Kupplung günstig gebraucht wie neu kaufen

3.122 Treffer
2,00 €
2,00 €
3,00 €
24,90 €
2,00 €
2,00 €
OE-Nummer: 22300R
2,00 €
2,00 €
2,00 €
3,00 €
OE-Nummer: 93BB-13480-AF
10,00 €
20,00 €
20,00 €
OE-Nummer: 1J0721261E
25,00 €
24,99 €
24,99 €
30,00 €
30,00 €
30,00 €
30,00 €
30,00 €
30,00 €
30,00 €
30,00 €

Suchergebnisse für: Kupplung gebraucht wie neu
Sie haben Ihr gesuchtes Ersatzteil nicht gefunden? Jetzt eine Anfrage stellen um weitere Anbieter zu erreichen: Anfrage »

Tipps zum Austausch der Kupplung

Die Kupplung unterliegt starken Beanspruchungen. Bei älteren Fahrzeugen mit hoher Laufleistung verschleißt sie manchmal so stark, dass sie gewechselt werden muss. Aber keine Angst. Der Austausch der Kupplung ist seltener und weniger schlimm, als es sich anhört. Profis und versierte Laien schaffen das in relativ kurzer Zeit.

Funktionsweise einer Kupplung

Die Kupplung verbindet den Motor mit dem Getriebe. Sie ermöglicht sowohl eine teilweise als auch eine vollständige Unterbindung der Kraftübertragung. Erst dadurch wird es möglich, ein Fahrzeug zu starten, aus dem Stand kontrolliert zu beschleunigen und zwischen den Getriebegängen umzuschalten.

Dazu drückt die Druckplatte der Kupplung die auf der Getriebewelle sitzende Kupplungsscheibe gegen die mit dem Motor verbundene Schwungscheibe. Kupplungsbeläge mit sehr rauer Oberfläche sorgen dafür, dass die Kupplungsscheibe von der Schwungscheibe mitgerissen wird. So wird das Drehmoment des Motors auf die Getriebewelle übertragen. Eine sogenannte Ausrückeinheit kann die Kupplungsscheibe ganz kontrolliert von der Schwungscheibe trennen oder die beiden Scheiben auch wieder langsam verbinden. So erfolgt die Kraftübertragung ganz nach Wunsch des Fahrzeugführers.

Wann ist ein Austausch der Kupplung nötig?

Bei jedem Kupplungsvorgang wirken sehr starke Kräfte auf die Teile der Kupplung. Besonders die Kupplungsbeläge nutzen sich dadurch ab. Der Verschleiß der Kupplungsbeläge hängt stark von der Fahrweise des Fahrers und vom Fahrzeugtyp ab. Nach etwa 80.000 bis 100.000 km ist er jedoch meist so groß, dass ein Austausch der Kupplung notwendig wird. Dieser Zeitpunkt kündigt sich einem aufmerksamen Autofahrer meist schon vorher an.

Häufig beginnt der „Lebensabend“ einer Kupplung damit, dass sie ungewöhnlich oft nachgezogen werden muss. Die Druckplatte muss einfach immer mehr Kraft auf die Kupplungsscheibe bringen, damit eine effektive Koppelung erfolgen kann. Schließlich reicht auch das nicht mehr aus. Die Kupplung beginnt „zu schleifen“. Nun kann die Kraft des Motors nicht mehr hundertprozentig auf das Getriebe übertragen werden. Der Gangwechsel wird immer kraftaufwändiger, manchmal kracht es dabei im Getriebe. Im Extremfall rutscht die Kupplung einfach durch und verbindet das Getriebe überhaupt nicht mehr mit dem Motor.

Spezialgerät zum Austausch der Kupplung notwendig

Beim Austausch der Kupplung sind Vorrichtungen nötig, die ein Laie nur selten in seiner Garage zur Verfügung hat. Sollten Sie selbst nicht so versiert in solchen Arbeiten sein, verabreden Sie sich am besten in einer Mietwerkstatt mit einem Experten aus Ihrer Bekanntschaft. Oder Sie lassen die Arbeiten von der Werkstatt Ihres Vertrauens vornehmen.

Der Wagen muss auf eine Hebebühne oder über einen Graben gefahren werden. Der Motor gehört unbedingt an einen Kran oder einen Motorträger. Nur so behält er seien festen Halt im Motorblock, wenn er erst einmal vom Getriebe getrennt ist. Nun kann die Kupplung komplett ausgebaut werden. Auch für den Wiedereinbau ist Spezialwerkzeug nötig. Dieses gewährleistet die exakte Zentrierung der Kupplungsscheibe. Achten Sie zudem auf die feste Verbindung aller Teile. Dazu sind die Anzug-Drehmomente der Schrauben und Muttern genau einzuhalten.

Neue oder gebrauchte Kupplungen?

Die Preise einer fabrikneuen Kupplung variieren stark je nach Hersteller und Typ. Sie kann 100 Euro kosten, aber auch 800. Da könnte ein Sparfuchs leicht auf die Idee kommen, beim Austausch der Kupplung eine gebrauchte zu benutzen. Insbesondere wenn der Herkunftswagen nur wenig gefahren ist. Wir empfehlen jedoch den Einbau einer neuen Kupplung. Unsere Erfahrungen zeigen, dass fabrikneue Kupplungen weniger Nacharbeiten und Pannen verursachen.

Etwas anders sieht das aus, wenn Sie gleich ein komplettes Getriebe benötigen oder aber nur das Massenschwungrad. Diese sind wesentlich preiswerter als neue Teile und meist von tadelloser Beschaffenheit. Auf Autoteile-Markt.de finden Sie eine große Auswahl an preiswerten Ersatzteilen. Wir bieten sowohl neuwertige Kupplungen als auch gebrauchte Schwungscheiben oder komplette Getriebe. Und das für fast jeden Wagen. Viele unserer Ersatzteilhändler gewähren zudem auch für Gebrauchtteile eine Ersatzteilgarantie. So können Sie neue und gebrauchte Teile risikolos erwerben. Wie das geht, erklären wir Ihnen hier.