KFZ Kompendium - Zahnriemen

Im Motor eines Fahrzeuges treibt der Zahnriemen die Nockenwelle an, indem der Riemen, auch Steuerriemen genannt, die Nockenwelle mit der Kurbelwelle verbindet, Kräfte überträgt und die Wellen so steuert. Mit kleinen Gummi- oder Kunststoffnoppen, die an der Innenseite des Zahnriemens liegen, wird das Zahnrad angetrieben. Auch die Wasserpumpe oder die Einspritzpumpe werden durch Zahnriemen gesteuert. Der Zahnriemen ist ein typisches Verschleißteil und muss regelmäßig gewartet und erneuert werden. Wer dieses ignoriert, riskiert einen massiven Motorschaden. Meist werden mit dem Zahnriemenwechsel gleichzeitig weitere Kfz-Teile wie Spannrolle, Umlenkrolle und Wasserpumpe ausgewechselt.

Mehr zum Thema Zahnriemen