uber-und-volvo-kooperieren-bei-autonomem-fahren-280x158 UBER und Volvo kooperieren bei autonomem Fahren

Volvo und Uber invstieren 265 Millionen Euro in autonomes Fahren (Foto: AndreyPopov / depositphotos.com)

Der Autobauer Volvo möchte mit dem Mitfahrdienst UBER ein selbstständig fahrendes Auto entwickeln. Dazu investieren beide Unternehmen insgesamt 265 Millionen Euro. Gewählt wurde das XC 90-Modell, es soll zum selbstfahrenden Auto umgebaut werden, da es schon teilautonomes Fahren unterstützt. Schon bei der Planung der 90er-Baureihe wurden alternative Fortbewegungsmöglichkeiten berücksichtigt. Bereits in diesem Monat werden erste Fahrzeuge in Pittsburgh unterwegs sein, die Nutzung wird zunächst kostenlos sein. Jedoch werden die Fahrten noch von einer Person beaufsichtigt, welche notfalls eingreifen kann. UBER möchte langfristig seine Kunden durch autonom fahrende Autos befördern. Volvo liefert die passende Hardware. Beide Unternehmen scheinen eine längere Partnerschaft anzustreben. UBER CEO Travis Kalanick dazu: „Volvo ist Vorreiter bei der Fahrzeugentwicklung und der Beste seiner Branche, wenn es um Sicherheit geht. Wenn wir die Fähigkeiten von UBER und Volvo kombinieren, erreichen wir die Zukunft schneller.“ Mehrere Hundert Experten sollen mittlerweile für UBER an der Forschung selbstfahrender Autos arbeiten.