KFZ Kompendium - Brennstoffzellenfahrzeug

Alternative Energie kommt in Fahrzeugen mit Brennstoffzellen zum Einsatz. Statt Otto- oder Dieselmotor haben Brennstoffzellenfahrzeuge einen Elektromotor. Statt Kraftstoff wird Wasserstoff oder Methanol benötigt. Wasserstoff wird oxidiert, um nach dem Prinzip der Osmose elektrische Energie zu erzeugen, die dann in Bewegung transformiert wird. Statt die Energie sofort umzuwandeln, kann sie auch in einer Transaktionsbatterie gespeichert werden. Brennstoffzellenfahrzeuge benötigen einen speziellen Drucktank. Da Wasserstoff hochexplosiv ist und entsprechend gelagert werden muss, ist die Zuführung heikel. Darüber hinaus existiert noch kein wirkliches Netz an Tankstellen mit Wasserstoff-Zapfsäulen. Der Vorteil eines Brennstoffzellenfahrzeuges liegt in der Verringerung der Co2-Emission. Schließlich entsteht beim Betrieb nur Wasser.

Mehr zum Thema Brennstoffzellenfahrzeug