die-kfz-werkstatt-finden-der-man-vertraut-280x158 Die Kfz-Werkstatt finden, der man vertraut

Eine vertrauenswürdige Kfz-Werkstatt
(Foto: kalinovsky / depositphotos.com)

Wie findet man unter all den Angeboten die eine Autowerkstatt, der man vertrauen kann, die Werkstatt, bei der das Fahrzeug in den besten Händen ist? Oft sind es Freunde, Verwandte oder Kollegen, die ihre Kfz-Werkstatt empfehlen. Doch auch bei Empfehlungen ist es ratsam, auf einige Hinweise zu achten.

Der äußere Eindruck einer Kfz-Werkstatt

Der äußere Eindruck ist – wie so oft – ein wesentlicher Faktor. Sehen Sie sich um, sind die Parkplätze und das Gelände gepflegt, ist die Werkstatt selbst aufgeräumt und sauber? All das kann ein Indiz dafür sein, wie mit Dingen – und somit auch mit Ihrem Fahrzeug – umgegangen wird.

Ist die Kfz-Werkstatt ein Innungsmitglied?

Achten Sie darauf, ob eine Reparaturwerkstatt Kfz-Innungsmitglied ist. Hinweise sind meist auf der Website der jeweiligen Kfz-Werkstatt zu finden oder oft auch auf einem Schild direkt an der Werkstatt. Kfz-Meister-Werkstätten, die einer Kfz-Innung angehören, sind als Meisterbetrieb anerkannt. Das ist ein Hinweis dafür, dass in der Kfz-Werkstatt sorgfältig und zuverlässig gearbeitet wird.

In Zeiten des Internets können Sie auch online herausfinden, welche Kfz-Werkstatt in Ihrer Nähe einer Kfz-Innung angehört. Außerdem stehen Ihnen natürlich diverse Bewertungsportale zur Verfügung. Aber Obacht: Nicht jeder Eintrag auf Bewertungsportalen gibt die wahre Arbeitsleistung einer Kfz-Werkstatt wieder. Lesen Sie sich die Einträge kritisch durch.

Bietet die Werkstatt einen Hol- und Bring-Service oder ein Leihfahrzeug?

Für diejenigen, die zeitlich sehr eingespannt sind, lohnt sich ein Vergleich, ob die Werkstatt einen Hol- und Bring-Service bietet – und vor allem wie teuer dieser Service ist. Ebenso lohnt sich ein Vergleich darüber, ob bei aufwendigeren und zeitintensiveren Reparaturen ein Leihfahrzeug gestellt wird.

Werden Ihnen die ausgetauschten Kfz-Teile vorgelegt?

Besonders positiv ist es, wenn Ihnen die Kfz-Werkstatt nach der Arbeit die ausgetauschten Kfz-Teile zeigt und Ihnen den Schaden sowie die Ursache erklärt, sodass Sie sich ein Bild über die Reparatur und die Notwendigkeit dieser machen können. Fragen Sie ruhig nach, sollte die Kfz-Werkstatt dieses nicht von sich aus anbieten! Das Zeigen und Erklären erhöht zudem das Verständnis für die Funktion des Kfz-Ersatzteils.

Werden Sie vor zusätzlichen Reparaturen informiert?

Wer kennt es nicht, das Auto wird aufgrund nur eines Defektes zur Werkstatt gebracht. Kaum dort angekommen werden weitere Mängel festgestellt. Wichtig ist, dass Sie sich vor jeder Reparatur einen Kostenvoranschlag geben lassen. Daneben sollte festgehalten werden, wie bei der Entdeckung weiterer Mängel zu verfahren ist. Das heißt: Sollten durch die Arbeit am Fahrzeug zusätzliche Schäden entdeckt werden, sollten Sie informiert und gefragt werden, ob auch diese zu beheben sind. So schützen Sie sich als Kunde vor unangenehmen Überraschungen!

Ihr Fahrzeug muss in eine Werkstatt und Sie haben noch keine? Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Schon diese Hinweise helfen Ihnen, die richtige Kfz-Reparaturwerkstatt zu finden.