der-abarth-595-mit-neuen-ausstattungsvarianten-280x158 Der Abarth 595 in der 2016er-Version ist zurück

Der Abarth 595 feiert sein Comeback, nachdem er 1963 erstmals veröffentlicht wurde (Foto: Abarth)

Der Abarth 595 feiert sein Comeback mit den Ausstattungsvarianten Custom, Turismo und Competizione, sie sind je als Limousine oder Cabrio verfügbar. Der ursprüngliche 595 sorgte 1963 vom Firmengründer Carlo Abarth für Aufsehen. Ihm soll nun neues Leben eingehaucht werden und er soll dabei unterschiedlichen Ansprüchen genügen. So bietet die Turismo-Variante Komfort, Eleganz und Sportlichkeit. Dazu gibt es satte Performance mit bis zu 118 Kilowatt Motorleistung. Damit schafft er es in 6,7 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde. Innen bietet die Fiat-500-Grundlage schicke Leder- oder Rennsportsitze. Die serienmäßigen 17-Zoll-Felgen glänzen mit einem Diamant-Overlay. Preislich geht es ab 21 850 Euro los. Der 595 Competizione bietet sogar noch mehr Leistung: Hier arbeitet ein 132-Kilowatt-Motor. Die Ausstattung zielt in Richtung Luxus. Auch hier stehen Renn- oder Ledersportsitze zur Auswahl. Hier starten die Preise bei 24 250 Euro.

Die Custom-Version ist dezenter

Im Gegensatz zu den anderen zwei Varianten kommt die Custom-Version eher zurückhaltender daher. Sie kommt mit einem 103-Kilowatt-Motor und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Dementsprechend liegt der Einstiegspreis auch bei nur 18 190 Euro.