KFZ Kompendium - ASD Automatisches Sperrdifferential

Das Anfahren des Fahrzeuges zu erleichtern und ein Durchdrehen der Fahrzeugräder zu verhindern, war die Aufgabe des Automatischen Sperrdifferentials, das häufig auch als Differentialsperre bzw. als Ausgleichsgetriebe bezeichnet wurde. In schnell durchfahrenden Kurven war es ebenfalls aktiv, indem das Automatische Sperrdifferential für eine verbesserte Bodenhaftung sorgte. Dafür war das Fahrzeug mit Radsensoren ausgerüstet, die am jeweiligen Fahrzeugrad die Geschwindigkeit ermittelten und die gemessenen Daten an das Steuergerät weiterleiteten. Sobald ein oder gar die beiden Antriebsräder etwas schneller rotierten, wurde das Automatische Sperrdifferential, das von Mercedes Benz entwickelt wurde und in Fahrzeugen dieses Automobilkonzerns zu finden war, aktiv. Das Automatische Sperrdifferential war durch die Verwendung vieler Kfz-Bauteile sehr anfällig und wurde daher weiterentwickelt. Diese Weiterentwicklung führte zur Antriebsschlupfregelung. Dieses elektronische System ersetzte schließlich das Automatische Sperrdifferential.

Mehr zum Thema ASD Automatisches Sperrdifferential