KFZ Kompendium - Motor

Ohne Motor kommt das Fahrzeug nicht voran. Der Automotor ist notwendig, um die Energie, die bei der Verbrennung entsteht, in mechanische Arbeit zu wandeln. Die Kraftübertragung auf die Räder geschieht durch weitere Kfz-Teile wie dem Getriebe und der Antriebswelle. Neben den klassischen Verbrennungsmotoren für Benzin- und Dieselfahrzeuge werden in der Autobranche auch Elektromotoren in Fahrzeuge eingebaut. In einem Fahrzeug mit Benzinmotor wird der Kraftstoff so mit der Luft vermischt, dass diese Mischung entzündet. Der Kolben wird durch die Volumenveränderung nach unten gedrückt. Dieses bringt die Pleuelstange dazu, die linearen Hubbewegungen des Kolbens in eine kreisförmige Bewegung umzuwandeln. Diese Bewegung drückt den Kolben wieder nach oben. Dort verharrt er bis zur nächsten Verbrennungsexplosion. Einspritzdüsen verbessern in Benzinmotoren die Kraftstoffzufuhr für die Verbrennung. Turbolader erhöhen die Luftzufuhr, die wiederum für die Verbrennung genutzt wird.

Mehr zum Thema Motor