Depositphotos_115204580_s-2015-300x200 Pflegetipps: Wie Sie Autofelgen glänzen lassen

Nahaufnahme eines modernen Sport-Rades mit Vintage-Effekt
Foto: ©cla1978/depositphotos.com

Hochwertige Alufelgen gehören meist bei Autos der höheren Preisklasse zur Grundausstattung. Wer die Optik auch bei dem eigenen Fahrzeug zusätzlich verschönern möchte, wählt Alufelgen. Warum ihre Pflege vor allem im Winter besonders wichtig ist und wieso es sich auszahlt, beim Kauf von Alufelgen nicht die günstigsten zu wählen, hat Autoteile-Markt, der Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile, für Sie zusammengefasst. Es lohnt sich, diesen Hinguckern in der kalten Jahreszeit etwas Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen und den Wert hochwertiger Alufelgen zu erhalten.

Tipp Nr. 1: Wählen Sie hochwertige Alufelgen

Wer bei Alufelgen lediglich auf den Preis achtet und sich für preiswerte entscheidet, zahlt am Ende drauf. Günstige Alufelgen haben vor allem einen Nachteil: Sie sind nicht so korrosionsbeständig wie die teuren. Besonders in kalten Wintern wird dieses zum Problem. Achten Sie daher darauf, ob der Lack der Alufelgen stoßfest und kratzfest ist. Vergewissern Sie sich bei der Wahl neuer Alufelgen außerdem, ob eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) beiliegt! Nur mit dieser sind sie für den Straßenverkehr zugelassen.

Tipp Nr. 2: Alufelgen im Winter regelmäßig pflegen

Feuchtigkeit, Regen, Schneeregen, Schneematsch, Schmutz, Split und dazu Streusalz bzw. Auftausalz – im Winter werden Alufelgen enorm belastet. Vor allem das Streusalz greift Ihr Fahrzeug und die Alufelgen an. Zwar können Alufelgen durchaus repariert werden, allerdings ist dieses davon abhängig, wie sehr sie beschädigt sind. Zwei- bis dreiteilige Räder können repariert werden. Bei diesen wird einfach das kaputte Stück gegen ein neues ersetzt. Bei der Reparatur wird außerdem die Felgenschraube ausgetauscht. Günstiger ist es, den Fahrzeugfelgen regelmäßig etwas Zeit zu widmen und sie gründlich zu reinigen.

Tipp Nr. 3: Alufelgen mit der Hand reinigen

Verzichten Sie bei der Säuberung der Autofelgen auf säurehaltige Reinigungsmittel. Da im Winter das Fahrzeug regelmäßig gereinigt werden sollte, reinigen Sie nicht nur Ihr Fahrzeug, sondern gleichzeitig auch die Felgen. Diese säubern Sie mit einem Hochdruckreiniger und einer Hochdrucklanze zunächst vor. Anschließend setzen Sie einen säurefreie Felgenreiniger und eine Bürste ein, um die Felgen gründlich zu reinigen. Glänzen die Alufelgen wieder richtig, kontrollieren Sie jede Felge gründlich. Sind Risse, Dellen oder Sprünge vorhanden? Entdecken Sie, dass eine Felge defekt ist und stellt sich heraus, dass diese irreparabel geschädigt ist, tauschen Sie diese gegen ein neues Ersatzteil. Nach der sorgsamen Reinigung aller Alufelgen werden die Räder schließlich versiegelt. So gepflegt, glänzen Ihr Auto und Ihre Felgen wieder wie neu und werden zu wahren Hinguckern.