413472 Elektro-Superauto GLM G4

In Paris präsentiert: der GLM G4 electric
Foto: PRNewsFoto/GLM Press Office

So geht elektromobiler Luxus: GLM präsentiert den G4 electric beim Pariser Automobilsalon. Mit dem Modell zeigt sich der japanische Kfz-Hersteller als schärfster Konkurrent des Trendsetters Tesla. Ähnlich dem amerikanischen Mitbewerber entwickelt GLM seine Elektroautos nicht nur als stromgetriebene Version eines ansonsten mit Kraftstoff betriebenen Modells. So wurde der GLM G4 ganz im Gegenteil bewusst als eigenständiges luxuriöses Modell entwickelt. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Perfektion in der Ausführung und effiziente Technik gelegt. So erwarten wir das von einem japanischen Technikkonzern.

GLM G4 – Technischer Fortschritt

Der neue Flitzer hat Kicks, wohin man schaut. Da ist zunächst die Optik. Fließende Formen dominieren das Äußere. Trotzdem kommt die Sicherheit nicht zu kurz. Die robuste Karosse besteht nämlich aus Verbundwerkstoffen. Dadurch ist sie einerseits besonders leicht. Andererseits zeichnet sie sich durch äußerste Stabilität aus. Die Türen öffnen nach vorn bzw. hinten oben. Das ist ein Anblick, der immer noch für viel Aufsehen sorgt. Einfädeln auf die hinteren Sitze? Das gehört der Vergangenheit an. Die Türen sind schließlich so lang, dass man auf allen vier Sitzen direkt von der Seite Platz nehmen kann. Überhaupt: Luxus! Den vier Passagieren wird in der Fahrgastkabine überragender Komfort geboten. So wird jede Fahrt zur absolut stilvollen Fahrt.
Unter der Verkleidung wartet der nächste Kick! Gleich zwei Elektromotoren sorgen für den Antrieb. So wird das Drehmoment je nach Fahrweise modifiziert. Auch die Stromversorgung ist zweigeteilt. Eines der beiden Batteriepakete sitzt unter dem vorderen, das andere unter dem hinteren Fahrzeugteil. So wird die Koordination der Motoren verbessert und die Leistung weiterhin gesteigert.

Begeisterung bei Technik-Fans

Das mehrstufige Getriebe kitzelt bei jeder Geschwindigkeit ein Maximum an Beschleunigung aus der Maschine. Optimierte elektronische Bauteile verhindern dabei Schaltverluste. Die Zwillingsmotoren reagieren während der Fahrt zuverlässig auf den Fahrbahnbelag. So bringen sie stets das Optimum an Beschleunigung auf die Straße. All das sorgt letztlich für 540 PS und eine Beschleunigung von 0 auf 100 in nur 3,7 Sekunden. Mit maximal 250 Stundenkilometern saust der Wagen schließlich über die Straße. Das hat absolute Rennwagen-Qualität.
Technikbegeisterte Autofahrer wird das Modell besonders ansprechen. Die Ingenieure der japanischen Autoschmiede haben schließlich sich selbst übertroffen. Alle Einzelheiten aufzuzählen würde hier jedoch jeglichen Rahmen sprengen.

Die Zukunft ist definitiv elektromobil

Der Fahrzeugbauer aus Kyoto ist der Meinung, dass der Markt für Elektroautos in den nächsten Jahren besonders stark steigen wird. Die große Zeit der Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ist wohl vorbei. Daher setzt der GLM-Geschäftsführer Hiroyasu Koma auf neue Entwicklungen in diesem Segment. „GLM möchte … an vorderster Front stehen und die Grenzen der Elektrofahrzeuge erweitern“, so der japanische Geschäftsmann. Damit sorgt das Unternehmen auch für weniger CO2-Ausstoß und damit für eine lebenswertere Umwelt. Dabei achten die Entwickler aber auch darauf, dass der Fahrspaß nicht zu kurz kommt. Denn langweilige Autos kann sich niemand leisten.

GLM G4 Leistungs-Parameter:

  • Beschleunigung (0-100 km/h): 3,7 s
  • Leistung: 400 kW (540 PS)
  • Drehmoment: 1000 Nm
  • Spitzengeschwindigkeit: 250 km/h
  • Reichweite: 400 km