bmw-2015-auf-der-iaa-280x158 Genfer Autosalon 2016: BMW kommt mit M2, i8 und 7er im Gepäck

Genfer Autosalon 2016: BMW kommt mit M2, i8 und 7er im Gepäck (Foto: philipus / depositphotos.com)

Vom 3. Bis zum 13. März ist es wieder soweit: Der Genfer Autosalon öffnet seine Pforten. Hunderte Aussteller präsentieren ihre neusten Kreationen. BMW kommt gleich mit mehreren Neuheiten daher:

  • Dem M2-Performance,
  • dem i8 Protonic Red Edition
  • und dem M760li xDrive.

Obwohl alle drei nicht komplett neu sind, präsentiert BMW mit den drei Modellen auf der Messe Interessantes. So ist der 7er der stärkste seiner Serie, der i8 ist in dieser Ausführung limitiert und der M2 kommt mit zahlreichen Perfomance-Upgrades. Zusätzlich präsentiert BWM „Connected Drive“, ein Online-Service, der intelligente Parkplatzwahl ermöglichen soll. Dies soll durch vernetzte Autos realisiert werden. BMW zählt im Hintergrund die belegten Parkplätze und gibt die Information an andere Autofahrer weiter.

Tuning für den M2

Für den M2 bietet BMW künftig ein Perfomance-Paket an für die Bereiche Aerodynamik, Antrieb, Interieur und Fahrwerk. Dazu gibt es eine Klappenabgasanlage mit Bluetooth-Steuerung und im Innenbereich ein Carbon-Kit. Die Anbauteile bestehen aus Kohlefaser. Zudem stoßen zur Grundausstattung ein Gewindefahrwerk und eine Sportbremsanlage dazu.

Limitiertes i8-Sondermodell

Der i8 ist ein limitiertes Sondermodell im exklusiven Farbton Protonic Red. Als Kontrastfarbe hat BMW ein markantes Grau gewählt. Die Mittelkonsole, das Armaturenbrett und die inneren Türgriffe sind in Carbon gehalten. Unterwegs ist der Sonderling auf 20-Zoll-Felgen. Künftig werden alle Plug-in-Hybride auf den Namen iPerfomance hören. Das limitierte Modell ist nur bis Ende 2016 bestellbar.

Stärkster 7er

Auf 441 kW und ein maximales Drehmoment von 800 Nm kommt der Power-7er von BMW. Dies soll ein neu entwickelter V12-Motor mit 6,6 Litern Hubraum. gewährleisten. Die Vorgängergeneration kam auf 41 kW weniger Leistung. Dank der neuen Power schafft es der Bolide in 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Bei 250 km/h wird elektronisch abgeriegelt. Aber dem kann man entgegenwirken, mit einem optionalen Paket geht es bis auf 305 km/h.