• directions_car Wählen Sie hier Ihr Fahrzeug aus.
Luftmassenmesser
Neue oder gebrauchte Luftmassenmesser fürs Auto günstig online kaufen
Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus

Luftmassenmesser für das Auto gebraucht oder neu günstig kaufen

 Luftmassenmesser für das Auto gebraucht oder neu günstig kaufen

Der Luftmassenmesser ist ein Sensor der im Ansaugtrakt moderner Fahrzeuge verbaut ist, und als Teil des Motormanagements für effiziente Verbrennungsprozesse und einen niedrigen Schadstoffausstoß sorgt. Das Bauteil wird häufig mit dem Luftmengenmesser verwechselt, der jedoch bei neuen Autos nicht mehr zum Einsatz kommt.

Der LMM wird gerne mit dem Luftmengenmesser verwechselt, der bei den heutigen modernen Fahrzeugen jedoch nicht mehr verbaut wird. Ein Luftmengenmesser misst lediglich die Luftmenge und stellt keine weiteren Informationen über die angesaugte Luft zur Verfügung. Zudem erfolgt die Messung in der Regel mechanisch, zum Beispiel über eine federbelastete Klappe, die sich je nach Luftstrom weiter öffnet oder wieder schließt. Die Bezeichnung Luftmengenmesser hat sich dennoch im allgemeinen Sprachgebrauch erhalten und wird häufig benutzt, wenn eigentlich der Luftmassensensor gemeint ist.

Wie der Luftmassenmesser beim Auto funktioniert

Der Luftmassenmesser, auch kurz als LMM oder als Luftmassensensor bezeichnet, ist ein sensibles Bauteil, das neben der reinen Luftmasse auch weitere Eigenschaften der angesaugten Verbrennungsluft bestimmt und diese Informationen an das Motorsteuergerät weitergibt. Der Sensor wird sowohl bei Ottomotoren als auch bei Dieselmotoren eingesetzt. Hierbei bestimmt das Bauteil nicht nur die Masse der angesaugten Luft, sondern auch weitere Werte, wie beispielsweise die Temperatur. Im Automobilbau werden dabei im Wesentlichen zwei Bauformen eingesetzt, der Hitzdraht-Luftmassenmesser und der Heißfilm-Luftmassenmesser.

Zwei Bauarten sind üblich

Der Hitzdraht-Luftmassenmesser verfügt im Innern über zwei Widerstandselemente oder Platindrähte, die elektrisch auf eine konstante Temperatur erhitzt werden. Einer der Drähte ist hierbei abgeschirmt, der andere befindet sich direkt im Luftstrom.Hierbei verändern sich die Widerstandwerte der beiden Elemente in unterschiedlicher Form, da sich das im Luftstrom befindliche Element durch die vorbeiströmende Ansaugluft stärker abkühlt. Aus der Differenz der beiden gewonnenen Messwerte kann die Elektronik die Eigenschaften der Ansaugluft bestimmen.

Die zweite Bauform, der Heißfilm-Luftmassenmesser, verfügt nicht über solche Drähte. Hier kommt stattdessen eine Sensorplatte zum Einsatz, bei der drei elektrische Widerstände als dünner Film aufgebracht wurden. Auch diese Art Sensor wird von der vorbeiströmenden Luft abgekühlt. Der Heißfilm-Luftmassenmesser ist gegenüber dem Hitzdraht-Luftmassenmesser weniger anfällig für Verschmutzungen.

Warum ist das Bauteil wichtig?

Der Sensor im Ansaugtrakt des Autos ist vielen Fahrzeugbesitzern unbekannt. Er stellt jedoch ein wichtiges Bauteil moderner Fahrzeuge dar. Das Steuergerät heutiger Kraftfahrzeuge benötigt die vom LMM zur Verfügung gestellten Daten, um eine optimale Verbrennung zu ermöglichen, und so den Kraftstoffverbrauch und den Schadstoffausstoß gering zu halten. Dies erfordert eine exakte Bestimmung der zur Verfügung stehenden Luftmasse, die je nach Temperatur und Luftdruck variieren kann. Anhand der im Ansaugtrakt gewonnenen Daten kann die Motorsteuerung die erforderliche Menge Kraftstoff berechnen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt eingespritzt werden muss. Zudem stellen auch die durch den Sensor ermittelten Werte von Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur wichtige Messgrößen für eine saubere Arbeitsweise des Verbrennungsmotors dar. Je nach Fahrzeugtyp und Motor können die Daten des Sensors auch eine entscheidende Rolle bei der Abgasreinigung spielen oder für die Steuerung der Abgasrückführung herangezogen werden.

Der Luftmassensensor ist ein recht unscheinbares Bauteil, das sich in der Regel im Ansaugtrakt zwischen Luftfilter und Drosselklappe finden lässt. Mitunter ist das Bauteil direkt hinter dem Luftfilterkasten angeordnet oder sogar in den Luftfilterkasten integriert. Auffällig ist der Steckkontakt, an dem ein Kabel angeschlossen ist, über das der elektrische Anschluss an die Motorelektronik erfolgt.

Wenn der Luftmassenmesser defekt ist

Ein kaputter Sensor für die Luftmassenmessung kann sich durch einen ungewöhnlich unrunden Motorlauf bemerkbar machen. Zudem kann es sein, dass das Auto nicht mehr die gewohnte Höchstgeschwindigkeit erreicht. Die Leerlaufdrehzahl kann bei einem defekten Sensor ebenso schwanken, wie es auch zu anderen Störungen, wie beispielsweise Fehlzündungen, kommen kann. Auch kann ein abnormales Abgasverhalten mit Rauchentwicklung auf ein Problem mit dem Sensor hindeuten. Oftmals schaltet das Auto bei einem defekten Sensor in das sogenannte Notlaufprogramm, um den Motor zum Beispiel vor Überlastung zu schützen oder den Ausstoß von Schadstoffen zu begrenzen. Der Motor ist dann nicht mehr voll leistungsfähig, zudem wird mittels Motorkontrollleuchte oder Info im Display des Fahrzeugcockpits auf das Problem aufmerksam gemacht.

Mögliche Ursachen für ein defekt

Der Luftmassensensor im Ansaugtrakt ist während des Betriebs des Autos diversen Belastungen ausgesetzt. Er kann daher verschleißen oder auch kaputtgehen. Es handelt sich bei dieser Art Sensor um ein relativ empfindliches Bauteil. Mechanische Defekte können beispielsweise durch Erschütterungen entstehen. So kann mitunter einer der Heizdrähte reißen. Zu einer Zerstörung der elektronischen Bauteile kann es kommen, wenn Spritzwasser bei starkem Regen oder beim Durchfahren von Wasseransammlungen durch den Luftfilter bis in den Ansaugtrakt durchdringt. Eine weitere Fehlerursache können korrodierte Kontakte oder gebrochene Anschlussleitungen sein. Häufig wird der Sensor durch Fremdkörper in der Ansaugluft beschädigt oder verunreinigt. Zudem kann der Sensor auch durch angesaugte Ölpartikel verschmutzt und in seiner Funktion beeinträchtigt werden. Jedoch können auch Undichtigkeiten im Ansaugtrakt des Fahrzeugs zu fehlerhaften Signalen des Sensors führen, ohne dass das Bauteil selbst beschädigt oder verschmutzt ist.

In der Werkstatt wird bei Verdacht auf einen Sensordefekt in der Regel zuerst der Fehlerspeicher des jeweiligen Fahrzeugs ausgelesen. Häufig finden sich hier bereits Anhaltspunkte, die auf einen defekten Sensor hindeuten können. Eine optische Kontrolle des Sensors, etwa zum Aufspüren von Verschmutzungen, kann nach Ausbau des Bauteils erfolgen. Der Sensor kann jedoch bisweilen auch mit einem Multimeter auf korrekte Funktion überprüft werden, da er die Informationen für gewöhnlich mittels eines Gleichspannungssignals überträgt. Bei einem funktionsfähigen Bauteil sollte sich der Wert beim Betätigen des Gaspedals und mit steigender Motordrehzahl erhöhen.

Reinigen oder Wechseln des LMM beim PKW

Ist der Luftmassensensor lediglich verschmutzt, so kann ein vorsichtiges Reinigen des Bauteils helfen. Oftmals lohnt sich eine allzu zeitaufwändige Reinigung des Sensors jedoch nicht, da sich das Bauteil online mitunter günstig neu oder gebraucht kaufen lässt. Auch eine Reparatur des Luftmassensensors ist nicht vorgesehen, so dass das Wechseln des Bauteils gegen ein Ersatzteil üblich ist.

Wechsel des Luftmassenmessers

Ist der LMM defekt, und lässt er sich nicht durch Reinigen wieder zum Leben erwecken, so sollte er ausgetauscht werden. Dies sollte zudem möglichst zeitnah erfolgen, da der Motor mit dem defekten Bauteil nicht nur schlecht läuft, sondern auch mehr Sprit verbrauchen und die Umwelt unnötig durch Abgase belasten kann. Der Austauschsensor kann für die meisten Fahrzeuge problemlos neu bestellt werden, oder auch gebraucht aus einer zuverlässigen Quelle erworben werden, wodurch sich die Kosten für den Tausch des Bauteils senken lassen.

Der Sensor lässt sich relativ leicht tauschen, wobei sich die genaue Vorgehensweise je nach Fahrzeugmodell und Position des Bauteils im Ansaugtrakt leicht unterscheiden kann. Bei einigen Fahrzeugen müssen zudem die Abdeckung des Luftfilterkastens oder der Luftfilter selbst demontiert werden. Bei dieser Gelegenheit können auch gleich sämtliche sichtbare Bauteile des Ansaugtrakts auf Verschmutzungen überprüft und bei Bedarf gereinigt werden. Zudem sollte die Luftfiltereinlage auf Verschleiß, Verschmutzung und Beschädigung überprüft und bei Bedarf ausgetauscht werden.

Neuen oder gebrauchten Luftmassenmesser kaufen

Luftmassensensoren lassen sich für die meisten Fahrzeugmodelle problemlos neu oder gebraucht kaufen. Online werden Sensoren für verschiedenste Modelle der unterschiedlichen Hersteller angeboten, die sowohl als Neuteil oder auch als Gebrauchtteil erworben werden können. Sind Fahrzeugtyp, Baujahr und Art des Motors bekannt, so lässt sich das benötigte Ersatzteil in der Regel schnell auffinden.

Beliebte Luftmassenmesser

Neue Luftmassenmesser

Gebrauchte Luftmassenmesser

Top Hersteller

Luftmassenmesser vom Hersteller BOSCH werden am häufigsten mit 808 Stück für durchschnittlich je 67,81 € angeboten.

Hersteller
Anzahl
Durschnittspreis
808
67,81 €
335
109,26 €
311
108,06 €
207
75,26 €
205
144,49 €

Häufig gekaufte Ersatzteile vom Hersteller

Ersatzteile von BOSCH
4
Ersatzteile von JP GROUP
2
Ersatzteile von BREMI
1
Ersatzteile von DELPHI
1
Ersatzteile von EPS
1
Ersatzteile von TOPRAN
1

Automarken mit den meist verkauften Luftmassenmesser

Von Mercedes-Benz wurden die meisten Luftmassenmesser mit insgesamt 3 Stück verkauft. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Opel, Nissan, Volvo und BMW.

Preise für gebrauchte Luftmassenmesser

Günstige gebrauchte Luftmassenmesser kann man derzeit für 6,00 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 46,11 € und die teuersten Luftmassenmesser kosten 435,00 €.

Preisverteilung für gebrauchte Luftmassenmesser

Preise für neue Luftmassenmesser

Günstige neue Luftmassenmesser kann man derzeit für 15,47 € kaufen. Im Durchschnitt liegt der Preis bei etwa 104,01 € und die teuersten Luftmassenmesser kosten 1.138,12 €.

Preisverteilung für neue Luftmassenmesser

Zusammenfassung

Anzahl gebrauchter Luftmassenmesser: 8.846 Stück
Anzahl neuer Luftmassenmesser: 3.253 Stück
Höchstpreis gebrauchter Luftmassenmesser: 435,00 €
Günstigster Preis gebrauchter Luftmassenmesser: 6,00 €
Durchschnittspreis gebrauchter Luftmassenmesser: 46,11 €
Höchstpreis neuer Luftmassenmesser: 1.138,12 €
Günstigster Preis neuer Luftmassenmesser: 15,47 €
Durchschnittspreis neuer Luftmassenmesser: 104,01 €
Verwandte Bauteile von Luftmassenmesser
Weitere Kategorien in Luftmengen- / Luftmassenmesser
©2019 : Luftmassenmesser/LMM fürs Auto gebraucht & neu günstig kaufen