fiat-500x-2015-in-frankfurt-280x158 Abgasskandal: Angeblich auch hohe Werte bei Fiat

Abgasskandal: Angeblich auch hohe Werte bei Fiat (Foto: Eagle2308 / depositphotos.com)

Die Welle an neuen Untersuchungen zu Abgaswerten reißt nicht ab. Nach Mercedes, Opel und Renault (und allen voran natürlich VW) ist nun Fiat an der Reihe. Die Deutsche Umwelthilfe prangert den Autohersteller an; er soll mit dem SUV Fiat 500X 22-mal mehr Ausstöße produzieren als erlaubt. Die gemeinnützige Organisation hat die Tests selbst in Auftrag gegeben. Die genaue Typbezeichnung des Testfahrzeugs ist Fiat 500X 2.0 Diesel. Bei den Tests wurden sogar „häufig“ die Werte überschritten, was heißen kann, dass die NOx-Ausstöße sogar noch höher liegen, als von der EU erlaubt, so die Organisation. Sogar so hoch, dass die Computer keine Darstellung der Werte mehr ermöglichten und die Prüfer von Hand nachrechnen mussten, sagte der Sachverständige Axel Friedrich. Eine Stellungnahme von Fiat liegt derzeit nicht vor.

Alle habe betrogen

Nach der Deutschen Umwelthilfe gesellt sich der Fiat 500X zu der Liste der „schmutzigen Dieselhersteller“. Weiterhin betiteln sie die aktuellen Geschehnisse nun nicht mehr als VW-Skandal, sondern als Diesel-Skandal. So haben nicht einzelne Autohersteller, sondern die gesamte Branche betrogen. „Die Unternehmen betreiben allerdings Körperverletzung mit Todesfolge„, so die Deutsche Umwelthilfe weiter.