weihnachtsbaum_transportieren-300x206 Weihnachtsbaum sicher mit dem Auto transportieren

Weihnachtsbaum mit dem Auto transportieren
Foto: Vadmary / Depositphotos.com

Alle Jahre wieder: Mit dem Auto
den Weihnachtsbaum transportieren

Schön groß muss er sein und natürlich voll. Sehr viele Menschen haben sehr genaue Vorstellungen davon, wie der Weihnachtsbaum auszusehen hat. Wurde endlich die gewünschte Weihnachtstanne gefunden, stellt sich schließlich oft die Frage, wie der Christbaum möglichst sicher und unbeschadet nach Hause transportiert wird. Diesen mit dem Gedanken „Das passt schon“ irgendwie ins Auto zu verfrachten und einfach loszufahren, ist keine gute Idee. Der Weihnachtsbaum muss so verstaut werden, dass die Fahrt noch sicher ist – für einen selbst und für andere Verkehrsteilnehmer. autoteile-Markt.de hat einige Tipps zusammengestellt, damit Sie auch mit einem Weihnachtsbaum im Auto sicher und vorschriftsgemäß ans Ziel gelangen.

Den Weihnachtsbaum sicher im Auto verstauen

Der Weihnachtsbaum muss im Auto mit reißfesten Gurten so verstaut werden, dass dieser selbst bei einer Vollbremsung oder bei Kurvenfahrten gut gesichert ist und die Fahrzeuginsassen weder behindert noch bei Notbremsungen verletzten kann. Außerdem muss gewährleistet sein, dass der Christbaum die Sicht des Autofahrers nicht einschränkt. Das heißt: Die Windschutzscheibe und die vorderen Seitenscheiben müssen frei bleiben.

Wenn der Weihnachtsbaum nicht in das Auto passt

Wurde ein besonders schönes und großes Exemplar ausgesucht, ist der sichere Transport des Weihnachtsbaumes mit dem Auto schon eine Herausforderung. Es muss sichergestellt werden, dass der Weihnachtsbaum bei Entfernungen bis zu 100 Kilometer maximal 1,50 m nach hinten aus dem Fahrzeug oder dem Anhänger herausragt. Ragt der Weihnachtsbaum mehr als 1 m über die Rücklichter des Autos hinaus, muss zusätzlich eine rote Fahne, die eine Mindestgröße von 30 cm x 30 cm aufweisen muss, an dem äußeren Ende des Baumes befestigt werden, um den Transport für nachfolgende Verkehrsteilnehmer frühzeitig sichtbar zu machen. Die Rücklichter und das Kennzeichen des Fahrzeuges dürfen von dem Weihnachtsbaum selbstverständlich nicht verdeckt werden.

Seitenfenster während der Fahrt leicht öffnen

Ist der Weihnachtsbaum so groß, dass der Kofferraum für den Transport offenbleiben muss, dringen die eigenen Autoabgase ins Fahrzeuginnere. Daher sollten während der Fahrt die vorderen Seitenfenster etwas geöffnet werden.

Den Weihnachtsbaumtransport sichtbar machen

Wer den Weihnachtsbaum frühmorgens oder am späten Nachmittag und somit in der Dunkelheit transportieren will, muss mindestens einen roten Strahler oder eine rote Leuchte am Ende des Weihnachtsbaumes und in einer maximalen Höhe von 90 cm befestigen, um den Transport für nachfolgende Verkehrsteilnehmer zu kennzeichnen.

Fazit: Der Transport des Weihnachtsbaumes mit dem Auto muss gut überlegt und vorbereitet sein, um diesen ordnungsgemäß und sicher zu bewerkstelligen. Es gilt, den Weihnachtsbaum gut zu sichern, die eigene Sicht frei zu halten und den Transport für andere sichtbar zu machen.