klimaanlage_im_winter-300x200 Klimaanlage im Winter nutzen?

Klimaanlage im Winter
Foto: © bizoon /depositphotos.com

Tipps für Autofahrer: In der winterlichen Jahreszeit die Klimaanlage anmachen

30 Grad, die Sonne brennt. Klar, dass Autofahrer sich an den Tagen über ihre Klimaanlage freuen und diese selbstverständlich nutzen. Aber wussten Sie, dass die Klimaanlage eines Fahrzeuges selbst in den Herbstmonaten und sogar in den Wintermonaten regelmäßig genutzt werden sollte? Warum das so ist, hat Autoteile-Markt, der Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile, für Sie zusammengestellt.

Tipps für Autofahrer: Wer die Klimaanlage im Winter nutzt, verlängert ihre Lebensdauer

Das klingt zunächst paradox. Aber so ist es: Sogar im Herbst und im Winter sollte die Klimaanlage des Fahrzeuges regelmäßig angemacht werden. Wird sie über einen längeren Zeitraum nicht genutzt, werden die Komponenten der Klimaanlage nicht geschmiert. Das aber heißt, dass die Dichtungen und Leitungen der Klimaanlage brüchig werden und dann gegen neue Ersatzteile ausgetauscht werden müssen. Zudem kann eine über mehrere Monate nicht genutzte Klimaanlage gesundheitliche Risiken hervorrufen, sollte sie ab Frühling doch wieder laufen: In der Klimaanlage können sich gesundheitsschädliche Mikroorganismen wie Pilze und Bakterien bilden. Bei Nutzung der Klimaanlage gelangen diese in den Innenraum des Fahrzeuges.

Tipps für Autofahrer: Klimaanlage im Winter regelmäßig einige Minuten laufen lassen

In den kalten Monaten muss die Klimaanlage nicht auf Hochtouren arbeiten. Sie regelmäßig einige Minuten einzuschalten, ist ausreichend. Das empfehlen Experten des TÜV. Damit wird die Klimaanlage wieder in Gang gebracht und alle beweglichen Komponenten gründlich geschmiert. Und das schützt diese vor porösen Schäden. Ob die Menge an Kühlmittel noch ausreicht, ist ebenfalls zu kontrollieren.

Tipps für Autofahrer: Die Nutzung der Klimaanlage im Winter beugt Pilzbefall vor

Riecht es im Fahrzeug modrig, kann dieses auf einen vorhandenen Pilzbefall der Klimaanlage hinweisen. Mikroorganismen wie Pilze und Bakterien können jedoch auf Dauer die Gesundheit der Insassen gefährden. Der TÜV empfiehlt daher, im Winter die Klimaanlage stets kurz laufen zu lassen. Zu beachten ist jedoch, dass die Klimaanlage fünf bis zehn Minuten vor Erreichen des Ziels abgestellt wird. Dann kann der Klimakompressor rechtzeitig abkühlen und die Feuchtigkeit wird noch aus dem Kühlsystem befördert. Genau dieses reduziert die Bildung von Bakterien und Pilzen. Ratsam ist es zudem, die Klimaanlage regelmäßig fachmännisch reinigen und desinfizieren zu lassen. Die Experten Ihrer Kfz-Werkstatt beraten Sie sicherlich gern.

Tipps für Autofahrer: Die Klimaanlage im Winter nicht ständig auf Hochtouren laufen lassen

Die richtige Temperatur ist für alle Autofahren wichtig. Optimal ist es, wenn die Innenraumtemperatur zwischen 21 und 23 Grad liegt. Das ist die Wohlfühltemperatur, die schließlich nicht zu warm sein darf, da sonst die Konzentration nachlässt. Aus wirtschaftlichen Gründen ist die genannte Innenraumtemperatur ebenfalls angebracht: Arbeitet die Klimaanlage stets auf vollen Touren, wird mehr Kraftstoff verbraucht. Und das wird mit der Zeit teuer.

Tipps für Autofahrer: Regelmäßig die Kühlflüssigkeit kontrollieren

Verliert die Klimaanlage Kühlmittel, wirkt sich dieses auf die Kühlleistung aus. Die Ursache für den Verlust des Kühlmittels können brüchige Leitungen und Dichtungen sein. Fällt Ihnen auf, dass das Kühlmittel weniger wird, obwohl Sie dieses regelmäßig nachfüllen, sollten Sie die Kühlanlage Ihres Fahrzeuges in Ihrer Kfz-Werkstatt gründlich prüfen lassen.

Tipps für Autofahrer: Die Filter der Klimaanlage regelmäßig wechseln

Haben sich Keime, Bakterien und Pilze im Filtersytem gebildet, macht sich dieses durch einen unangenehmen, modrigen Geruch im Auto bemerkbar. Innenraumfilter sind unbemerkt vom Autofahrer stets im Einsatz. Innenraumfilter absorbieren Staub, Verschmutzungen, Pollen und andere Schadstoffe und halten somit den Fahrzeuginnenraum rein. Mit der Zeit und Laufleistung verstopfen die Innenfilter. Daher muss dieser in regelmäßigen Abständen gegen ein neues Ersatzteil ausgewechselt werden. Häufige Tunnelfahrten, Fahrten in Großstädten verkürzen übrigens den Wechselzyklus. Sie wissen nicht, wie oft Sie den Innenraumfilter Ihres Fahrzeuges erneuern müssen? Im Serviceheft finden Sie die Empfehlungen Ihres Fahrzeugherstellers. Es steht gerade ein Wechsel bevor? Neue Innenraumfilter finden Sie auf Autoteile-Markt, dem Online-Markt für neue und gebrauchte Ersatzteile. Selbstverständlich erhalten Sie auf Autoteile-Markt auch Originalersatzteile in Erstausrüsterqualität.

Autoteile-Markt wünscht Ihnen eine gute Fahrt!