scheibenwischer-300x200 Wichtiges rund um Scheibenwischer

Scheibenwischer
Foto: PinkBadger / Depositphotos.com

Scheibenwischer: mehr Sicht, mehr Sicherheit

Um sicher mit dem Auto unterwegs zu sein, ist eine gute Sicht unerlässlich. Mit funktionstüchtigen Scheibenwischern können brenzlige Situationen frühzeitig erkannt und somit auf diese entsprechend frühzeitig reagiert werden. Verschlissene, poröse und veraltete Scheibenwischer sind nicht nur ein Ärgernis, weil sie bei Regen, Graupelschauer oder Schneefall die Windschutzscheibe mehr verschmutzen als reinigen, sie reduzieren die Fahrsicherheit erheblich. Besonders vor längeren Reisestrecken mit dem Auto sollten die Scheibenwischer sorgsam kontrolliert werden.

Kontrolle der Scheibenwischer

Nicht nur der häufige Gebrauch der Scheibenwischer wirkt sich auf die Lebensdauer der Wischerblätter aus. Selbst wenn die Sonne scheint und die Scheibenwischer nicht aktiv sind, wirkt sich dieses auf sie aus, da die Wischerblätter unter den UV-Strahlen leiden und porös werden können. Autofahrer sollten daher die Scheibenwischer ihres Fahrzeuges mindestens zweimal im Jahr sorgsam auf ihre Funktionsfähigkeit kontrollieren. Die Kontrolle der Scheibenwischer ist einfach und dauert nur wenige Minuten: Hierfür wird Wasser auf die Windschutzscheibe gespritzt und anschließend werden die Scheibenwischer angestellt. Zeigen sich mehr als drei schmale Wasserstreifen außerhalb des Sichtfeldes, müssen die Wischerblätter ausgetauscht werden. Dieser Austausch ist vor allem dann notwendig und längst überfällig, wenn Wasserstreifen auf dem direkten Sichtfeld des Fahrers zurückbleiben. Nach den vorderen Scheibenwischern an der Windschutzscheibe folgt der Test des Scheibenwischers am Heck des Fahrzeuges. Bleiben Wasserstreifen zurück, die zudem das Sichtfeld des Fahrers beeinträchtigen, muss dieses Wischerblatt ebenfalls ersetzt werden.

Die richtigen Wischerblätter finden

Für alle, die Wert auf Qualität legen, gibt es Wischblätter von Originalausrüstern des Fahrzeuges. Hochqualitative und dennoch günstigere Wischerblätter sind jedoch genauso erhältlich. Zahlreiche Tests informieren Autobesitzer über das Abschneiden der Wischerblätter diverser Anbieter. Bei der Entscheidung helfen sicherlich die Experten der eigenen Kfz-Werkstatt oder die Spezialisten im Fachhandel. Doch nicht alle Wischerblätter passen. Bevor der Kauf getätigt wird, sollten sich Autofahrer über die für das Fahrzeug geeigneten Wischerblätter informieren. Hinweise hierfür sind häufig in der Bedienungsanleitung des Fahrzeuges zu finden. Ist das Modell der Wischerblätter bekannt, können sich Autofahrer dieses Kfz-Teil ganz bequem online auswählen, bestellen und liefern lassen. Auf autoteile-markt.de bieten Ersatzteilhändler ein großes Sortiment an qualitativ hochwertigen und günstigen Wischerblättern. Und wer nicht suchen will, kann auf diesem Online-Marktplatz für neue und gebrauchte Kfz-Ersatzteile kostenlos selbst ein Gesuch einstellen und sich die Angebote zukommen lassen.

Umgang der Wischerblätter im Winter

Autohersteller und Hersteller von Wischerblättern betonen stets, dass die Wischerblätter in der kalten Jahreszeit nicht eingestellt werden sollten, bevor die Frontscheibe oder die Heckscheibe mit der Heizungsanlage und der Lüftungsanlage angewärmt wurde. Die Scheibenwischer sind keine Eiskratzer! Es hilft nichts: Erst muss der Schnee auf der Windschutzscheibe und gegebenenfalls auf der Heckscheibe mit einem Handfeger entfernt, dann muss das Eis vorsichtig abgekratzt werden.

Windschutzscheibe und Heckscheibe pflegen

Auf Dauer belasten verdreckte Scheiben die Funktionsfähigkeit der Wischerblätter. Haben sich Verschmutzungen erst einmal auf der Windschutzscheibe und der Heckscheibe festgesetzt, müssen die Scheibenwischer verstärkt angestellt werden, was wiederum die Wischerblätter schädigt. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollten die Autoscheiben regelmäßig gesäubert und mit einem entsprechenden Scheibenreiniger gepflegt werden. Das erhöht die Lebensdauer der Wischerblätter und sorgt für gute Sicht und für mehr Sicherheit beim Autofahren.