Wischerblätter & Gummis

Ihr Fahrzeug auswählen

Schlüsselnummer

  • 10 Millionen Ersatzteilpreise vergleichen
  • Bis zu 85% vom UVP sparen
  • Gebrauchte & neue Autoteile
  • Geprüfte Anbieter mit Bewertung
  • Schneller Versand
  • Platz 1 mit 4,9 Sternen bei Trustpilot
Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus
Alpine Wischerblatt / Gummi
ARO Wischerblatt / Gummi
Auto Union Wischerblatt / Gummi
Barkas Wischerblatt / Gummi
Bertone Wischerblatt / Gummi
Borgward Wischerblatt / Gummi
Bugatti Wischerblatt / Gummi
GAZ Wischerblatt / Gummi
Genesis Wischerblatt / Gummi
Glas Wischerblatt / Gummi
Lamborghini Wischerblatt / Gummi
LEVC Wischerblatt / Gummi
Maxus Wischerblatt / Gummi
McLaran Wischerblatt / Gummi
Morris Wischerblatt / Gummi
NSU Wischerblatt / Gummi
Rolls-Royce Wischerblatt / Gummi
Streetscooter Wischerblatt / Gummi

TOP gekaufte Wischerblätter & Gummis

Marke: BOSCH
MPN: 3 397 007 863
Marke: BOSCH
MPN: 3 397 007 297
Marke: BOSCH
MPN: 3 397 007 462
Marke: BOSCH
MPN: 3 397 009 843

Scheibenwischerblatt / Wischerblatt günstig für das Auto neu online kaufen

Wischerblätter günstig kaufen

Die Scheibenwischer sorgen für eine freie Sicht bei Regen und Schneefall. Als Teil der Scheibenwaschfunktion moderner Fahrzeuge sorgen sie zusammen mit den Scheibenwaschdüsen wieder für guten Durchblick, wenn die Scheibe einmal verschmutz ist.

Allerdings handelt es sich bei den Wischerblättern, die bei jeder Wischbewegung über die Scheibe gleiten, um ein klassisches Verschleißteil. Ist ihre korrekte Funktion nicht mehr gewährleistet, müssen sie ausgetauscht werden.

Scheibenwischer sorgen für freie Sicht seit über hundert Jahren

Obwohl sich am Prinzip des Scheibenwischers in den letzen hundert Jahren nicht viel geändert hat, ist er ein unverzichtbares Bauteil eines jeden Autos. Bereits Anfang des neunzehnten Jahrhunderts, mit dem Aufkommen der ersten Automobile, wurden auch erste Scheibenwischer entworfen und patentiert.

Während die ersten Scheibensicher noch starr waren, weil die damaligen Windschutzscheiben keine Wölbung aufwiesen, sind die Blätter heutiger Wischer in der Regel an Gelenken aufgehängt, damit sie sich den heute üblichen gewölbten Front- und Heckscheiben anpassen können.

Einige Typen und Hersteller verzichten auf die Gelenke und bieten den Wischer als sogenannten Flachbalkenwischer an, der sich ebenfalls der Scheibenwölbung anpasst, jedoch eine bessere Aerodynamik aufweist. Das Gummiprofil, das für das Abstreifen des Wassers von der Scheibe sorgt, ist bei modernen Wischern häufig mit einer oder mehreren Metalleinlagen aus Federstahl versehen, die für einen gleichmäßigen Anpressdruck sorgen.

Das Wischerblatt selbst ist an einem Wischerarm montiert und lässt sich bei Bedarf leicht wechseln. Der Wischerarm wiederum ist an einer Wischerachse befestigt, die den Wischer bei Bedarf in Bewegung versetzt. Zum leichteren Austauschen oder Reinigen des Wischerblattes kann der Wischerarm in der Regel mittels eines Gelenks von der Scheibe abgeklappt werden.

Scheibenwischeinrichtung ist vorgeschrieben

In Deutschland ist das Vorhandensein funktionsfähiger Wischer für die Frontscheibe in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung, kurz StVZO, vorgeschrieben. Paragraph 40 schreibt hier selbsttätig wirkende Wischer für die Windschutzscheibe vor, die zudem in ihrem Wirkungsbereich so bemessen sein müssen, dass mit ihrer Hilfe ein ausreichendes Blickfeld für den Fahrzeugführer geschaffen werden kann.

Der Antrieb des Scheibenwischers

Die Wischer des Autos werden heutzutage fast ausnahmslos von einem Wischermotor angetrieben. In früheren Zeiten war dies nicht so selbstverständlich wie heute, denn häufig musste der Fahrer den Scheibenwischer während der Fahrt mit der Hand bewegen.

Erst im Jahre 1926 stellte das deutsche Unternehmen Bosch einen ersten elektrisch angetriebenen Wischmechanismus vor. Der Antrieb moderner Wischer erfolgt in den meisten Fällen über einen umlaufenden Elektromotor, wobei die Drehbewegung über ein Hebelgetriebe in eine Wischbewegung umgewandelt wird.

Einige Fahrzeugmodelle sind jedoch auch mit elektrischen Antrieben mit wechselnder Drehrichtung ausgerüstet, die die Wischbewegung selbst ausführen. Oftmals betreibt lediglich ein einzelner Wischermotor beide Frontscheibenwischer, wobei die Bewegung über ein Gestänge übertragen wird. Wischer mit pneumatischem Antrieb werden im PKW hingegen nur selten eingesetzt.

Der Anpressdruck

Damit die Wischerblätter die Scheibe effektiv von Sprühwasser und Regentropfen befreien können, ist ein gewisser Anpressdruck nötig. In der Regel sorgt eine Feder im Wischerarm für den nötigen Anpressdruck, zudem verfügen einige Wischermodelle über integrierte kleine Spoiler, die den Anpressdruck vor allem bei hohen Geschwindigkeiten weiter erhöhen sollen.

Der benötigte Anpressdruck des Scheibenwischers auf der Scheibe sorgt jedoch gleichzeitig für einen Verschleiß der Scheibenwischerblätter durch Abrieb, und zwar jedes Mal, wenn der Wischer in Betrieb gesetzt wird.

Wischerblätter sind klassische Verschleißteile

Die Wischerblätter eines jeden Fahrzeugs verschleißen mit der Zeit durch die Bewegung über die Scheibe und durch Umwelteinflüsse, die Auswirkungen auf die Beschaffenheit des Wischergummis haben. Sind die Wischerblätter verschlissen oder defekt, sollten sie gegen neue ersetzt werden.

Das Ende der Lebensdauer der Scheibenwischergummis kündigt sich meist durch eine schlechte Wisch- oder Reinigungsleistung an und wird in der Regel vom Fahrer selbst festgestellt. Sind die Gummis defekt, so bilden sich Schlieren auf der Glasoberfläche oder die Scheibe wird nicht mehr vollständig und an allen Stellen gleichmäßig von Wasser befreit.

Zudem können verschlissene Wischerblätter zu quietschenden Geräuschen führen, da sie nicht mehr wie vorgesehen über die Glasoberfläche der Scheibe gleiten können.

Verschleiß kann variieren

Der Verschleiß von Scheibenwischergummis kann je nach Nutzungsgewohnheiten des Fahrzeugs und der Häufigkeit der Scheibenwischerbenutzung variieren. Häufig wird empfohlen, die Wischerblätter einmal jährlich zu wechseln.

Die Lebensdauer der Wischergummis kann sich verkürzen, wenn diese häufig auf trockenem Glas benutzt werden, weshalb die Wischer unmittelbar nach Ende eines jeden Regenschauers wieder ausgeschaltet werden sollten. Im Übrigen kann das Scheibenwischergummi auch in Folge starker Sonneneinstrahlung schneller altern und porös werden.

Beschädigungen an Scheibenwischerblättern können vor allem durch unsachgemäßen Einsatz und unvorsichtige Handhabung entstehen. Häufig werden die Wischerblätter beispielsweise im Winter beim Freikratzen der Windschutzscheibe beschädigt.

Auch beim gewaltsamen Lösen der Wischerblätter, etwa dann, wenn sie durch Eisregen auf der Scheibe festgefroren sind, kann es leicht zu Beschädigungen des Wischergummis kommen. Das gilt auch dann, wenn sich während der Fahrt Schnee auf der Scheibe angesammelt hat und zu Eis gefriert, oder wenn Regentropfen auf der Scheibe festfrieren.

Auch hier kann es zu Beschädigungen kommen, wenn der Scheibenwischer über die angefrorenen Eisstückchen fährt. Das Anfrieren der Scheibenwischer auf der Scheibe des geparkten Wagens kann übrigens leicht verhindert werden, wenn diese nach dem Abstellen des Fahrzeugs hochgeklappt werden.

Schmutz lieber von Hand entfernen

Starke Verschmutzungen auf der Scheibe, wie etwa festgetrocknete Lehmklümpchen, können ebenfalls Beschädigungen des Gummis nach sich ziehen. Ohnehin sollte in einem solchen Fall vom Einsatz der Wischer abgesehen und die Scheibe zuerst einmal von Hand gereinigt werden.

Durch im Schmutz enthaltene feine Sandkörner oder kleine Steinchen kann es nämlich aufgrund des Schmirgeleffekts zu Kratzern in der Glasoberfläche kommen, während sich der Wischer über die Scheibe bewegt und den Schmutz verreibt. Die Wischerblätter selbst lassen sich nach dem Hochklappen der Wischerarme schonend mit einem feuchten Tuch reinigen.

Scheibenwischer regelmäßig pflegen

Wer die Scheibenwischer bzw. Wischerblätter regelmäßig pflegt, verlängert die Lebensdauer dieser Kfz-Teile. Die Wischerblätter können mit Wasser und sanftem Reinigungsmittel oder mit Autoshampoo gereinigt werden. Um das Material geschmeidig zu halten, sollten die Wischerblätter mehrmals im Jahr mit Silikonspray behandelt werden.

Eine regelmäßig gereinigte Windschutzscheibe wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Wischerblätter aus. Nach einer Reinigung des Fahrzeuges in der Waschstraße sollte das Wachs von den Wischerblättern entfernt werden. Die Scheibenwischer sollten nie ohne Wasser wischen.

Im Winter schützt eine Folie auf der Windschutzscheibe und der Heckscheibe, vor dem Einfrieren der Scheiben und vor dem Festfrieren der Wischerblätter auf den Scheiben.

Wischerblatt wechseln

Die Montage neuer Wischerblätter

Die genaue Vorgehensweise beim Wechseln von Wischerblättern kann sich von Modell zu Modell und je nach Automarke leicht unterscheiden. Viele Autos verfügen über eine sogenannte Hakenbefestigung, wobei das Ende des Wischerarms in Form eines Hakens ausgeformt ist.

Hier wird das jeweilige Wischerblatt eingeschoben und mittels einer Clipverbindung arretiert. In der Regel sind die einzelnen Schritte zum Wechseln der Scheibenwischerblätter auf der Verpackung aufgedruckt oder liegen in Form einer kurzen Anleitung bei.

Auch das Handbuch des jeweiligen Fahrzeugs sollte Auskünfte darüber geben können, wie die Wischerblätter zu wechseln sind. Außerdem wird jede Werkstatt diese Arbeit gerne ausführen, mitunter sogar als Teil der jährlichen Inspektion.

Hierbei können jedoch höhere Kosten anfallen, als wenn die Ersatzteile beispielsweise günstig online erworben und anschließend selbst montiert werden. Nach dem Montieren sollte unbedingt der sichere Halt der Scheibenwischerblätter auf dem Wischerarm überprüft werden, da sie ansonsten bei hohen Geschwindigkeiten abfallen und zu einer Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden können.

Scheibenwischer online bestellen

Neben der Selbstmontage neuer Wischerblätter lässt sich auch durch den Onlinekauf der Austauschteile viel Geld sparen. Hier finden sich Wischergummis für fast alle Modelle gängiger Automarken und das zu günstigen Preisen. Zudem lassen sich passende Wischerblätter für das jeweilige Fahrzeug besonders leicht auswählen.

FAQ

Der Wischergummi ist der Teil des Scheibenwischers, der Kontakt mit der Scheibe hat. Ein verschlissener Wischergummi sorgt dafür, dass beim Wischen Schlieren und Streifen zurückbleiben oder bestimmte Stellen nicht gewischt werden. Möglicherweise rattert der Wischer auch über die Scheibe, anstatt sanft und gleichmäßig zu wischen. In jedem Fall wird die Sicht durch die Scheibe stark beeinträchtigt.

Wenn der Wischergummi in Ordnung aussieht, aber trotzdem nicht wischt, dann prüfen Sie den Wischerarm. Testen Sie den Anpressdruck der Wischer. Wenn dieser zu schwach ist, „hüpft“ der Wischer über die Scheibe, so als ob der Gummi abgenutzt wäre. Sie können auch eine gründliche Reinigung der Scheibe per Hand vornehmen, um auszuschließen, dass die Scheibe mit einer rutschigen Flüssigkeit in Kontakt gekommen ist.

Die schnellsten Ergebnisse erhalten Sie mit der Suche über die Ersatzteilnummer, auch als OE-Nummer bezeichnet. Kennen Sie die Teilenummer nicht, können Sie Ihr Fahrzeug mithilfe der Schlüsselnummern HSN/TSN auswählen. Anschließend sollten Sie noch die Länge der Wischerblätter vergleichen, da sich diese oft innerhalb einer Modellreihe unterscheiden. Außerdem ist die Einbauposition wichtig, da die Wischer vorne unterschiedlich lang sind.

Das Bügelwischblatt ist die ältere Variante und wird noch bei vielen Fahrzeugen eingesetzt. Der Flachbalkenwischgummi ist das neuere Modell und zeichnet sich durch eine bessere Wischleistung und Haltbarkeit aus. Der Preis ist dafür ein wenig höher. Sie können normalerweise von einem Bügelwischblatt auf ein Flachbalkenwischblatt wechseln, wenn für Ihr Fahrzeug beide verfügbar sind.

Der Austausch des Wischergummis ist nicht kompliziert. Bei den meisten Fahrzeugen lässt sich dies sogar ohne Werkzeug erledigen. In unserem Blog haben wir eine Anleitung verfasst, die Sie beim Wechsel unterstützt.

Author S. Cyran
Autor: S. Cyran

Als gelernter Kfz-Mechaniker und ausgebildeter Automobilkaufmann verfasst S. Cyran nicht nur Fachtexte, sondern ist auch Gründer und der Geschäftsführer der CarMobileSystems GmbH und auch der Kopf zahlreicher Ideen und innovativer Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte.

Top Hersteller

Wischerblätter & Gummis vom Hersteller BOSCH werden am häufigsten mit 1.746 Stück für durchschnittlich je 26,03 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durchschnittspreis
BOSCH
1.746
26,03 €
VALEO
560
21,03 €
SWF
542
26,37 €
DENSO
330
21,77 €
MAXGEAR
303
10,46 €

Automarken mit den meist verkauften Wischerblätter & Gummis

Von VW wurden die meisten Wischerblätter & Gummis mit insgesamt 4.003 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Ford, Fiat, Renault und Nissan.

Preise für gebrauchte Wischerblätter & Gummis

Günstige gebrauchte Wischerblätter & Gummis kann man derzeit für 6,50 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 22,06 € und die teuersten Wischerblätter & Gummis kosten 194,99 €.

Preisverteilung für gebrauchte Wischerblätter & Gummis

Preise für neue Wischerblätter & Gummis

Günstige neue Wischerblätter & Gummis kann man derzeit für 0,62 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 19,45 € und die teuersten Wischerblätter & Gummis kosten 1.062,29 €.

Preisverteilung für neue Wischerblätter & Gummis

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Wischerblätter & Gummis: 1.217 Stück
Anzahl neuer Wischerblätter & Gummis: 6.349 Stück
Höchstpreis gebrauchter Wischerblätter & Gummis: 194,99 €
Günstigster Preis gebrauchter Wischerblätter & Gummis: 6,50 €
Durchschnittspreis gebrauchter Wischerblätter & Gummis: 22,06 €
Höchstpreis neuer Wischerblätter & Gummis: 1.062,29 €
Günstigster Preis neuer Wischerblätter & Gummis: 0,62 €
Durchschnittspreis neuer Wischerblätter & Gummis: 19,45 €
©2024 : Scheibenwischerblatt / Wischerblätter fürs Auto günstig neu kaufen
Sie brauchen Hilfe oder haben eine Frage?

Schauen Sie in unser FAQ

Hilfe / FAQ