renault-zoe-auf-einer-messe-280x158 Elektromobilität: Renault trotz Tesla Marktführer

Der Renault ZOE sicherte sich erneut die Pole Position bei den Elektroautos (Foto: swisshippo / depositphotos.com)

Renault berichtete bereits 2015 in einem Blogeintrag von dessen Marktführerposition in der Sparte Elektromobilität. Auch in diesem Jahr, zumindest in den Monaten Januar und Februar, konnte sich Renault in diesem Bereich die Pole-Position sichern. So wurden vom Renault Zoe 335 Fahrzeuge verkauft. Der nächste Platz ging an VW. Tesla kam mit seinem Model S auf Platz 9 mit 129 Fahrzeugen. Jetzt, wo man das Tesla Model 3 vorbestellen kann und bekannt ist, dass es bereits über 270 000 Vorbestellungen gibt, wird es bis zum Ende des Jahres interessant, wie sich der Markt der Elektrofahrzeuge entwickelt. Die gute Platzierung von Renault könnte von der Bonuszahlung herrühren, die man beim Kauf eines ZOE erhält. Sie beträgt 5 000 Euro. Dadurch kommt der ZOE auf einen Einstiegspreis von 16 500 Euro. Der VW e-Golf ist für 34 900 Euro erhältlich und damit deutlich teurer als der ZOE.

Bereits 2015 ganz vorn

Schon 2015 lag Renault mit seinen Elektroautos vorn. Insgesamt wurden letztes Jahr 23 086 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge verkauft. Laut Renault entspräche das einem Zuwachs von 49 Prozent. Der Marktanteil betrug zu dieser Zeit 23,6 Prozent. Auch damals stand der Renault ZOE an der Spitze mit 18 453 Verkäufen.