KFZ Kompendium - Hauptbremszylinder

In Deutschland muss jedes Fahrzeug über zwei Bremskreise verfügen, die unabhängig voneinander arbeiten. Gewährleistet wird dieses durch Tandem-Hauptzylinder. Der Hauptbremszylinder – auch als Hauptzylinder bezeichnet – ist der Zylinder, der in der hydraulischen Bremsanlage den Druck erzeugt, sobald der Fahrer das Bremspedal betätigt. Diese Kraft wird auf den Druckkolben übertragen, der sich zur Bremsleitung bewegt. Der Hauptbremszylinder, der bei Scheiben- und Trommelbremsen eingesetzt wird, liefert und reguliert zudem die Bremsflüssigkeit für die hydraulischen Elemente. Der Hauptbremszylinder besteht meist aus Guss oder Aluminium.

Mehr zum Thema Hauptbremszylinder