porsche-verzueckt-auf-dem-oldtimer-grand-prix-280x158 Porsche verzückt auf dem Oldtimer Grand-Prix

Das Original: Porsche 911 Targa (Foto: eans / depositphotos.com)

Das Sondermodell des 911 Targa 4S erstrahlt in klassischem Blau

Der diesjährige Oldtimer-Grand-Prix, welcher vom 12. bis 14. August stattfindet, wird dieses Jahr durch eine besondere Ausgabe des berühmten 911 Targa 4S beehrt. Die „Exclusive Design Edition“ des 911 Targa 4S besticht natürlich durch ein besonderes Design.

Ein ganz besonderer Lack

Aetna-Blau ist die Farbe der Wahl, in der die 1960 und 1961 vom Band rollenden 911 Targas lackiert waren. Auch andere Teile der Karosserie leuchten in dem hellen, klaren Blau: Der Frontspoiler, der Heckdeckel sowie die Targa-Logos am Bügel werden in der Wagenfarbe gehalten. Die schwarz eingefassten LED-Scheinwerfer, die in Weißgoldmetallic gehaltenen Targa-Bügel und die 20-Zoll-RS-Spyder-Felgen vollenden diese Exklusive DesignEdition.

Mit Liebe zum Detail

Auch im Innenraum des 911er wird nicht an exklusivem Design gespart. Zudem wurden die Gestaltung der Karosserie und die des Innenraums aufeinander abgestimmt. Passend zum Aetna-Blau wird auch im Innenraum das „Blau“ aufgegriffen ­- die Lederausstattung betört in edlem „Graphitblau“. Weiterhin besticht der 420 PS starke Targa mit Einstiegsleisten aus schwarz eloxiertem Edelstahl, adaptiv verstellbaren Sportsitzen mit 18-Wege-Verstellung und kleinen Details, die das Herz jedes Porsche-Fans höher schlagen lassen: ein Porsche-Wappen an der Kopfstütze sowie eine 911-Targa-Silhouette auf dem Deckel des Ablagefachs in der Mittelkonsole.

Wir sind gespannt, was sich Porsche nächstes Jahr einfallen lässt.