• directions_car
Ventilschaftabdichtung

Neu oder gebraucht günstig online kaufen

Ventilschaftdichtung für das Auto günstig online kaufen

Ventilschaftdichtungen günstig kaufen

Die Ventilschaftdichtungen sorgen für eine Abdichtung der Schäfte von Einlass- und Auslassventilen im Innern von Verbrennungsmotoren. Sie verhindern, dass Motoröl über die Ventilschäfte in den Brennraum gelangen kann. Gleichzeitig gewährleisten die Dichtungen durch ihren speziellen Aufbau, dass sich die Ventile problemlos öffnen und schließen können. Die Dichtungen sind beim Betrieb des Motors hohen Belastungen ausgesetzt, wodurch nach einer gewissen Laufleistung ein Wechseln der Ventilschaftdichtungen erforderlich sein kann. Sind die Ventilschaftdichtungen defekt, so zeigt sich dies häufig durch deutliche Anzeichen, wie etwa bläuliche Abgase oder einen erhöhten Ölverbrauch. Passende Ersatzdichtungen lassen sich jedoch in der Regel günstig online kaufen.

Funktion und Aussehen der Ventilschaftdichtung

Die meisten Verbrennungsmotoren verfügen über Einlassventile und Auslassventile, die den sogenannten Gaswechsel steuern. Die Einlassventile ermöglichen je nach Motorenvariante ein Einströmen von Frischluft oder Luft-Kraftstoffgemisch. Die Auslassventile hingegen stellen sicher, dass die Abgase zum richtigen Zeitpunkt aus dem Brennraum abgeführt werden können. Die Nockenwelle sorgt für ein Öffnen und Schließen der Ventile zum jeweils richtigen Zeitpunkt, wobei die Betätigung der Ventile über ihren länglichen Schaft erfolgt.

Damit kein Motoröl durch die Ventilführung in den Brennraum eintreten kann, kommt an dieser Stelle eine Ventilschaftdichtung zum Einsatz, die für die nötige Abdichtung am Ventilschaft sorgt. Hierbei ist die Dichtung konstruktiv so aufgebaut, dass sie gleichzeitig eine geringe Menge Öl zum Schmieren der Kontaktfläche zwischen der Ventilführung und dem Ventilschaft zur Verfügung stellt. Die Dichtung selber ist als Dichtring konstruiert und wird von einer Ringfeder gegen den Ventilschaft gepresst.

Vom Aussehen her ähnelt eine Ventilschaftdichtung einem kleinen Ring. Das Bauteil, das zumeist aus einer Kombination von Metall und Kunststoff gefertigt ist, wird mitunter auch als Ventilstangendichtung, Ventildichtung, Ventilabdichtung oder abgekürzt als VSD bezeichnet. Der exakte Aufbau des Bauteils, das sich als Ersatzteil in der Regel problemlos und günstig online kaufen lässt, kann sich je nach Motor und der Marke des Autos geringfügig unterscheiden, die Funktion ist jedoch dieselbe.

Wenn die Ventilschaftdichtung defekt oder verschlissen ist

Obwohl die Ventilschaftdichtungen moderner Motoren auf eine lange Lebensdauer ausgelegt sind, handelt es sich nach wie vor um Verschleißteile, die vor allem bei Autos mit hohen Laufleistungen einmal zu wechseln sind. Die Ursache für eine defekte Ventilschaftdichtung ist hierbei zumeist der Verschleiß des Bauteils, das beim Betrieb des Verbrennungsmotors bisweilen hohen Belastungen ausgesetzt ist. Durch seine konstruktionsbedingte Einbauposition nahe am Brennraum ist die Dichtung zum Beispiel beträchtlichen thermischen Belastungen ausgesetzt.

Auch wird jedes Ventil beim Betrieb des Motors viele Male in der Minute geöffnet und geschlossen. Mit den Jahren können die Ventilschaftdichtungen verhärten oder auch porös werden, was häufig bei mehreren Dichtungen zur selben Zeit passiert. Mögliche Symptome können ein erhöhter Ölverbrauch und bläulich verfärbte Abgase aus dem Auspuff sein, beispielsweise beim Anfahren oder im Schubbetrieb. Vor allem Symptome wie ein erhöhter Ölverbrauch des Autos können jedoch auch andere Ursachen haben.

Mögliche Anzeichen für defekte Ventilschaftdichtungen

  • Erhöhter Ölverbrauch
  • Bläulich verfärbte Abgase
  • Schlechte Abgaswerte bei der Abgasuntersuchung
  • Leistungsverlust des Motors
  • Rußablagerungen an der Zündkerze

Ursachen für eine defekte Ventilschaftdichtung

  • Materialalterung
  • Verschleiß bei hoher Laufleistung
  • Ölmangel oder schlechte Ölqualität
  • Konstruktionsbedingte Hitzeeinwirkung

Das Wechseln der Ventilschaftdichtung

Zeigen sich Anzeichen dafür, dass die Ventilschaftdichtungen des Autos defekt sind, so sollten diese alsbald gegen passende Ersatzteile ausgetauscht werden. Der Austausch von defekten Ventilschaftdichtungen gegen neue erfordert gewisse Fachkenntnisse und spezielle Werkzeuge, weshalb eine solche Reparatur häufig in einer Werkstatt durchgeführt wird. Geschickte Autoschrauber, die über eine gewisse Erfahrung verfügen, wechseln die Ventilschaftdichtungen jedoch auch selber. Die Kosten für das Wechseln der Ventilschaftdichtungen können sich je nach Fahrzeugmodell, der jeweiligen Motorenvariante und dem jeweiligen Arbeitsaufwand teilweise deutlich unterscheiden. Werden die Arbeiten durch einen fachlich versierten Hobbyschrauber selber ausgeführt, so fallen geringere Kosten an. Auch die erforderlichen Ersatzteile lassen sich mitunter bereits besonders günstig online kaufen.

Wechseln mit oder ohne Abnehmen des Zylinderkopfes

Beim Austauschen der Ventilschaftdichtungen gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Entweder werden die Ventilschaftdichtungen nach dem Abnehmen des Zylinderkopfes getauscht, möglich ist jedoch ein Wechseln der Ventilschaftdichtungen ohne den Zylinderkopf abzunehmen. Dies hängt jedoch auch vom jeweiligen Modell ab. Beim Wechseln der Ventilschaftdichtungen ohne Demontage des Zylinderkopfes kommen in der Regel verschiedene Spezialwerkzeuge und spezielle Vorrichtungen zum Einsatz.

Je nach Fahrzeugmodell kann es nötig sein, verschiedene Bauteile im Motorraum zu demontieren, bevor mit der eigentlichen Reparatur begonnen werden kann. Hierbei kann es sich beispielsweise um Abdeckungen, den Luftfilter oder auch um Schläuche oder Kabelverbindungen handeln. Danach kann der Ventildeckel abgenommen werden, der die Demontage von weiteren Komponenten, wie der Nockenwelle und etwaig vorhandenen Kipphebeln oder Hydrostößeln ermöglicht, wobei sich die genaue Vorgehensweise je nach Motor, Fahrzeugmodell und Hersteller unterscheiden kann.

Auch die Zündkabel müssen abgesteckt und die Zündkerzen ausgebaut werden. Anschließend kann das Wechseln der Ventilschaftdichtung am ersten Zylinder erfolgen. Hierzu wird der Zylinder mittels einer Ratsche und über die Kurbelwelle so verstellt, dass er sich am oberen Totpunkt befindet. Über einen speziellen Adapter wird der entsprechende Zylinder nun mit Druckluft beaufschlagt, so dass das entsprechende Ventil nicht in den Brennraum fallen kann, wenn die Ventilführung gelöst wird.

Mit einem speziellen Werkzeug kann nun die Feder heruntergedrückt, und in der Folge die Ventilkegelhälften entnommen und die Feder ausgebaut werden. Anschließend besteht in der Regel freier Zugang zur Ventilschaftdichtung, die sich zumeist nur mit einer speziellen Zange entnehmen lässt. Anschließend kann der Einbau der neuen Ventilschaftdichtung erfolgen. Die Montage der entnommenen Bauteile, und der Zusammenbau des Autos nach dem Wechseln aller Ventilschaftdichtungen, erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Kaufempfehlung für neue Ventilschaftdichtungen

Sind die Ventilschaftdichtungen des Autos defekt oder verschlissen, so ist eine korrekte Funktion des Motors mitunter nicht mehr gewährleistet. Daher sollten die Dichtungen gewechselt werden, wenn sich deutliche Symptome für einen Defekt zeigen. Für Autoschrauber, die den Wechsel selber vornehmen möchten, bietet es sich an, passende Ventilschaftdichtungen günstig online zu kaufen.

Zudem bietet es sich an, einen kompletten Dichtungssatz zu kaufen, wobei sich die anfallenden Kosten für die Bauteile je nach Fahrzeugmarke und Motorenvariante unterscheiden können. Bei AUTOTEILE-MARKT.de finden sich günstige Ventilschaftdichtungen für zahlreiche Fahrzeugmodelle, wobei auch ein Preisvergleich jederzeit möglich ist.

Beliebte Ventilschaftabdichtungen

Neue Ventilschaftabdichtungen

Top Hersteller

Ventilschaftabdichtungen vom Hersteller VICTOR REINZ werden am häufigsten mit 393 Stück für durchschnittlich je 53,56 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durschnittspreis
393
53,56 €
207
12,19 €
204
4,49 €
184
15,86 €
68
8,97 €

Automarken mit den meist verkauften Ventilschaftabdichtungen

Von Audi wurden die meisten Ventilschaftabdichtungen mit insgesamt 3 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Ford, Mitsubishi, Porsche und Seat.

Preise für neue Ventilschaftabdichtungen

Günstige neue Ventilschaftabdichtungen kann man derzeit für 0,08 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 24,40 € und die teuersten Ventilschaftabdichtungen kosten 44.772,00 €.

Preisverteilung für neue Ventilschaftabdichtungen

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Ventilschaftabdichtungen: 0 Stück
Anzahl neuer Ventilschaftabdichtungen: 1.178 Stück
Höchstpreis neuer Ventilschaftabdichtungen: 44.772,00 €
Günstigster Preis neuer Ventilschaftabdichtungen: 0,08 €
Durchschnittspreis neuer Ventilschaftabdichtungen: 24,40 €
Verwandte Bauteile von Ventilschaftabdichtung
©2019 : Ventilschaftdichtung fürs Auto online günstig neu kaufen