz Sprinter Ersatzteile

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Mercedes-Benz Sprinter Ersatzteile: 16.719 Stück
Anzahl neuer Mercedes-Benz Sprinter Ersatzteile: 19.824 Stück
©2020 : Mercedes Benz Sprinter Autoteile gebraucht & neu günstig kaufen