KFZ Kompendium - Elektronische Motorleistungsregelung

Die technologische Entwicklung der Fahrzeuge führte zur elektronischen Motorleistungsregelung, abgekürzt auch als EML bezeichnet. Die elektronische Motorleistungsregelung steuert die Luftzufuhr, die zu dem Verbrennungsmotor geleitet wird. In älteren Fahrzeugen regelte dies Übertragung die Drosselklappe mechanisch, die aktiv wurde, sobald der Autofahrer das Gaspedal betätigte. Der Vorteil der elektronischen Motorleistungsregelung ist, dass sie wirksamer, sicherer und genauer funktioniert. Neben dieser elektronischen Übertragung kann die elektronische Motorleistungsregelung auch die Geschwindigkeit regulieren. Ist die EML defekt, leuchtet die entsprechende Warnleuchte im Cockpit des Fahrzeuges auf. In dem Fall sollte der Autofahrer eine Kfz-Werkstatt aufsuchen und den Fehler fachmännisch beheben lassen.